Donnerstag, 31. Januar 2013

(Buchvorstellung) Chroniken der Unterwelt - City of Fallen Angels / The Mortal Instruments- City of Fallen Angels von Cassandra Clare

Da ja sicherlich einige gerade dabei sind die Bücher zu verschlingen bevor der erste Teil der "Chroniken der Unterwelt" ins Kino kommt stelle ich euch nun den vierten Teil der Saga vor.
Wer schon den Klapptext gelesen hat wird wohl denken, das es Hauptsächlich um Simon geht, aber das stimmt nicht. Das Buch wird abwechselnd aus Clarys und Simons Sicht beschrieben und Magnus und Alec bekommen auch einiges an Aufmerksamkeit ab.


Simon, der sich ja nun als Vampir durchschlagen muss wird von Camille, dem ehemaligen Mitglied des New Yorker Vampierclans darum gebeten ihr dabei zu helfen wieder an die Macht zu kommen.
Durch die Ereignisse aus den vorherigen Büchern trägt er ein besonders Zeichen auf der Stirn welches ihn vor Gefahren schützt. Des weiteren ist er der einzige Vampir der absolut resistent gegen das Sonnenlicht ist.
Doch Simon ist auf Grund seiner Fähigkeiten auch bei den anderen Schattenwesen seht begehrt die auf sehr unterschiedliche Weise um ihn buhlen. Wird er die richtige Wahl treffen? Und wird er seinen Hunger nach menschlichem Blut überwinden können?
Die Schattenwesen haben zumal das Problem, das kurze Zeit Später drei Leichen sowie ein totes Baby mit Klauen in ihren Territorien gefunden werden. Es deutet alles darauf hin, das jemand das Bündnis mit den Schattenjägern entzweien möchte, doch wer? Die Figur im Hintergrund lässt Valentine geradezu freundlich darstehen!
Doch auch Clary hat zu kämpfen, denn Jace ist mal wieder typisch Jace und baut weitere Mauern um sich herum auf. Sie versucht an ihn heranzukommen woraufhin er sich weiter zurück zieht.
Und auch Simon hat Beziehungsprobleme, auch wenn diese in die andere Richtung laufen. Denn er geht gleichzeitig mit Isabelle und Maia aus, die nichts von einander wissen...
Während Jace damit Kämpft, das er keinerlei Beziehung zu seinen wirklichen Eltern hat, steckt Alec wiederum in einer anderen Krise, seine Eltern verkraften es nicht unbedingt5 gut, das er schwul ist und er versucht in einem Urlaub mit Magnus einen klaren Kopf zu bekommen, als dieser aber von dessen Umtriebigkeit erfährt Zweifelt er daran wie ernst ihre Beziehung wirklich ist.
Und zwischen all dem steht ein Gegner mit dem nicht zu spaßen ist...


Mein Fazit:

In diesem Buch scheint es eine Liebeskriese nach der anderen zu geben, was mich etwas gestört hat, gut ist allerdings, das das Buch gewohnt Humorvoll ist und Jace sich wie immer benimmt, wodurch der gewohnte Sarkasmus dazu kommt. Ich war am Anfang etwas skeptisch, da ich mir dachte: Nochmal 3 Bücher? Muss das sein? Aber die Autorin hat es wirklich geschafft den hohen Standart der vorherigen Bücher beizubehalten und macht Lust auf das 5. Buch!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...