Dienstag, 15. Januar 2013

(Buchvorstellung) Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe / Beautiful Creatures von Kami Garcia

Ich stelle euch hier Sixteen Moons vor welches der erste Band in einer Buchreihe von der Autorin Kami Gracia ist.
Obwohl der Markt ja bekanntlich von Romantikbüchern überschwemmt ist hat mich doch das Cover (Ich muss dazu sagen ich habe es in Englisch gekauft) in den Bann gezogen da es gestalterisch sehr schön ist.

Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe

Ethan wohnt in der Kleinstadt Gatlin, eine sehr kleinkarierte und konservative Stadt wo sich jeder kennt und man besser dran ist sich einzuordnen und nicht aus der Reihe zu tanzen.Ethan, der vor einem Jahr seine Mutter verloren hat träumt seit Wochen jede Nacht von einem Mädchen welches sich Ihm aber nie Komplett zeigt. Und doch, als er Lena das erste Mal in der Schule sieht ist er sich sicher: Das ist sie!
Doch kaum ist Lena in der Schule gehen die Gerüchte los, sie ist von mehreren Schulen geflogen aufgrund merkwürdiger Ereignisse zumal sie die Nichte des Eigenbrötlers Ravenwood ist welcher abseits auf einer Plantage wohnt.
Die konservativen Bürger sind sich sicher, dass sie verschoben ist und man besser ohne sie dran ist. Doch Ethan ignoriert die Ratschläge und fängt an Zeit mit Ihr zu verbringen und lernt somit auch die Ravenwoods kennen.
Lena ist am Anfang sehr verschlossen was man ihr aufgrund der Behandlung die sie von den Einwohnern erfährt nicht verübeln kann.
Zumal sie noch ein anderes Problem hat, auf Ihrer Familie liegt ein Fluch und es sind nur noch wenige Tage bis zu Ihrem 16. Geburtstag.
An diesem Tag wird sich entscheiden, ob sie auf die dunkle Seite gezogen wird oder nicht. Denn Lenas Familie besitzt Zauberkräfte welche sich immer mehr zum Problem im Umgang mit ihren Mitmenschen herrausstellen.
So platzten zum Beispiel durch unterdrückte Wut die Fensterscheiben im Klassenzimmer, doch es passieren noch mehr merkwürdige Dinge um Ethan herum, so hört er zum Beispiel immer öfter ein Seltsames Lied auf seinem Ipod, welches eigentlich gar nicht da sein dürfte, oder im Radio.
Mit der Zeit fängt Lena an Ihm zu vertrauen und öffnet sich immer mehr und Ethan ist fest entschlossen zu helfen auch wenn das Bedeutet sich gegen die ganze Stadt zu stellen.


Mein Fazit:

Einen riesigen Pluspunkt hat das Buch schon auf der ersten Seite gesammelt denn es ist nicht nur in der Ich-Perspektive geschrieben sonder sogar aus der Sicht des Hauptcharakters Ethan.
Es ist wahrhaftig das erste Buch das ich je gelesen habe welches aus der Sicht eines Jungen geschrieben ist! Dazu kommt, dass das Thema Bürgerkrieg und die Einstellung der Südstaaten thematisiert wird und deren Charme aber auch Einöde gut zur Geltung kommen.
Das Buch liest sich flüssig und ist zwischen all den Vampirromanen die in der letzten Zeit erschienen sind eine wahrhaftige Erfrischung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...