Donnerstag, 14. Februar 2013

(Buchvorstellung) Black Dagger - Seelenjäger & Todesfluch / Black Dagger - Lover Unbound von J. R. Ward

Ich habe euch Vishous versprochen und Ihr bekommt ihn, denn es geht mit dem nächsten Band der "Black Dagger" Reihe von J. R. Ward weiter!


Vishous ist wohl der merkwürdigste unter den Brüdern, auf der einen Seite ein Genie, auf der anderen ein Eigenbrötler der außer Butch niemanden an sich heran lässt. Doch Butch hat nun Marrissa und V merkt deutlich, dass er mehr für seinen besten Freund empfindet, als ihm lieb ist. Noch dazu wird er von Zukunftsvisionen geplagt die seinen Tod vorrauszusehen scheinen. 
Als er eines Tages auf der Straße angeschossen wird kommt er in ein menschliches Krankenhaus wo er auf Jane trifft die ihn operiert und somit rettet. Doch sie ist über das was sie auf dem OP-Tisch vorfindet mehr als geschockt und ihre Situation verbessert sich auch nicht dadurch, dass Vishous von drei erschreckenden Männern abgeholt werden soll. Sie versucht ihnen zu erklären, dass V nicht in der Lage ist nach Hause zu gehen woraufhin dieser in einer Medikamenten- und Zukunftstrance erklärt, dass sie mitmuss. Daraufhin wirft sich Rhage die protestierende Jane über die Schulter und entführt sie in eine für sie kaum vorstellbare Welt. 
V geht es von Tag zu Tag besser aufgrund von Jane die ihn widerwillig versorgt doch dies bereitet ihm Kopfzerbrechen, denn sein Interesse an ihr steigt von Tag zu Tag obwohl sie ihm deutlich signalisiert, dass sie ihn und die gesamte Situation hasst, sogar angst hat. 
Als Phury schwer verletzt wird steht Jane aber schnell vor der Frage ob sie helfen soll oder nicht. Sie entscheidet sich dafür und merkt wie gut sie mit V zusammenarbeitet. Doch das sich zwischen ihnen entwickelnde Spiel ist gefährlich, denn Vishous' geheimnisvolle Mutter hat andere Pläne für ihn die ihm garnicht schmecken und dazu kommt noch das seine Art und Weise mit Frauen umzugehen besser nicht ausgesprochen wird. Doch es scheint gerade seine dominante Art zu sein, die Jane fasziniert denn sie scheinen sich nicht unähnlich, doch Vishous hütet mehr dunkle Abgründe als sie sich vorstellen kann und ist es wirklich sein Tod, den er gesehen hat?

Mein Fazit:

Ich war total gefesselt von der Geschichte. Ich weiss, dass die Autorin V nicht mag und das kommt ab und an an die Oberfläche in diesem Buch doch ich muss sagen, dass ich auch fasziniert von ihm war, er ist definitiv der düsterste der Gruppe aber vielleicht macht das gerade seinen Reiz aus und ich fand es schön wie sich die Beziehung langsam entwickelt hat und er am Ende des Buches ein fast schon anderer Mann war. Ich kann zu 100 Prozent sagen: Lesen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...