Dienstag, 12. Februar 2013

(Buchvorstellung) Chroniken der Schattenjäger - Clockwork Angel / Infernal Devices - Clockwork Angel von Cassandra Clare

Nach dem großen Erfolg der "Chroniken der Unterwelt" fing Cassandra Clare mit einer zweiten Reihe namens "Chroniken der Schattenjäger" an (im englischen "Infernal Devices"). Den ersten Band mit dem Titel "Clockwork Angel" stelle ich euch heute vor.


Die Protagonistin Tessa erhält eine Einladung nach England von ihrem Bruder Nathaniel, den sie seit langem nicht mehr gesehen hat, der sie umgehend folgt.
Sie hat aufgrund des Todes ihrer Tante vor bei ihm zu wohnen, doch es kommt alles anders. Bei ihrer Ankunft wird sie durch einen Trick von zwei älteren Damen, die sich als Mrs Dark und Mrs Black ausgeben entführt und in einem alten Haus festgehalten.
Die beiden zwingen sie, Fähigkeiten zu erlernen, von dienen nicht einmal Tessa wusste, dass sie sie besitzt. Doch sie ist etwas besonderes. Sie kann in die Gestalt jedes beliebigen Menschen schlüpfen.
Die mysteriösen Damen gehen jedoch noch Weiter, ein überaus mächtiger Mann scheint an Tessa oder besser ihren Fähigkeiten interessiert zu sein und die beiden möchten sie zur Heirat zwingen. Für Tessa steht fest, dass sie fliehen muss, als sie von jemanden überrascht wird. Dieser jemand ist ein Schattenjäger mit dem Namen Will Herondale, er beschimpft die Damen aufs übelste und mit seiner Hilfe gelingt Tessa die Flucht. Jedoch verliert sie das Bewusstsein.
Als sie wieder aufwacht findet sie sich im "Institut" wieder, einer Einrichtung der Schattenjäger. Dort lernt sie neben dem kämpferischen Will noch den charmanten Jem, Jessamine (die  sich weigert eine Schattenjägerin zu sein) und die Leiter des Instituts Charlotte und Harry kennen.
Tessa ist von Will und Jem fasziniert denn obwohl die beiden die besten Freunde sind könnten sie nicht unterschiedlicher sein.
Will ist hitzköpfig, voller Lebensfreude und setzt sich gerne über alles hinweg während Jem sehr ruhig und überlegt wirkt. Was auch damit zusammen hängt, dass er todkrank ist und ihm kaum noch Zeit bleibt, die Medikamente die er nimmt verlangsamen seinen Tod, werden ihn aber nicht aufhalten können.
Tessa fängt an sich für beide zu interessieren, was sie in einem Gefühlschaos versinken lässt und das gerade jetzt wo ihr Bruder in Gefangenschaft ist und ein gefährlicher Gegenspieler dabei ist eine Armee aus Maschinen zu erstellen, die sich im Körper von Ihm ermordeten Menschen befindet. Die Schattenjäger haben alle Hände voll zu tun Ihn aufzuhalten und Tessa gibt Ihnen mit ihren Fähigkeiten Rätsel auf, die Kräfte, die sie besitzt sollten für sie nicht möglich sein...


Mein Fazit:

Die Reihe gliedert sich wunderbar in die "Chroniken der Unterwelt" ein, mehr aber auch nicht, es ist ein typisches Schattenjägerbuch mit alten Bekannten wie Magnus und eine gewisse Katze. Aber es ist auch nicht schlechter und kann durchaus mit der Parallelreihe mithalten. Ich finde Jem ausgesprochen sympathisch und Will hat gewisse Charakterzüge von Jace ohne ihm zu sehr zu ähneln. Ein gutes Buch für zwischendurch wobei ich die "Chroniken der Unterwelt" besser finde.

1 Kommentar:

  1. Da stimme ich dir voll zu! Ich fand "Chroniken der Unterweld" auch besser!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...