Donnerstag, 7. Februar 2013

(Buchvorstellung) Menschenkind & Vampirherz / Lover Revealed von J. R. Ward

Der nächste Band der Black Dagger Reihe dreht sich um Butch und Marissa, die sich, wie ihr euch bestimmt erinnern könnt, von Anfang an sympathisch fanden. Dementsprechend ist auch Vishous wieder mit von der Partie.


Die Geschichte von Lover Revealed ist wie üblich ich 2 Hälften aufgeteilt in Menschenkind und Vampirherz. 
Butch hat sich mittlerweile als Vishous' Mitbewohner eingelebt und scheint auch der einzige zu sein, der V wirklich gern hat. Die beiden scheinen zwar unzertrennlich aber Butch trauern Marissa hinterher, die wie er glaubt, kein Interesse an ihm hat. Die Bruderschaft hält ihn zusätzlich noch aus allen Kämpfen raus um ihn nicht in Gefahr zu bringen was ihm zu schaffen macht. Er fühlt sich unnütz.
Als er eines Tages von den Lessern gefangen genommen und gefoltert wird sieht es schlecht für ihn aus, doch Vishous kann ihn aufgrund einer Verbindung zwischen den beiden befreien  Er bringt seinen schwer verletzten Freund zurück doch irgend etwas scheint mit ihm nicht zu stimmen, er scheint Eigenschaften der Lesser übernommen zu haben und die Bruderschaft weiss nicht wie sie damit umgehen soll. Doch Vishous weigert sich zu glauben, das sein Freund zum Feind wurde. 
Vishous und Marissa kümmern sich aufopferungsvoll um ihn und sich erleichtert das er es schafft doch Butch ist über seine neuen Eigenschaften geschockt und demnach wenig dankbar. 
Doch Vishous scheint eine sehr gewagte Lösung parat zu haben...
Doch auch Marrissa hat ihre Probleme, ihr Bruder ist über ihr Verhältnis mit einem Menschen wenig begeistert und setzt sie vor die Tür! Sie hat jedoch Glück, denn Wrath nimmt die verzweifelt vor seiner Haustür stehende Frau auf. Doch Martissa muss nun trotzdem lernen mit ihrer ersten Beziehung klar zu kommen und auf eigenen Beinen zu stehen. 

Mein Fazit:

Ich muss vorab sagen, dass ich Butch und Vishous sehr mag von daher hat mir das Buch sehr gefallen. Die beiden sind gewohnt vertraut miteinander, vielleicht zu vertraut? Denn Vishous scheint über Marrissa nicht so glücklich zu sein. Emotionsmäßig kommt das Buch jedoch nicht an seinen Vorgänger heran, was aber nicht schlimm ist. Es ist eine schöne Geschichte und die Andeutungen über Vishous erzeugen Vorfreude auf das nächste Buch denn seine Lebensweise scheint selbst den Brüdern sauer aufzustoßen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...