Donnerstag, 21. März 2013

(Buchvorstellung) Saphirblau / Sapphire Blue von Kerstin Gier

Gestern Abend bin ich mit dem zweiten Band der "Rubinrot" Saga fertig geworden und möchte euch diesen natürlich nicht vorenthalten!


Gwendolyn ist verwirrt und ihre Gefühle spielen verrückt, warum hat Gideon sie geküsst? Sie versucht sich krampfhaft daran zu erinnern was für ein Mistkerl er eigentlich ist, doch so ganz will es ihr nicht gelingen.
Auch weiss sie immer noch nicht um was für ein Geheimnis es geht, was möchte der Graf damit erreichen, wenn er den Blutkreis schließt? Leider misstraut ihr jeder seit Paul und Lucy sie und Gideon in einen Hinterhalt gelockt haben. Das Gideon nun auchnoch niedergeschlagen wurde macht ihre Situation nicht besser, denn er ist überzeugt davon, sie gesehen zu haben.
Gwen fängt an ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und trifft sich in der Vergangenheit heimlich mit ihrem Großvater, der ihr helfen soll herauszufinden warum Paul und Lucy den Chronographen gestohlen haben.
Die beiden gelten immernoch als Verräter doch ihnen scheint eine Menge an Gwens Sicherheit zu liegen...
Als wäre das alles nicht genug muss Gwen sich in kürzester Zeit sämtliche Umgangsformen der Vergangenheit aneignen um auf dem bevorstehenden Ball des Grafen nicht negativ aufzufallen. Doch ist dies in dieser kurzen Zeit überhaupt möglich, und was hat der geheimnisvolle alte Mann wirklich mit ihr vor? Das er gefährlich ist steht ausser Frage.


Mein Fazit:

Ich bin begeistert von Gwendolyns Geschichte und freue mich schon auf den nächsten Band.
Im Gegensatz zum ersten Buch kommt die Story hier richtig in Fahrt. Vor allen der kleine Wasserspeier hat es mir echt angetan. Aber, auch wenn mich jetzt einige steinigen werden, ich kann mit Gideon nichts anfangen, ich sehe nur einen verwöhnten, hochnäsigen und verzogenen Bengel, ich kann nicht nachvollziehen, dass Gwen so vernarrt in ihn ist. Aber gut jedem Topf seinen Deckel.
Mein persönliches Highlight war übrigens Gwens betrunkener Auftritt auf dem Soiree!


Kommentare:

  1. Anonym21:15

    Der Ball kommt erst im dritten Teil dran, das war nur ein Sorbee´ (oder so). Aber Gideon finde ich auch nicht so toll, obwohl sich auch das um einiges im dritten ändert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt es war ein Soiree, ja bin jetzt kurz vor dem Ball im 3. Band. Mal sehen ob sich meine Meinung über Gideon noch ändert bis jetzt finde ich ihn schrecklich...

      Löschen
  2. Anonym16:59

    Ja kommt ein "bisschen" arrogant rüber.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...