Freitag, 5. April 2013

(Buchvorstellung) Die Einzige - In deinen Augen die Unendlichkeit / Origin von Jessica Khoury

Vor einiger Zeit habe ich Die Einzige / Origin gelesen und es hat mich zum Nachdenken angeregt. Es ist keines dieser typischen Fantasyreihen. Im Gegenteil, es ist ein Einzelband. Die Meinungen darüber sind recht gespalten, ich denke auch es wäre mehr drin gewesen aber das hätte vielleicht das ausmaß gesprengt und wir wären wieder bei einer Buchreihe gelandet.


Pia ist perfekt, zumindest wird ihr das jeden Tag so gesagt. Denn keine ist wie sie. Sie ist ein wohl gehütetes Geheimnis einer Gruppe Wissenschaftler die es geschafft habe ihre DNA so zu verändern, das sie unsterblich wird. Pia gefällt das zwar aber sie weiss, dass sie irgendwann alleine sein wird und deshalbt möchte sie ihrer "Familie" so schnell wie möglich helfen, mehr Menschen mit ihren Eigenschaften zu erschaffen.
Doch dafür muss sie zuerst einige Prüfungen bestehen und das Team davon überzeugen, das sie bereit ist.
Eines Tages, nach einem Unwetter stürtzt ein Baum in den Zaun und ermöglicht ihr somit einen Spaziergang in den angrenzenden Jungle zu machen. Ihr ist es untersagt das Gelände zu verlassen und bis jetzt hat sie es auch noch nie getan, denn draussen ist es gefährlich! Doch ihr jugendlicher Leichtsinn siegt und sie verlässt das Grundstück um kurz darauf auf Eio zu stoßen, einem Jungen in ihrem alter dier ihr die Welt mit ganz anderen Augen zeigt!


Mein Fazit:

Ich bin sehr angetan von dem Buch, da er im Vergleich zu anderen Jugendromanen keine kitschige Liebesgeschichte enthält sondern den Protagonisten Zeit gibt, sich zu entwickeln. Dies war sehr erfrischend. Auch stellt man sich während des Lesens sehr viele philosophische Fragen über die Unsterblichkeit und es passieren viele nicht vorhersehbare Dinge.
Ein toller Roman wenn man bedenkt, das es der erste ist. Ich bin gespannt, was uns die Autorin in der nächsten Zeit noch bieten wird.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...