Dienstag, 2. April 2013

(Buchvorstellung) Smaragdgrün von Kerstin Gier

Soo ich habe die Woche Urlaub genutzt um Smaragdgrün zu beenden und habe sogar noch ein zweites Buch geschafft aber dazu später mehr.


Gwen ist am Boden zerstört als Gideon ihr offenbart, dass er sie die ganze Zeit angelogen hat. Sie versucht ihm aus dem Weg zu gehen, was jedoch kaum möglich ist da sie immernoch regelmäßig elapsieren muss.
Auch der Graf schmiedet immer weitere Pläne und es wird schnell deutlich, dass er Gwendolyn nach dem Leben trachtet. Somit ist ihr Liebeskummer und das anstehende Menuett mit Gideon fast schon erträglich.
Doch wie sind Gideons Gefühle wirklich? Hat er Paul sein Versprechen gegeben und was steht in den Papieren die er überreicht bekommen hat?
Als Gwen dann auchnoch erfährt wer Lucy und Paul wirklich sind gerät ihre Welt aus den Fugen.
Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit um den Stein der Weisen vor dem Grafen zu schützen, doch hat dieser ihn vielleicht schon? Gwendolyn fasst den Entschluss Gideon zu verraten wo der zweite Chronograf ist und versucht ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen!

Mein Fazit:

Alles hat irgendwann ein Ende, so leider auch diese Trilogie. Ich bin wirklich begeistert auch wenn es teilweise arg kitschig war.
Ihr wollt bestimmt wissen ob ich mich mit dem kleinen Mistkerl angefreundet habe? Sagen wir es mal so ich teile Pauls Meinung über ihn.
Es gibt aber einen Punkt Abzug, da viel vorhersehbar war. Dennoch eins der besten Bücherreihen die ich bis jetzt gelesen habe!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...