Mittwoch, 14. August 2013

(Buchvorstellung) Das Puppenzimmer von Maja Ilisch

Ich hatte mal wieder bei "Blogg dein Buch" mitgemacht und das Glück vom "dotbooks" Verlag ausgewählt worden zu sein um das Buch "Das Puppenzimmer" von Maja Ilisch vorzustellen.


Es gibt nur drei Wege aus dem Waisenhaus, eine Anstellung, der Tod oder eine Adoption. Was Letzteres betraf, so hatte das Mädchen die Hoffnung bereits aufgegeben bis eines Tages der geheimnisvolle Rufus Molyneux auftaucht. Er war auf der Suche nach einem Mädchen. Einem ganz besonderen Mädchen.
So kommt es, dass er sie mitnimmt, in ein neues Leben zusammen mit seiner Schwester, Violet Molyneux, auf das Anwesen Hollyhock. In weißen Kleidern und mit einem neuen Namen, Florence, beginnt das Mädchen sich um ihren neuen Job zu kümmern. Rufus bringt sie in ein Zimmer voller Puppen, die sie katalogisieren soll. Er überrecht ihr einen Schlüssel zu dem stets abgeschlossenen Zimmer und ringt ihr das Versprechen ab Stillschweigen zu bewahren, über alles was in diesem Zimmer geschieht. Florence ahnt, dass es in diesem Haus nicht mit rechten Dingen zugeht, die Puppen lehren ihr das fürchten, als sie nahc und nach das Lachen und Weinen von Kindern aus dem Raum zu hören scheint. Wer sind die Molyneux wirklich?


Mein Fazit:

Das erste, was mir an dem Buch auffiel, war das Cover welches wirklich gruselig erscheint, das Mädchen wirkt fast wie ein Geist. Also hatte ich mich auch auf eine Gruselgeschichte eingestellt. Hab ich sie bekommen? Am Anfang ja, später driftete das Buch jedoch sehr in das Fantasy Genre ab was mit nicht mehr so zugesagte. Was aber auch daran liegen könnte, dass ich mit Feen nicht wirklich etwas am Hut habe...
Aber gut, das sollte kein Grund sein, das Buch im Regal stehen zu lassen denn hier kommt es auf den eigenen Geschmack an.
Viel wichtiger ist der Schreibstil, und der war wirklich klasse und sehr lustig, da Florence vieles mit Humor nimmt und mir das ein oder andere Schmunzeln entlockt hat. Ihr Charakter war generell sehr schön ausgearbeitet und man konnte sich wunderbar in sie hineinversetzten. Sie ist gebildet, klug, liebt Bücher und vor allem ist sie frech!
Leider ist sie damit auch die Einzige. Außer der Protagonistin waren sämtliche Charaktere flach bis komplett unpersönlich.
Rufus und Violet waren am Anfang noch mysteriös und das hat mir sehr gefallen. Leider spielen die beiden während des gesamten Buches immer wieder dieselbe Leier ab und irgendwann wirkt deren Unfreundlichkeit nur noch aufgesetzt und es hat mich unglaublich genervt.
Auch zu Alan konnte ich kaum eine Beziehung herstellen, er war einfach nicht greifbar. Zu Beginn des Buches war er sehr sympathisch und ich dachte noch wow, definitiv ein netter Gefährte in dem sonst so kalten Haus. Leider kam er über den "Nett"-Faktor nicht hinaus, man hätte ihn durch jeden anderen Charakter in diesem Haus ersetzen können und es wäre nicht aufgefallen. Das wurde nur noch von Lucy getoppt, von der Florence als Freundin spricht. Wann haben die sich angefreundet in den zwei Sätzen die sie miteinander geredet hatten?
Einzig und alleine Blanche war hier wieder eine Erholung denn ihr Charakter war sehr interessant und ich mochte die Kapitel mit ihr. Sie ist zwar auf der einen Seite sehr verwöhnt und berechnend, schein Florence aber wirklich gern zu haben und man bekommt ein paar Einblicke in ihre Persönlichkeit.
Wie schon erwähnt, ist die erste Hälfte des Buches unglaublich spannend und ich konnte es kaum weglegen, während der Rest, nachdem Florence das Geheimnis gelüftet hatte, einfach nicht mehr mit mir warm werden wollte. Ich hatte das Gefühl ein Mittagessen vor mir zu haben dessen Zutaten nicht zueinander passten obwohl sie einzeln betrachtet wirklich gut schmecken würden...
Was ich aber klasse fand waren die recherchearbeiten, das alte London kommt unglaublich realistisch rüber und man bekommt ein gutes Gefühl für die damaligen Lebensumstände. Leider lässt das Buch gegen Ende einige Frage offen, was auf eine Fortsetzung schließen lässt.
Aufgrund der extremen Oberflächlichkeit der Charaktere war meine Lesefreude jedoch wirklich etwas getrübt worden, somit gibt’s nur drei Sterne, weil die Geschichte und Florence an sich wirklich klasse sind.

Bestellen könnt ihr das Buch hier.

Kommentare:

  1. Klingt eigentlich ganz spannend :) Allerdings glaube ich trotzdem nicht ganz, dass das meine Art Buch ist. Die Oberflächlichkeit anderer Charaktere ärgert mich in Büchern auch ziemlich oft. :/
    Grüße
    Constanze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Story ist echt gut, nur irgendwie wurde ich mit den Leuten, abgesehen von Florence, nicht warm, leider.

      Löschen
  2. schade, dass es zu oberflächlich ist, sowas gefällt mir auch nicht bei büchern!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Protagonistin ist toll, nur die restlichen Personen leider nicht. Bzw sind diese halt sehr flach.

      Löschen
  3. Du hast recht, dass Cover sieht total gruselig aus und auch der Name klingt total nach Horrorschocker.. Für mich wäre das Buch wohl nichts, ich habe sowohl mit Fantasy als auch mit Horror nichts am Hut..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Horror suchst du da auch vergeblich...

      Löschen
  4. Das Cover ist wirklich sehr unheimlich ... das Buch an sich klingt aber wirklich richtig spannend. Trotz Oberflächlichkeit der Charaktere werde ich mir das Buch auf jeden Fall Mal notieren :-)

    LG
    Ivy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wie gesagt, die Protagonistin ist echt süß :)

      Löschen
  5. hm das Cover sieht schon mal sehr ansprechend aus, ich liebe unheimliche, geheimnisvolle Bücher.

    Danke für den Tipp.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du Feen magst, gefällt es dir bestimmt!

      Löschen
  6. Also ich war sogar noch weniger angetan vom Buch. Veröffentliche meine Rezi im Laufe des Tages falls du mal schauen möchtest :)
    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Bewertungen waren generell sehr durchwachsen.
      Ich habe mir gerade mal deine Rezi durchgelesen, du hast ja keine Gnade walten lassen *lach* das Buch ist wohl wirklich nichts für jeden...

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...