Samstag, 24. August 2013

(Buchvorstellung) Lockwood & Co. - Die Seufzende Wendeltreppe / Lockwood & Co - The Screaming Staircase von Jonathan Stroud

Ich hab mich so gefreut vom cbj Verlag ein Vorablesexemplar von "Lockwood & Co. - Die Seufzende Wendeltreppe" zu bekommen! Nochmals vielen vielen Dank!


Nachdem Lucys Arbeitsverhältnis aufgrund eines Unfalls abrupt endet bewirbt sie sich bei Lockwood & Co., eine Agentur, die sich wie viele andere in London, um das Problem von Geistererscheinungen kümmert. Ihr Bewerbungsgespräch läuft gut und sie wird eingestellt. Kurz darauf sollen sie einen Geist aus einem Haus vertreiben doch Lucy und Lockwood finden nicht nur den Geist sondern auch die Leiche eines ermordeten Mädchens mit einem mysteriös gravierten Amulett. Leider fackelt sie, bei ihrem Versuch den Geist abzuwehren, zusammen mit Lockwood das Haus ab und kann nur die Kette des Mädchens retten. Die Firma steht nun vor einem Schuldenberg der sie zu erdrücken scheint. Die einzige Möglichkeit, die 60000 Pfund für das Haus aufzutreiben ist der Auftrag eines anderen Klienten. Ihres einzigen Klienten, denn alle anderen sind abgesprungen. Doch dieser Auftrag ist gefährlich denn es handelt sich um das verfluchteste Haus Englands.


Mein Fazit:

Das Cover ist schonmal toll gestaltet und der Schriftzug mit einem Goldlack überzogen der definitiv hervorsticht! Sehr schön ist auch das Schloss mit den Degen.
Ich muss sagen, ich bin ein totaler Fan von Bartimäus. Somit hing die Messlatte auch extrem hoch und ich bin mit einigen Erwartungen an das Buch herangegangen.
Man springt direkt mitten in die Geschichte hinein und ist gleich in einer spannenden Situation welche sich sehr schön und flüssig lesen lässt. Kurz darauf gibt es jedoch einen Sprung zurück um die Vorgeschichte zu erzählen und ich muss sagen, das hat sich wirklich gezogen... Das Ganze hat etwas über hundert Seiten gebraucht um in Fahrt zu kommen, wurde danach jedoch super spannend. Und teilweise sehr gruselig da es toll beschrieben wird und vieles nicht vorhersehbar ist. Gerade am Ende habe ich mich zugegebener Maßen ein bisschen gefürchtet von daher finde ich die Jugendgrenze mit 12 Jahren etwas niedrig, aber gut.
Erzählt wird die Story übrigens aus der Sicht von Lucy die mit den beiden Jungs durchaus so ihre Problemchen hat wodurch es zu dem einen oder anderen lustigen Moment kommt.
Nun, kommen wir generell zu den Charakteren. Lucy hat mir sehr gut gefallen und war toll ausgearbeitet, sie ist tiefgründig und hat eine sehr erwachsene Persönlichkeit, genauso wie Lockwood. Man merkt, dass Kinder in dieser Zeit sehr schnell groß werden müssen denn sie sind die einzigen die die Geister sehen können und somit wurde die Kinderarbeit wohl recht locker gesehen. Einzig und alleine mit George konnte ich mich nicht anfreunden, seine Persönlichkeit war sehr unausgereift und recht nervig. Dafür war ich vom Antagonisten begeistert denn dieser war einfach nur genial und nicht der typische "ich bin halt böse, weil einen muss es ja geben"-Typ, sondern im Gegenteil sehr berechnend und kühl mit persönlichen Gründen.
Der einzige Minuspunkt den ich geben muss ist, dass das Buch nicht halb so lustig ist wie Bartimäus und das hatte ich schon irgendwie erwartet denn es war das Markenzeichen des Autors. Die Story ist toll, die Spannung vorhanden und flüssig aber ein bisschen mehr britischer Humor hätte die Sache runder gemacht!
Trotzdem eine ganz klare Leseempfehlung von mir! Also stürmt ab dem 11. September die Buchläden!


Kommentare:

  1. Klingt gut, kommt auf meine Wunschliste (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist auch wirklich eins der besten Neuerscheinungen momentan :)

      Löschen
  2. Das Buch steht natürlich auch auf meiner Wunschliste, da ich die Bartimäus-Bücher ebenfalls liebe.
    Aber ich habe schon mitbekommen, dass Jonathan Stroud mich nicht mit allen Büchern von ihm überzeugen kann. Ich habe auch schon "Valley - Das Tal der Wächter", "Drachenglut" und "Die Eisfestung" gelesen und die haben mich alle nicht so überzeugt.
    Hoffentlich kann das Lockwood & Co wieder gut machen.

    Liebe Grüße
    Lyiane

    PS: Die Schauspieler von Daniel und Luce von Engelsnacht stehen schon fest ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss gestehen, ich habe noch keinen anderen Stroud gelesen.
      Habe mir aber heute "Die Spur ins Schattenland" von ihm ausgeliehen!
      Lockwood ist aber echt gut :)

      PS:
      Ja ich habs letztes Wochenende gesehen :) war am überlegen, ob ich es schon poste, wollte dann aber noch eine Woche warten wegen Cam aber da hat sich leider noch nichts getan.
      Obwohl der mir ja am wichtigsten ist :D
      Aber vielen vielen Dank für die Info! Hoffentlich gibts Montag weitere News, hätte gerne alle in einem kompletten Post vorgestellt aber gut im Notfall bekommt Cam nen Extrapost, hätte er verdient ;)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...