Samstag, 7. September 2013

(Buchvorstellung) Engelsasche / Against The Storm von Kate Martin

Endlich konnte ich mal wieder bei "Blogg dein Buch" mitmachen und darf dieses Mal "Engelsasche" von Kat Martin rezensieren! Danke an den Mira Taschenbuch Verlag!


Die Fotografin Maggie O'Connell hat ein großes Problem. Sie wird von einem Stalker verfolgt, den sie einfach nicht los wird. Sie wird von ihm durch Briefe und seltsame Anrufe belästigt. Doch damit nicht genug, er bricht sogar in ihr Haus ein!
Maggie begreift langsam, dass es sich hier nicht um einen harmlosen Spinner sondern eher um einen gefährlichen Psychopathen handelt!
Verzweifelt wendet sie sich an den Privatdetektiv Trace Rawlings der total auf rote Haare steht und von daher sehr angetan von ihr ist. Allerdings erinnert sie ihn auch sehr an seine Ex-Frau die ihn betrogen hat...

Mein Fazit:

Das Cover selbst hat mich nicht wirklich von Hocker gerissen aber der Klappentext klang vielversprechend weshalb ich mich für dieses Buch entschieden habe.
Leider muss ich sagen, dass mich der Schreibstil nicht sonderlich gepackt hat. Er ist etwas ausschweifend und neigt dazu sich zu verrennen wodurch ich mich oft zwingen musste weiterzulesen.
Auch waren mir die Charaktere am Anfang etwas zu undurchsichtig und flach, was sich aber zum Glück im Laufe der Geschichte bessert.
Maggi erscheint sehr selbstbewusst und nett wodurch sie mir bald sympathisch war und ich konnte ihre Beweggründe keine feste Beziehung haben zu wollen verstehen.
Was ich nicht verstehen konnte war, warum sie so oft völlig sinnfrei und verantwortungslos gehandelt hat. Mädel du wirst gestalkt?! Da wandert man nicht durch die Gegend...
Somit passt sie perfekt zu Trace der Aufgrund seiner schlechten Ehe auch kein Bedürfnis nach einer festen Bindung verspürt. Dennoch entwickelt sich etwas Besonderes zwischen den beiden.
Auch Maggies jüngere Schwester spielt eine Rolle durch eine kleine Parallelgeschichte die ich ganz süß fand.
Ich hatte eigentlich gedacht, dass der Suspense Anteil ausgeprägter sein wird aber es fokussierte sich doch sehr auf die Liebesgeschichte der beiden Protagonisten wodurch ich etwas enttäuscht war.
Auch hat es mir wie schon erwähnt an Spannung gefehlt und das Ganze kam bis zum Ende nicht wirklich in Fahrt.
Des Weiteren sind mir viele Satzstellungen sauer aufgestoßen. Wer hat das übersetzt? Das liest sich teilweise so weltfremd!
Die Engel sucht man übrigens auch vergebens... der englische Titel war passender.
Irgendwie ist hier der Funke nicht wirklich übergesprungen.

Kaufen könnt Ihr das Buch hier!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...