Donnerstag, 12. September 2013

(Buchvorstellung) Mitteilungsheft: Leider hat Lukas von Nikolaus Glattauer

Neues Lesefutter gab es auch bei einer Leserunde von Lovely Books. Hier durfte ich das durchaus vielversprechende Buch "Mitteilungsheft: Leider hat Lukas" von Nikolaus Glattauer lesen.


Schüler können nerven! Aber Lehrer auch! Das verdeutlicht einem der Autor in seinem neuen Buch.
Lukas ist kein Musterschüler, die Versetzung ist gefährdet, er ist mitten in der Pubertät und seine Freunde sind nicht gerade der beste Einfluss!
Dementsprechend hagelt es natürlich Mitteilungen von der Schule und Mutter Sabine gibt ihr Amt entnervt an Vater Walter ab, der glaubt das Ruder noch herumreißen zu können... Ob er das schafft?

Mein Fazit:

Der Einstieg beginnt locker und lustig mit einer Mitteilung aus der Schule welche das Fehlverhalten Lukas' aufzählt. Nach einem Streit ist schnell klar, dass der Vater sich jetzt drum kümmern muss. Und der geht sehr motiviert an die Sache. Manchmal habe ich ihn da echt bewundert.
Er ist definitiv nicht Fehlerlos, und vieles hätte ich anders gemacht aber es ist durchaus lustig zu sehen, wie er mit Lukas durch das Schuljahr stolpert. Denn wirklich viel Ahnung vom Schulsystem seines Sohnes hat er nicht!
Aber dafür gefällt ihm seine Lehrerin durchaus, was ich echt fies fand. generell läuft auch in der Ehe nicht alles rund, aber zum Glück nicht zu schlimm.
Der Autor zeigt deutlich die heutigen Probleme in der Schule wie zum Beispiel Mobbing, Facebook und Gruppenzwang auf.
Generell hinterfragt diese Satire trotz des Humors sehr viel was ich gut fand. Auch das Layout konnte mich überzeugen und die Rechtschreibfehler im Mitteilungsheft waren genial! Auch Lehrer sind nur Menschen!
Was mir nicht so gefallen hat waren die Gespräche innerhalb der Familie da diese recht unübersichtlich waren und ich schon genau aufpassen musste um zu sehen wer gerade spricht.
Trotzdem eine klare Leseempfehlung von mir!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...