Montag, 21. Oktober 2013

(Buchvorstellung) Breathe - Gefangen unter Glas / Breathe von Sarah Crossan

"Breathe" war eines vieler Bücher, die auf meiner Wunschliste standen und dementsprechend war es natürlich klar, dass es über kurz oder lang bei mir einzieht!


Nachdem die Weltbevölkerung immer zahlreicher wurde, musste bald darauf mehr Lebensraum geschaffen werden, was zu Massenrodungen der Wälder führte. Hatte man sich am Anfang darüber keine Gedanken gemacht, so wurde doch bald klar, dass es im Gegenzug immer weniger Sauerstoffgehalt in der Luft gab. Dennoch war es zu spät. Der "Switch" passierte und die Luft reichte nicht mehr zum Überleben.
Seitdem leben die wenigen verbliebenen Menschen unter einer Glaskuppel mit künstlich erzeugtem Sauerstoff.
Unter ihnen auch Bea, eine Second. Sie kommt aus armen Verhältnissen und versucht sich durch Leistung nach oben zu kämpfen, doch die Premiums, darunter ihr bester Freund Quinn, bleiben lieber für sich. Trotz dieser Ungerechtigkeiten sind die beiden unzertrennlich. Um Bea etwas von ihrem harten Leben abzulenken lädt Quinn sie auf einen Campingausflug außerhalb der Kuppel ein. Er besorgt alles von Zelt bis hin zu den Sauerstoffflaschen, denn anders ist ein Leben draußen nicht möglich. Oder? Als die beiden auf die Rebellin Alina treffen müssen sie einsehen, dass die Regierung mehr als nur ein paar Dinge verschweigt. Doch Wissen ist gefährlich und schnell werden die beiden zu gejagten!

Mein Fazit:

Das Cover gefällt mir sehr gut, auch wenn schnell der Eindruck entsteht, dass Quinn und Bea getrennt sind, was ja nicht der Fall ist. Höchstens durch ihren gesellschaftlichen Stand.
Als ich den Klappentext las, konnte ich mir schwer vorstellen wie es sein muss in dieser Welt zu leben. Ohne Tiere, ohne Bäume und ohne die Möglichkeit zu Reisen wohin man wollte.
Doch die Protagonisten sind in dieser Welt aufgewachsen und es ist ja bekannt, dass man Dinge die man nicht kennt auch nicht vermisst. Man erlebt die Welt durch Bea, Quinn und Alina was mir sehr entgegen kam denn so hatte man eine Art Rundumblick und einen Eindruck von sämtlichen Gesellschaftsformen. Das Ganze wirkte durch die Ich-Perspektive auch sehr persönlich.
Am Anfang plätschert das Buch etwas vor sich hin, man lernt das Leben der Protagonisten kennen, den Regierungsaufbau und das Setting welches sehr durchdacht ist. Man merkt, wie viel Recherche in diesem Buch steckt denn die Fakten greifen ineinander und wirken realistisch.
Richtig in Fahrt kommt das Buch jedoch ab dem Campingausflug. Hier war es für mich undenkbar es wieder aus der Hand zu legen! Die Protagonisten merken durch Alina recht schnell, dass die Regierung ihnen vieles vorgaukelt, was überhaupt nicht stimmt. Ist es wirklich unmöglich die Bäume wieder neu anzusiedeln und wenn ja, warum verhindert es der Präsident mit allen Mitteln?
Die Charaktergestaltung ist gut gelungen, die Autorin hat 3 Menschen mit einem komplett verschiedenen Background zusammengewürfelt wodurch einige Konflikte aber auch neue Lösungsansätze entstehen.
Auch der Schreibstil war für ein Jugendbuch super, denn es ist eher eine gesprochene Sprache wodurch ich mich um einiges besser in die Charaktere hineinversetzen konnte. Vor allem bei Quinn merkt man, dass er eben 16 Jahre alt ist und sich dementsprechend, wenn man ihn mit 2 Mädels in die Wildnis setzt, auch benimmt!
Alina dagegen ist sehr erwachsen, was sie auch sein muss. Denn als Rebellin führt sie ein gefährliches Leben und musste selbst schon den Verlust von geliebten Menschen ertragen. Bea dagegen war ein zwar angenehmer aber auch nicht wirklich interessanter Charakter was vielleicht daran lag, dass sie zwischen den beiden doch recht starken Persönlichkeiten etwas unterging. Einzig und alleine die Nebencharaktere konnten mich nicht überzeugen, denn diese waren sehr oberflächlich und unausgereift. Hoffentlich gibt sich das im 2. Teil den ich definitiv lesen werde.
Abschließend kann ich nur sagen: Auch wenn das Buch ruhig anfängt, steigern sich Spannung und Tempo doch kontinuierlich mit einigen nicht vorhersehbaren Wendungen. Ich hatte einen riesen Spaß beim Lesen und konnte es nicht aus der Hand legen. Klare Empfehlung meinerseits!


Kommentare:

  1. Oh man, um das Buch schleich ich schon ewig herum. Ich bin nur so unschlüssig, aber deine Rezi gefällt mir. Vielleicht schafft das Buch es ja in mein Regal. :)

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir hat es super gefallen, vor allem liest es sich sehr flüssig :)

      Löschen
  2. Hey,

    das klingt nach einem verdammt guten und interessanten Buch. Das muss wohl auch auf meine Wunschliste. :D

    Lieben Gruß,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh nein, bin ich dann schuld wenn dein SuB explodiert?
      Ich fand das Buch toll aber ich glaube ich habe auch keinen Mainstream Geschmack. The Maze Runner zum Beispiel fand ich grottenschlecht.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...