Samstag, 19. Oktober 2013

(Buchvorstellung) Æthermagie von Susanne Gerdom

So, dank blogger.com schreibe ich diese Rezension jetzt zum 2. Mal. Eigentlich war sie gestern schon fertig und für heute geplant aber dann hatte sich der Inhalt plötzlich geändert und es war ein älterer Beitrag daraus geworden der schon veröffentlicht wurde aber trotzdem auf "geplant" stand. Aber es ist Wochenende also rege ich mich jetzt nicht auf sondern schreibe alles noch einmal. Juhuuu danke an meinen Hoster... Dieses Mal gibt es eine Sicherheitskopie *grummel*
"Æthermagie" ist schon ein bisschen älter, aber ich war vom Klappentext direkt angesprochen und darf das Buch trotzdem noch rezensieren. Danke an den Ueberreuter Verlag!


"Was ist die Abteilung D?" Der Wärter warf ihm einen schrägen Blick zu. "Willst du nicht wissen. 329." (S. 72)

Kato, die junge Baroness von Mayenburg, hat alles was sie sich wünschen kann. Ihre Stiefmutter kümmert sich um sie, sie ist reich und bekommt von dem Krieg der sich vor der Stadt abspielt nicht viel mit.
Doch ihre Gabe, mit den Elementarwesen, die für Energie sorgen, sprechen zu können bringt sie ihn Gefahr. Solche Leute landen schnell in der Irrenanstalt und kommen nicht mehr zurück.
Währenddessen versucht auch die Geheimpolizei den Machenschaften dieser Anstalt auf den Grund zu kommen. Sie schleust einen der ihren in die berüchtigte Abteilung D.
Als Kato versucht herauszufinden, was es mit den kleinen Wesen und ihrer Gabe auf sich hat, gerät sie schnell zwischen die Fronten!

"Seit wann können sie mit Elementaren kommunizieren?" Kato wurde schwindelig. Dieser gemeine Mensch jagte sie von einem Entsetzen ins nächste." (S.220/221)

Mein Fazit:

Das Cover hat mich irgendwie an "Alice im Wunderland" erinnert. Ich glaube das lag an den Kacheln und der kleinen Perspektive des Lesers aber so genau kann ich das gar nicht sagen.
Der Einstig ins Buch war durch den flüssigen Schreibstil recht leicht aber es hat sich auf den ersten 50 Seiten doch etwas gezogen. Zum Glück bin ich aber dran geblieben, denn dann wurde es richtig gut!
Das Buch ist sehr düster und teilweise auch gewalttätig. Es hat jedoch eine unglaublich Anziehungskraft auf den Leser, da man unbedingt wissen möchte was als nächstes passiert.
Kato war mir sympathisch, sie ist ein kluges und nettes Mädchen, aber mehr auch nicht. Viel interessanter fand ich dagegen Katalin, die Mitarbeiterin der Geheimpolizei.
Man erlebt die Geschichte aus 3 Perspektiven. Einmal aus Katos Sichtweise, die langsam aus ihrem behüteten Leben auftaucht, aus der von Katalin, die eine Mission annimmt, die sie den Kopf kosten kann und aus der des Undercover Agenten Shenja, den sie in die Abteilung D einschleust. Gerade seine Erlebnisse und die Experimente die man an ihm durchführt sind sehr schockieren aber man kann nicht aufhören zu lesen! Hier muss ich sagen, dass das Buch sehr gut recherchiert ist. Vieles der Dinge, die in der Irrenanstalt vor sich gehen waren früher Gang und Gebe. Erschreckend!
Die Autorin verstand es auch, die Welt der Elementarwesen sehr schön zu beschreiben. Hier konnte man in eine fremde Welt abtauchen ohne das es zu unrealistisch wurde. Der Fantasyanteil hat sich wunderbar in das alte Kaiserreich eingegliedert.
Was ich auch noch anmerken möchte ist, dass die Nebenfiguren erstaunlich interessant sind. vor allem Mizzi, die Tochter des Kaisers fand ich unglaublich keck.
Ich hatte trotz der Anfangsschwierigkeiten viel Spaß bei der Lektüre und kann sie bedenkenlos weiterempfehlen!


Kommentare:

  1. karin16:09

    Hallo und guten Tag,

    ja hier zeigt sich die gute Susanne Gerdom von einer ganz andere Seite. Ich fand, ihren Einstieg in Steampunk durchaus gelungen und ansprechend. Denn in dieser Richtung gibt es immer noch viel zu wenig am Markt zu Lesen, finde ich. Die Elementarwesen und auch ihr Wirken sind sehr anschaulich
    und auch begreiflich für den Leser beschrieben worden.

    Auch das Cover ist einen Hingucker wert, ein durchaus kämpferisches veranlagtes Mädchen wird hier gezeigt.

    Auch mir hat die Geschichte um Kato, Kaiserreich und Elementarwesen so sehr gut gefallen.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    ja mir hat das Buch auch gut gefallen. Es war das erste, was ich von der Autorin bis jetzt gelesen habe.
    lg
    Sonja

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...