Montag, 21. Oktober 2013

(Gequatschtes) Im Labyrinth verirrt...

Oh Mann... Ich hatte mir schon vor Monaten "The Maze Runner" von James Dashner gekauft und kam jetzt endlich dazu es zu lesen. Nunja zumindest bis Seite 280 von 400... Man kann nicht sagen ich hätte es nicht versucht...

Warum wird das Buch so in den Himmel gelobt?

  • unnahbare Charaktere. Ich konnte mich in keinen hineinversetzen! Die wirken alle depressiv...
  • alle total desinteressiert: "Oh jemand ist gestorben, was soll's..."
  • künstlich erzeugte Spannung. Permanent heisst es "Können wir nicht sagen, nicht heute" ohne erkennbaren Sinn... sorry aber das ist ein Armutszeugnis für den Autor wenn man so versucht Spannung aufkommen zu lassen
  • 280 Seiten und gefühlt ist nix passiert...
  • Minho hat mehr Charakterzüge als der Protagonist, traurig...
  • Als es dann endlich mal vielversprechend wurde und Alby anfing Thomas etwas über dessen Vergangenheit zu erzählen hatte ich schon vermutet, dass er wieder unterbrochen wird - war dann auch so und das war der Moment wo ich mich verabschiedet habe. So ein Mist, ernsthaft... 200 Seiten weniger und das Buch hätte die gleiche Handlung.
Wobei ich glaube, dass es eine gute Filmvorlage ist. Die müssen nicht viel kürzen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...