Mittwoch, 6. November 2013

(Buchvorstellung) Und weg bist du / Vanishing Game von Kate Kae Myers

Nach 2 schönen Liebesgeschichten wurde es nun doch mal wieder Zeit für einen Thriller! Da kam mir "Und weg bist du gerade sehr gelegen! Danke an den Carlsen Verlag, der mir ein Rezensionsexemplar hat zukommen lassen.


Jocey Zwillingsbruder verstarb bei einem Autounfall. Umso überraschter ist sie, als sie einen Brief von ihm erhält. Darin enthalten, ein Rätsel. Sie ist sich sicher, dass er noch lebt! Doch warum sollte er seinen Tod vortäuschen?
Sie überlegt nicht lange, sondern macht sich auf die Suche nach ihm. Ihr Weg führt sie da hin, wo alles begann. Das Haus ihrer ehemaligen Pflegeeltern und zu Noah, der alles andere als begeistert ist sie zu sehen.
Doch bald beginnt für die beiden eine Schnitzeljagt mit tödlichen Gefahren!

Mein Fazit:

Das Cover wirkt richtig gruselig was mich auf einige spannende Stunden hat hoffen lassen. Der Grünton wirkt fast schon giftig und der Junge an dem Fenster könnte der verschwundene Bruder der Protagonistin sein.
Der Schreibstil ist schön flüssig aber manchmal etwas ausufernd, was sich gerade in den Gebäudebeschreibungen wiederfinden lies und Buch ist aufgebaut wie eine Schnitzeljagt.
Jack, der verschollene Bruder, hinterlässt immer bröckchenweise Hinweise denen Jocey und Noah folgen. Dabei müssen sie sich auch mit ihrer eigenen Vergangenheit auseinandersetzen, werden von Psychophaten angegriffen und müssen zurück ins Seal House in dem sie aufgewachsen sind. Ein grausiger Ort an dem es zu spuken scheint.
Die beiden bringen sich immer mehr in Gefahr, denn Jack hütete in gefährliches Geheimnis.
Ich selbst muss gestehen, dass ich mich bei dieser Hetzjagt zwar gut unterhalten gefühlt habe aber vieles wirkte unglaubwürdig und an den Haaren herbei gezogen.
Generell passiert sehr viel in diesem Buch und es legt ein unglaubliches Thempo an den Tag was ich wiederum wunderbar fand! Auch fand ich, gerade das Ende, ganz und gar nicht vorhersehbar was ein unglaubliches Plus ist.
Die Protagonisten hätten jedoch besser ausgearbeitet sein können. Man bekommt zwar viel Hintergundinformationen aber der Funke ist einfach nicht übergesprungen. Ich konnte mich nicht mit ihnen identifizieren. Auch, wie schon erwähnt waren einige Erklärungen wirklich, nun ja, unrealistisch.
Dennoch habe ich mich gut unterhalten gefühlt, von daher 4 knappe Sterne.


Kommentare:

  1. Ich habe mich für das Buch bei BdB grade beworben, jetzt bin ich mir irgendwie nicht mehr so sicher, ob ich es noch lesen möchte.

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war nicht schlecht. Nur eben teilweise etwas unrealistisch. Wenn du in der Nähe wohnen würdest würde ich es dir ja ausleihen.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...