Montag, 27. Januar 2014

(Buchvorstellung) Cassia & Ky -- Die Auswahl / Matched von Ally Condie

Sooo, da ich immer noch einen invaliden Arm habe überlasse ich das Schreiben auch heute besagter Freundin. Zum Glück bin ich nicht auf den Mund gefallen, sonst müsstet ihr noch eine Woche auf meine Meinung warten. Was sehr schade wäre, denn "Matches" hat mir super gefallen! Vielen Dank an Penguin für das Rezensionsexemplar!


In Cassias Welt sorgt die Regierung dafür, dass jeder das beste Leben führen kann. Alles wird berechnet. Essensrationen, der beste Job, der perfekte Partner. Mit 17 erfährt sie bei einer feierlichen Veranstaltung, wen sie heiraten wird. Etwas, worauf sie sich wahnsinnig freut! Als sie mit Xander gepaart wird, ihrem besten Freund, könnte es nicht perfekter laufen. Doch plötzlich verschwindet sein Bild von ihrem Computer und wird durch das von Ky, dem Außenseiter ersetzt. Zwar nur kurz, aber ihr Interesse ist geweckt. Hat die Regierung einen Fehler gemacht? Je mehr Zeit sie mit Ky verbringt, desto mehr fragt sie sich: Kann die Regierung wirklich wissen, wen sie lieben wird?

Mein Fazit:

Die Reihe ist zwar schon älter, war aber irgendwie total an mir vorbei gegangen. Im Nachhinein verstehe ich gar nicht warum! Letzten Endes wurde ich aber zum Glück doch von "Matched" angezogen, was wohl sehr am Cover lag. Dieses ist dezent, aber wirklich hübsch gestaltet.
Gerade die hellgrüne Seifenblase passt wunderbar zur Story. Denn genau in so einer Seifenblase lebt Cassia. Die junge Protagonistin vertraut dem Regierungssystem blind. Sie kennt nichts anderes und erachtet ihre Welt als fehlerlos.
Somit platzt diese Blase schnell, als sie Ky trifft  und sich in ihn verliebt. Einen Jungen, den sie gar nicht lieben sollte. Denn sie hat ja Xander, der so viel besser zu ihr passt.
Cassias Charakter passt wunderbar zum Schreibstil. In der deutschen Ausgabe wurde ab und an bemängelt, der Stil sei zu steril. Da ich die englische Originalausgabe lesen durfte kann ich guten Gewissens sagen: das liegt, sollte dem wirklich so sein, an der Übersetzung. Die Autorin schreibt unglaublich ruhig und gefühlvoll. Genau so, wie Cassia ist. Somit kam der Ich-Erzähler wunderbar zum Ausdruck.
Der eigentliche Star des Buches ist aber wahrscheinlich ihr Großvater, der seine Enkelin immer wieder ermutigt für sich selbst zu denken. Er hat aufgrund seinen Altern schon viel erlebt und weiß, dass die Regierung nichts ohne Grund tut. Hier fand ich es sehr erschreckend, wie man mit der älteren Bevölkerung umging!
Xander hat mir gut gefallen, auch wenn man nicht allzu tief in seine Geschichte eindringt. Er ist zusammen mit Cassia aufgewachsen und scheint sie wirklich zu lieben. Selbst als er merkt, dass sie sich zu Ky hingezogen fühlt hilft er ihr weiterhin. Etwas, was ich ihm hoch anrechne.
Womit wir zu Ky kommen. Ich glaube Ky ist der Typ Bücherheld, den jeder einfach mag. Die Zutaten Außenseiter, geheimnisvoll, von der Regierung gemobbt, klug und gut aussehend tun hier ihr Übriges ohne aufgesetzt zu wirken.
Die Autorin hat diese Dystopie bis aufs Äußerste ausgereizt. Die Bevölkerung ist in eine komplette Abhängigkeit gedrängt worden, und keiner traut sich zu widersprechen. Und wenn, dann verschwinden sie von einem Tag auf den anderen.
Dadurch ist dies kein actionreichen, schnelles Buch. Es ist sehr ruhig, schön und dennoch spannend. Cassia wacht langsam auf und entwickelt sich nicht zu einer Ich-gegen-den-Rest-der-Welt-Protagonistin. Zum Glück. Sie versucht trotzdem, für ihr Leben zu kämpfen. Aber leise, und mit Hilfe der anderen. Wobei ich glaube, dass sich das im zweiten Teil bestimmt ändert, denn es schleicht sich langsam eine Eskalation an.
Ally Condie hat es geschafft mich zu fesseln  ganz ohne blutrünstige Gewaltszenen. Hut ab!

Kommentare:

  1. Ach verdammt du erinnerst mich grade daran, dass dieses Buch hier schon fast ein Jahr im Regal steht. :) Ich wollte es unbedingt lesen und dann hab ich die negativen Meinungen zu Buch 2 und 3 gelesen und das hat meiner Freude dann einen Dämpfer gegeben. Aber irgendwann muss ich ja mal. :)
    Deine Rezi ist wie immer top.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gib der Sache eine Chance. Zu 2 & 3 kann ich natürlich nichts sagen, aber der erste ist toll!
      Danke :)

      Löschen
  2. Huhu,
    die Reihe ist schon was besonderes und spricht eher leise Töne an :)
    Und der erste Band ist auch so scvhön poetisch, Band 2 war mir dann leider zu ruhig... da bin ich schon sehr auf deine Rezi gespannt denn ich denke ja mal, du wirst die Reihe weiter lessen ;)

    LG ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade diese ruhige Stimmung fand ich so klasse! Das Buch hat keinerlei Gewalt gebraucht um mich zu beschäftigen. Stimmt, die Gedichte waren toll!
      Echt? Gerade wegen Ky hätte ich gedacht, dass es flotter wird. Ja, ich werde bestimmt weiterlesen und bin auch schon gespannt wie das weitergeht.

      Löschen
  3. Teil 1 hat mich, genau aufgrund dieser ruhigen Stimmung und der Gedichte, wirklich in seinen Bann gezogen. Bei Band 2 bin ich leider irgendwie hängen geblieben :/ Die Trilogie ist es aber auf jeden Fall wert, fertig gelesen zu werden, also werd ich mich nochmal dazusetzen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss mich mal aufraffen, weiterzulesen :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...