Mittwoch, 29. Januar 2014

(Neu im Regal) KW 5

Eigentlich wollte ich diesen Post schon am Montag machen, aber da es mit dem Tippen überhaupt nicht ging musste das "unwichtige" warten. Ich fasse mich trotzdem kurz, man soll sein Glück ja nicht herausfordern. Am Ende kann ich sonst noch ne invalide Woche dranhängen.

Ich habe mich entschieden meinen SuB ein bisschen zu bescheißen und Rezensionsexemplare nicht mehr dort mit aufzulisten, da die innerhalb von 4 Wochen sowieso wieder verschwinden. Trotzdem enthalte ich euch natürlich nicht vor welche Rezis es hier die nächsten zwei Wochen geben wird.

Geht das überhaupt, so ganz ohne Handy und Internet

Internet und Handy sind aus unserem modernen Alltag nicht mehr wegzudenken. Wir treffen unsere Freunde auf Facebook, googeln unseren neuen Kollegen, scrollen nebenbei durch die Nachrichten und kaufen gleichzeitig unser Bahnticket. Wenn wir nicht im Internet sind, schreiben wir SMS oder telefonieren. Wie wäre es denn allein mit uns und unseren Gedanken, offline und abgekoppelt vom Rest der Welt? Wie verändert das unser Leben, unsere Freundschaften, unsere Arbeit und unser Selbstbild? Christoph Koch ist ausgezogen, es herauszufinden. Und ist dahin gegangen, wo es richtig weh tut: offline.


Von der Kunst, nicht ständig zur Verfügung zu stehen

Überlastung, angehäufte Überstunden und keine Chance, sie jemals abzubauen – muss ich mir das wirklich gefallen lassen? Das fragen sich Millionen Mitarbeiter jeden Tag aufs Neue. Der Karriereberater und Bestsellerautor Martin Wehrle kennt den Wahnsinn in deutschen Firmen. Er zeigt auf, mit welchen Tricks Mitarbeiter ausgebeutet werden. Warum gibt es keinen Feierabend mehr? Warum beschleunigt Multitasking die Burnout-Quote, aber nicht die Arbeit? Martin Wehrle weist Wege aus dem Hamsterrad. Der Arbeitnehmer erfährt unter anderem, wie er Grenzen um sein Privatleben ziehen kann. Nie wieder Depp sein und auf in ein selbstbestimmtes, glückliches Berufsleben!


Die 16-jährige Alex ist glücklich: Auf der Klassenfahrt nach Ungarn verliebt sie sich Hals über Kopf in einen Jungen mit wunderschönen, traurigen Augen. Doch ihr Glück findet ein jähes Ende, als sie entführt wird. Wieso? Wer steckt dahinter? Alex ist verzweifelt, keiner der Entführer spricht Deutsch. Keiner, bis auf einen: Plötzlich taucht der Junge mit den traurigen Augen wieder auf.


Zwei ganze Wochen ist Scarlets Großmutter nun schon verschwunden. Entführt? Tot? Die Leute im Dorf sagen, sie sei sicher abgehauen. Sie sei ja sowieso verrückt. Aber für Scarlet ist Grandmère alles – von ihr hat sie gelernt, wie man ein Raumschiff fliegt, Bio-Tomaten anbaut und seinen Willen durchsetzt. Dann trifft Scarlet einen mysteriösen Straßenkämpfer – Wolf. Er fasziniert sie; doch kann sie ihm trauen? Immerhin: Die reißerischen Berichte über Cinder und das Attentat auf Prinz Kai hält Wolf ebenso wie sie für Quatsch. Aber irgendein Geheimnis verbirgt der Fremde …


Die Wahrheit wird alles verändern …

An dem Tag, an dem ihre beste Freundin ermordet aufgefunden wurde, verschwand Judith. Jahre später kehrt sie plötzlich zurück. Stumm. Eine grausame Tat raubte ihr die Stimme. Niemand weiß, wo sie die letzten Jahre gewesen und was mit ihr geschehen ist. Sie lebt als Außenseiterin in ihrer kleinen Gemeinde. Ihre eigene Mutter kann ihr nicht in die Augen sehen und ihre große Liebe Lucas soll eine andere heiraten. Aber als ihr Dorf und die Menschen, die sie liebt, bedroht werden, muss sie ihr Schweigen brechen und ihr Geheimnis lüften. Denn nur wenn sie die Wahrheit über die schrecklichen Ereignisse in der Vergangenheit offenbart, wird sie ihr Dorf und ihre große Liebe retten können.


Endlich New York: Für einen Sommer entkommt Judith der Kleinstadt im Ruhrgebiet, wo sie die ersten sechzehn Jahre ihres Lebens vergeudet hat. Eigentlich soll sie ihre Mutter begleiten, doch die ist mit ihrem neuen Geliebten beschäftigt. Judith wird zu einem Praktikum verdonnert. Als sie Peter kennenlernt, beginnt sie New York zu lieben. Ab jetzt trinkt Judith Manhattans und versucht, alle Erfahrungen nachzuholen, die sie in der deutschen Kleinstadt verpasst hat: Clubs, Partys, Sex. Immerhin scheint der Plan aufzugehen und Peter wird ihr Freund. Doch während Judith sich mit Rachels herzlicher jüdischer Familie anfreundet, wird Peters Verhalten immer merkwürdiger. Wo ist er, wenn er angeblich studiert und warum bekommt er so viele Anrufe? Und dann ist da noch Adam, Rachels Bruder, dessen Nähe sie mehr verwirrt, als sie sich erklären kann...


Das kann nicht sein! Niemals hat Emilys Vater das Mädchen umgebracht, auch wenn alles gegen ihn spricht. Emily ist von seiner Unschuld überzeugt, aber sie weiß nicht, was wirklich im Wald passiert ist. Der Wald, in dem ihr Vater die tote Ashlee gefunden hat. Der Wald, in dem es dunkle Pfade und verbotene Spiele gibt. Der Wald, in dem Damon sich plötzlich mit ihr treffen will, obwohl er sie bisher keines Blickes gewürdigt hat. Emily muss vorsichtig sein, denn Damon war Ashlees Freund. Vielleicht will er sich rächen. Vielleicht ist da aber auch tatsächlich etwas - zwischen ihm und ihr. Und vielleicht kann Emily sogar herausfinden, was wirklich geschehen ist.

Die Klappentexte sind von Amazon.

Auf "Schattenblicke", "Wie Blut so rot" sowie "Kiss me, Kill me" habe ich mich schon wie ein Keks gefreut. Besonders auf letzteres, da die Autorin mich mit ihrem Debüt "Ich wünschte, ich könnte dich hassen" schon umgehauen hat! Dementsprechend passt auch "Schattenblicke" in mein Beuteschema, immerhin liebe ich Thriller die mehr auf die pschischiche Ebene gehen als in Richtung Gewalt. Zu "Wie Blut so rot" muss ich wohl nicht viel sagen, der Vorgänger war einfach nur spitze und ich bin gespannt wie es weitergeht!

Und? Habt Ihr davon schon etwas gelesen oder freut euch genauso auf den Titel wie ich?



Ein dickes Dankeschön an die Verlage und Julia K. Stein!

Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe, ich kenne keinen der Titel und hoffe aber, dass dir die Bücher gefallen werden. Du "bescheißt" also deinen SUB...*g*...haben wir das nicht alle schon mal gemacht, auch ganz ohne Rezensionsexemplare.
    Ganz liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahrscheinlich hast du recht *lach* aber ich habe auch keine Lust, meinen SuB jeden 2. Tag zu aktualisieren und diese Bücher kommen ja mit der Garantie, dass sie eben nicht auf dem Stapel landen.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...