Mittwoch, 19. März 2014

(Buchvorstellung) Blood Guilt von Marie Treanor

 
Titel: Blood Guilt
Autor: Marie Treanor
Seiten: 301
Erscheinungstermin: 03.06.2012
Verlag: Amazon Media EU S.à r.l.
Originalversion: Ja
Originaltitel: Blood Guilt
Rezensionsexemplar: Ja

Was hat mich an dem Buch angezogen?
Ich fand das Cover schön und die guten Bewertungen sprachen für das Buch.

Inhalt:
Mihaela, a fearless vampire hunter secretly haunted by loneliness and childhood tragedy, finds it difficult to adjust to the new world order where vampires are not always the bad guys. She's taking a much needed vacation in Scotland when she sees a little boy being chased through the streets of Edinburgh. Rescuing him brings bigger problems - two vampires from her past: Gavril, who killed her family; and the reclusive and troubled Maximilian, gifted Renaissance artist and one-time overlord of the most powerful undead community in the world. Maximilian once saved her life and now needs that favor returned.
The earth moves for Mihaela in more ways than one. From Scotland to Budapest and Malta, she races against time to prevent a disastrous, vampire-induced earthquake and save an innocent yet powerful child – all while fighting a dreadful attraction to Maximilian, her only ally, whom she can’t afford to trust. For Maximilian, the hunter becomes a symbol of renewed existence, as he struggles to accept his past and rediscovers his appetite for blood and sex - and maybe even happiness.  (Klappentext, Amazon)

Cover:
Das Cover sieht sehr verträumt und erotisch aus. Im Grunde fällt es ein bisschen in die Kategorie "Hausfrauenbücher".

Titel:
Der Titel ist gut gewählt, da man indirekt schon gesagt bekommt, dass es sich um Vampire handeln wird.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist schön flüssig und locker. Ich kann nicht genau sagen woran es lag, aber ich war schon nach ein paar Seiten gefesselt. Man hängt förmlich an den Seiten und kommt nicht mehr davon weg!

Charaktere:
Miheala ist eine Vampirjägerin und sehr einsam. Ihre Familie wurde von einem Vampir getötet, als sie noch ein Kind war. Sie selbst darf nur Vampire töten, wenn diese sich als Bedrohung herausstellen. Doch ausgerechnet zu so einem fühlt sie sich hingezogen. Maximilian ist alles wovon sie Nachts, sprichwörtlich, träumt. Es sieht gut aus, ist stark und sexuell anziehend. Doch auch er trägt eine innere Last mit sich, die er erst hinter sich lassen muss.

Erwähnenswert:
Wer Sherrilyn Kenyons Bücher mag, der wird sich hier zu Hause fühlen.

Stuck in my Head:
"She always took him by surprise. Perhaps it was part of the process of easing himself back into the real world, the excitement of his self-appointed mission, that made her a symbol of life to him."
Krisenreif:
Wie es diese Bücher so an sich haben ist auch dieses ab und an sehr kitschig und ich musste schon das ein oder andere Mal mit den Augen Rollen.

Fazit:
Ein schönes Buch mit viel Action und Romantik, teilweise ein wenig Kitsch und doch mitreißend! Die Charaktere sind tiefgründig und es lässt sich gut alleine Lesen obwohl es sich um einen Spin-Off handelt. Ein paar Längen gab es leider auch, aber die waren zu Verschmerzen.


Danke an ...
... NetGalley.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...