Sonntag, 16. März 2014

(Buchvorstellung) The Lost Boys von Lilian Carmine

 
Titel: The Lost Boys
Autor: Lilian Carmine
Seiten: 512
Verlag: Ebury Press
Originalversion: Ja
Originaltitel: The lost Boys
Rezensionsexemplar: Ja

Was hat mich an dem Buch angezogen?
Das Cover und dann im Anschluss der Mini-Klappentext, auch wenn er nicht viel preisgibt. 

Inhalt:
Fate has brought them together. But will it also keep them apart?
Having moved to a strange town, seventeen-year-old Joey Gray is feeling a little lost, until she meets a cute, mysterious boy near her new home.
But there's a very good reason why Tristan Halloway is always to be found roaming in the local graveyard...(Klappentext, Amazon)

Cover:
Ich liebe dieses Cover, die Blautöne und generell das Feeling, das es einem vermittelt! Man erkennt den Friedhof im Hintergrund der 2 Protagonisten und bekommt schon einmal einen ersten Eindruck, worum es gehen wird.

Titel:
Als ich das Buch gesehen hatte, dachte ich, ich wüsste worauf sich der Titel bezieht. Denkt ihr wahrscheinlich auch gerade: Jaja, auf Tristan. Soviel vorab: Nein und auch nicht auf das, was ihr evtl denken könntet. Darauf kann man nicht kommen, wenn man das Buch nicht gelesen hat. Trotzdem, so im Nachhinein, aus Joeys Sicht betrachtet ist das ein super Titel!

Schreibstil:
Der Schreibstil ist toll und aus Joey Sicht geschrieben. Vor allem aber fand ich ihn sehr einfach und würde dieses Buch auch Leuten empfehlen, die nicht so geübt in Englisch sind. Also wenn Ihr den Klappentext versteht, solltet Ihr mit dem Rest keine Probleme haben.

Charaktere:
Joey muss man einfach gerne haben. Ihre Mutter hatte sie Joe getauft, was natürlich oft für Verwirrung sorgt, da es ein Männername ist. Und auch so ist die Protagonistin sehr selbstständig und nimmt kein Blatt vor den Mund womit sie Tristan, der aus einem anderen Jahrhundert kommt oft aus der Fassung bringt. Jaja, wir Mädels haben heutzutage absolut keine Manieren. Die zwei sind ein wirklich süßes Paar aber auch die Jungs, mit denen sie sich in der Schule anfreundet waren ganz gut ausgearbeitet, auch wenn sie etwas auswechselbar waren. Es war gerade noch in Ordnung. Am meisten hatte mich Tiffany verwundert. Am Anfang hätte ich sie gerne gegen die Wand gekloppt! Ernsthaft: So ein verwöhntes, reiches Biest! Aber dann gab es eine Wendung, die ich euch natürlich nicht vorweg nehmen möchte. Nur so viel: Ich hatte damit nicht gerechnet!

Erwähnenswert:
Auf dem Klappentext wurde das Buch mit "Twilight" verglichen, so nach dem Motto: Wenn Ihr das mochtet, macht Ihr hier nichts falsch. Ich bin kein Twilight Fan und ich mochte "The Lost Boys" trotzdem.

Stuck in my Head:

“Joe, I need to ask you something,” he said uncertainly.
“Ask away,” I said.
“Do you … do you really think that? What you wrote on the back of your photo? Do you honestly believe in that?”
I paused and thought about what I’d written. Remember. Life is full of possibilities. I smiled. “Yeah, of course, Tris. Don’t you?”
“I’m starting to,” he said quietly. But when he glanced at me, he looked trapped, as if stuck within a life without any possibilities at all.

Krisenreif: 
Die Jungs in dem Buch sehen alle gut aus und sind natürlich alle in Joey verknallt. Musste das sein? Ich habe das Buch geliebt. Aufgrund des Schreibstils und der Protagonisten, weshalb ich keinen Punkt abziehe aber das war wirklich sehr klischeehaft.

Fazit:
Ein unglaublich süßes, freches und vor allem rasantes Buch mit einigen Wendung, die ich nicht vorhersehen konnte. Andere waren dafür wieder sehr vorhersehbar und es gab das ein oder andere Klischee. Trotzdem schaffte es die Autorin, mich so mitzureißen, dass es mir egal war. Auch für nicht so geübte Englischleser ist es sehr zu empfehlen, da der Schreibstil einfach ist. Wenn Ihr die englischen Zeilen in meiner Rezension versteht, solltest Ihr keine Probleme bekommen!
Ich freue mich derweilen auf den zweiten Band dieser vielversprechenden Trilogie!


Danke an ...
...  Random House UK.

Kommentare:

  1. Das Cover spricht wirklich an, sieht toll aus. Kann verstehen warum es einer deiner Haben-Gründe war. :)
    Deine Rezi gefällt mir auch. Werde das Buch auf meine Merkliste setzen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich musste bei dem Buch auch an dich denken! Es ist wirklich toll!

      Löschen
    2. Spätestens jetzt sollte ich es lesen. :D Es rutschte grade auf der Merk-Liste nach oben.

      Löschen
    3. Du wird deinen Spaß haben :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...