Sonntag, 20. April 2014

(Buchvorstellung) Noah und Echo - Liebe kennt keine Grenzen / Pushing the Limits von Katie McGarry

 
Titel: Noah und Echo - Liebe kennt keine Grenzen
Autor: Katie McGarry
Seiten: 400
Erscheinungstermin: 20.02.2014
Verlag: fjb
Originalversion: Nein
Originaltitel: Pushing the Limits
Rezensionsexemplar: Ja

Was hat mich an dem Buch angezogen?
Ich hatte das Buch auf mehreren Blogs entdeckt und alle waren begeistert!.
Inhalt:
Dunkle Geheimnisse und eine Liebe, die unter die Haut geht: Noah und Echo. Früher gehörte Echo zu den beliebtesten Mädchen ihrer Schule. Doch eine Nacht, an die sie sich nicht erinnern kann, hat alles verändert. Um herauszufinden, was in jener Nacht wirklich passiert ist, braucht Echo Informationen aus ihrer Therapieakte. Dabei hilft ihr ausgerechnet Noah, der äbad boyô der Schule. Nicht ahnend, was die Wahrheit bringen wird, verlieben sich die beiden leidenschaftlich ineinander. Große Gefühle und knisternde Erotik mit einem hinreißenden Helden, ein Aufrührer, Rebell und Traummann. (Klappentext, Amazon)

Cover:
Das Cover ist hübsch gestaltet. Vor allem die Typo hat mir sehr gut gefallen.

Titel:
Der Titel ist im Gegensatz zum Englischen so gar nicht meins, er klingt viel zu sehr nach Schnulze. Wären andere Blogger, die den gleichen Geschmack haben wie ich, nicht so begeistert gewesen, hätte ich nicht nach dem Buch gegriffen.

Schreibstil:
Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Noah und Echo erzählt und ist dementsprechend sehr abwechslungsreich, da die beiden zwei grundverschiedene Leben führen. Das Buch war sehr angenehm geschrieben und spannend wodurch ich geradezu an den Seiten geklebt habe. Und das, obwohl die Messlatte, durch all die Empfehlungen wirklich sehr hoch war.

Charaktere:
Echo kommt aus einer gut verdienenden Familie. Ihr Vater hat sich auf ihr Kindermädchen eingelassen, was sie den beiden nach wie vor übel nimmt. Ihre Mutter ist manisch depressiv und Echo darf, seit einem Zwischenfall keinen Kontakt mehr zu ihr haben, was sie sehr belastet. Sie zieht sich immer mehr zurück und hat dementsprechend nur einen kleinen Freundeskreis. Auf der anderen Seite haben wir Noah, der von einer Pflegefamilie in die nächste geschickt wurde. Er kifft lieber, als sich seinen Problemen zu stellen. Das einzige, was ihn bei der Stange hält sind seine beiden kleinen Brüder, die er sonst nicht mehr sehen darf. Das einzige was die beiden Protagonisten gemeinsam zu haben scheinen ist die gleiche Therapeutin, doch nach und nach kommen sie sich näher. Wie die beiden zusammenpassen? Tja, das müsst ihr selbst herausfinden.

Erwähnenswert:
Lasst euch vom Titel nicht abschrecken, das Buch ist wirklich schön und realistisch geschrieben. Ich war selbst überrascht, wie natürlich sich diese Liebesgeschichte angefühlt hat. Und sehr lustig durch gut gewähltem Sarkasmus ist sie auch noch!

Stuck in my Head:
"Mein Herz galoppierte wie ein Rennpferd. Das hier was Noah Hutchins. Der Noah Hutchins, der keine feste Beziehung einging. Der nur auf One-Night-Stands aus war. Der kiffte. Das komplette Gegenteil von mir. Und in diesem Moment alles, was ich wollte."
Krisenreif:
Manchmal war ich verwundert, was die beiden für eine schlechte Meinung den Erwachsenen gegenüber hatten. Ich hätte in der ein oder anderen Sache früher mit meinen Eltern geredet. Aber das ist Meckern auf hohem Niveau!

Fazit:
Mal wieder eine absolute Überraschung für mich, als Liebesgeschichten-Fluechtling. Eigentlich ist das ja genau das Genre, das ich so gar nicht leiden kann. Aber ich muss langsam einsehen, dass es durchaus ein paar wenige Autoren gibt, die mich total begeistern können und Katie Mc Garry ist definitiv eine davon! Wer auf Lust auf ein lockeres und dennoch anspruchsvolles Buch mit Humor und Tiefe hat, ist hier genau richtig!


Kommentare:

  1. Ich muss grade richtig grinsen. :D Komm auf die schönen Seiten der Bücher. :P
    Nein, ich fand es auch sehr toll und vor allem sieht man wirklich sehr sehr deutlich eine Charakter-Entwicklung bei Echo, dass hat mir ausgesprochen gut gefallen!
    Freut mich sehr das dir das Buch so gut gefallen hat! Schöne Rezi! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha ja, auf dein "Ich hab's dir doch gesagt" hab ich nur gewartet *lach*
      Die Charaktere haben mir generell sehr gut gefallen, da sie sehr authentisch waren :)

      Löschen
  2. Und hier hinterlasse ich einfach mal ein ganz fettes Grinsen :D

    Kannst du es sehen ? Da strahlt die Sonne doch gleich viel stärker heut *lach

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Grinsen steckt an, ich hab jetzt auch gute Laune :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...