Samstag, 12. April 2014

(Buchvorstellung) Törtchenzeit von Sonya Kraus & Jessie Hesseler

 
Titel: Törtchenzeit
Autor: Sonya Kraus & Jessi Hesseler
Seiten: 160
Erscheinungstermin: 13.03.2014
Verlag: Bastei Lübbe
Originalversion: Ja
Originaltitel: Törtchenzeit
Rezensionsexemplar: Ja

Was hat mich an dem Buch angezogen?
Beim Lovelybookstreffen hatten wir das Vergnügen, beide Autoren zu treffen und durften das Buch gleich mitnehmen!
Inhalt:
Bienenstich-Cupcake, Himbeer-Käsekuchen im Glas oder eine zitroniges Mohndieu-Törtchen – hier ist der Beweis: Backen ist köstlicher Lifestyle und eine wunderbar kreative Angelegenheit! Mit außergewöhnlichen Rezepten, von easy-peasy bis hin zu kleinen Meisterwerken, kann jeder Backwerke mit Wow-Effekt zaubern. Dazu die liebevollen Deko-Tipps mit detaillierten DIY-Bastelanleitungen und die fantastischen mal kalten, mal warmen Getränkeideen, und der Backauftritt ist perfekt – denn all you need is sweet. (Klappentext, Amazon)

Ich quatsch dann mal drauf los:
Ganz ehrlich: Mich kannst du überall hinstrecken: Büro, Stall, Garten, Baustelle - aber doch nicht in die Küche!!! Zumindest war das mein erster Gedanke, als man uns das Backbuch schenkte. Und mein zweiter war: Wie bitte rezensierst du das jetzt?! Andererseits hatte Sonya beim Bloggerstreffen ja gesagt, das Buch sei idiotensicher. Nun, meinen allgemeinen Rezensionsfaden kann ich bei diesem Buch zumindest über den Haufen werfen, denn hier kann man eigentlich nur eins tun, richtig: Backen!

Wie siehts denn innen so aus?
Sehr, sehr lecker! Die Bilder motivieren richtig und ich weiß, dass die Autorinnen diese selbst fotografiert haben, ohne Dummies. Alleine dafür: Hut ab!

Und selber machen?
Ich hatte mir zwei Gerichte rausgepickt. Zum einen die Blaubeer-Pancakes und zum anderen Müsliriegel mit roten Stachelbeeren. Beides war übrigens leicht, nur bei den Riegeln hatte ich ganz zum Schluss Probleme, was das Aufteilen betraf. Ich muss auch fairer Weise sagen, ich hatte Hilfe von meiner Mutter (da hatte wohl wer Angst um die Küche).

Wie soll ich denn ab hier weiter rezensieren? Ich denke, ich lasse die Bilder für sich sprechen!:
Fangen wir mit den Blaubeer-Pankakes an:

Wie alle Pancakes, gehören sich diese in die Pfanne:

Dann schön stapeln:

Stäbchen rein und Puderzucker drauf!

Und natürlich noch ein paar Blaubeeren!

Ich denke, das Ergebnis spricht für sich: 5 Sterne hierfür!

Aber nun kommen wir zu den Riegeln, die, nachdem sie beschwert aushärten durften, so aussahen:

Ganz schön lecker ne?

Leider hat das Aufteilen in Riegel nicht geklappt, da fast alles auseinander gefallen ist! Das sah aus wie ein Schlachtfeld ...

Aber bei einem hat es dann doch noch geklappt:

Aufgrund des Massakers, ziehe ich hier dann doch ein Pünktchen ab, aber lecker waren sie!

Alles in allem, bin ich sehr begeistert von dem Buch, und vor allem vom Ergebnis! Ich kann es blind weiterempfehlen und hoffe, Ihr habt damit genauso viel Spaß wie ich!


Kommentare:

  1. Hallo meine liebe Sonja,
    ich möchte auch noch was aus dem Buch backen und die Heidelbeer-Pancakes hatte ich da auch schon im Auge, mal sehen, ob ich die auch so schön anrichten kann, wie du. Auweia, jetzt hab ich totalen Appetit...
    Ganz ♥ige Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Pancakes waren superlecker! Bin schon gespannt, was du dir raussuchst :)

      Löschen
  2. Die Riegel sehen lecker aus, irgendwie komisch, aber lecker.. was für Zutaten sind da dabei?

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall Stachelbaeren. Ich bin grad im Urlaub, ich schau es nach, wenn ich wieder daheim bin und dann schreibe ich es dir auf :). Sonst erzaehl ich noch Stuss hier.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...