Samstag, 24. Mai 2014

(Buchvorstellung) Panic von Sharon M. Draper

 
Titel: Mystery Thriller 223 / Panic
Autor: Sharon M. Draper
Seiten: 227
Erscheinungstermin: 15.11.2013
Verlag: Cora
Originalversion: Nein
Originaltitel: Panic
Rezensionsexemplar: Ja

Was hat mich an dem Buch angezogen?
Ich möchte die Autorin interviewen und das Buch vorher gelesen zu haben ist bestimmt ein Vorteil *grins*. Ich werde auch nur "Panic" rezensieren, da ich in "Eisherz" reingelesen hatte, aber es war vom Schreibstil her so gar nicht mein Fall.
Inhalt:
Geh niemals mit einem Fremden mit: Das weiß Diamond, seit sie ein kleines Mädchen ist. Aber der Mann, den sie in einer Mall kennenlernt, sieht gut aus, trifft sich gleich mit seiner Frau und seiner Tochter - und ist vom Film. Noch heute will er junge Tänzerinnen casten. Diamonds Traum könnte sich erfüllen! Sie steigt in den Wagen des Fremden - und macht den größten Fehler ihres viel zu jungen Lebens. (Klappentext, Amazon)

Cover:
Das Cover spiel auf "Eisherz" an, somit hat "Panic" im Grunde keins, das originale Cover zu "Panic" mit dem Schmetterling ist aber wirklich hübsch.

Titel:
Der Titel passt wunderbar, denn jeder in Diamonds Situation würde kurz vorm Durchdrehen sein. Auch war es der Titel, der mich neugierig gemacht hat.

Schreibstil:
Sharons Schreibstil ist klasse. Ich war nach wenigen Seiten sofort in der Geschichte drin und hatte sie in einem Rutsch weggelesen. Das Buch ist in der 3. Person geschrieben und behandelt mehrere Blickwinkel. Dementsprechend werden neben dem Hauptkonflikt noch zwei weitere gelöst.

Charaktere:
Diamond ist eigentlich ein vorsichtiges Mädchen. Sie liebt das Tanzen und die dazugehörigen Auftritte. Und sie gehört definitiv nicht zu der Sorte Jugentlicher, die einfach zu einem Wildfremden in den Wagen steigen. Wie konnte es also sein, dass genau ihr so etwas passiert? Mit viel Geschick und Hinterhältigkeit lockt der Täter sie in die Falle und Diamond findet sich in einem Alptraum wieder. Des weiteren erleben wir ihre beste Freundin Mercedes, die sich furchtbare Sorgen macht und Hoffnung im Beten findet. Durch Ihre Augen erleben wir die Ermittlungen der Polizei, denn als nahe Freundin wird sie natürlich befragt. Ansonsten sind noch Layla und Julius wichtig. Die beiden sind auch in Diamonds Tanzgruppe und Layla hat Probleme mit ihrem besitzergreifenden Freund. Er schnürt ihr immer mehr die Luft ab, was sie jedoch nicht zu bemerken scheint. Dafür merkt Justin es, denn er mag Layla und möchte ihr helfen. Doch auch er hat seine eigenen Sorgen, denn es ist nicht sonderlich gut für sein Image, seine Freizeit als männlicher Tänzer zu verbringen, weshalb er in der High School gemobbt wird.

Erwähnenswert:
Der Thriller ist sehr realistisch. Man muss zwar keine detaillierten Vergewaltigungsszenen oder ähnliches lesen, aber die eigene Fantasie ist ja oft schlimm genug.

Stuck in my Head:
"Sie blinzelte in dem hellen Scheinwerferlicht, und stöhnte auf, als er ihre Arme wieder ans Bett fesselte, aber sie hatte keine Kontrolle über ihre Muskeln, um sich zu wehren." (S. 238)
Krisenreif:
Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob es sich hier um das ganze Buch handelt oder eine gekürzte Fassung. Das Original hat alleine schon so viele Seiten, wie die beiden Bände hier zusammen. Allerdings ist es auch recht klein geschrieben. Vielleicht hat man es passend gemacht. Als ich das Buch anfragte, war eine meiner Fragen, ob es das komplette Buch ist. Leider gab es darauf keine Antwort, weshalb ich hier nur anmerken möchte, dass das der Fall sein kann. Wenn es so war, fällt es aber überhaupt nicht auf.

Fazit:
Ein realistischer Thriller, mit Charakteren, die einem ans Herz wachsen. man bangt mit und hofft nur noch, dass die Polizei schnell Fortschritte macht. Ich kann das Buch jedem Jugendbuch- und Thrillerfan ans Herz legen. Unbedingt Lesen!


Danke an ...
... den Cora Verlag.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...