Freitag, 9. Mai 2014

(Buchvorstellung) Welche Farbe hat die Angst? von Barbara Rose

 
Titel: Welche Farbe hat die Angst?
Autor: Barbara Rose
Seiten: 448
Erscheinungstermin: 13.03.2014
Verlag: Boje
Originalversion: Ja
Originaltitel: Welche Farbe hat die Angst?
Rezensionsexemplar: Ja

Was hat mich an dem Buch angezogen?
Das Buch wurde mir als Überraschung von Bastei Lübbe zugeschickt.
Inhalt:
Katta malt für ihr Leben gern. Als sie einen Kurs bei dem bekannten Maler Josef Wild gewinnt, ist der fasziniert, denn ihr Stil ähnelt auf unglaubliche Weise den Bildern einer ehemaligen Schülerin: Auch Miriam hat vor vielen Jahren bei ihm gelernt, sich aber kurz vor Ende des Kurses das Leben genommen. Durch Zufall findet Katta Miriams Maltagebuch und erkennt schnell: Ein Mädchen, das so viele Pläne hatte, kann unmöglich freiwillig in den Tod gegangen sein. Katta ahnt, dass damals etwas Schlimmes passiert sein muss, doch wie soll sie das beweisen? Während sie immer tiefer in die Vergangenheit eintaucht, häufen sich unheimliche Vorgänge. Katta bekommt anonyme Briefe und ihre Sachen werden durchwühlt. Die Suche nach dem Täter von damals, der immer noch mitten unter ihnen ist, wird zu einem Wettlauf mit der Zeit. Wie gut, dass Katta tatkräftige Unterstützung vom charismatischen Alex bekommt. (Klappentext, Amazon)

Cover:
Das Cover gefällt mir sehr gut. Die Pastellfarben wirken sanft und verträumt. Sie stehen im Kontrast zum Titel, der ja alles andere als ruhig ist. Vielleicht die Ruhe vor dem Sturm?

Titel:
Der Titel macht definitiv neugierig und passt indirekt zur Handlung, da Kunst eine große Rolle in dieser Geschichte spielt.

Schreibstil:
Ich muss gestehen, dass ich in der letzten Zeit sehr viele Bücher in der Ich-Perspektive gelesen habe und diesen Schreibstil am schönsten finde. Somit brauchte ich hier etwas, um mit den Personen warm zu werden, denn die Geschichte wird aus der 3. Person erzählt. Dennoch konnte mich das Buch sehr schnell fesseln und ist gerade für jüngere Teenager sehr gut geeignet!

Charaktere:
Katta ist ein sehr unsicheres Mädchen, das sich lieber im Hintergrund hält und nicht auffallen möchte. Sie liebt Kunst und das Malen. Als sie einen Wettbewerb für sich entscheidet und einen Kurs bei einem berühmten Maler gewinnt, freut sie sich natürlich sehr, erregt jedoch auch das Interesse von Alex, den sie attraktiv findet. Sie würde sich jedoch nie rauen, ihn anzusprechen. Hier haben wir halt leider wieder dieses typische "hübscher Kerl steht auf graues Mäuschen", was es so in echt wohl nie geben wird. Kein Kerl in diesem Alter rennt einem Mädel hinterher, dass sich andauernd rar macht, weshalb ich mit Alex nicht sonderlich viel anfangen konnte.

Erwähnenswert:
Ich selbst habe früher viel gemalt und gezeichnet, weshalb ich das Thema sehr ansprechend fand und ich denke, jeder, der Interesse an Kunst hat, wird hier ein süßes Buch finden.

Stuck in my Head:
Katta schloss die Augen und kämpfte gegen die Tränen an. Sie wusste einfach nicht weiter. Was sollte sie tun? Ihre Eltern anrufen? Bloß nicht! Melanie? Die war heute zu ihrer Patentante an die Ostsee aufgebrochen. Überhaupt waren fast alle ihrer Freunde in den Sommerurlaub unterwegs. Und sie hockte hier in dieser Einöde, ihr Hotelzimmer war verwüstet und sie wurde bedroht. (S. 145)
Krisenreif:
Eigentlich gibt es keine wirklichen Minuspunkte, bis auf, dass mir die Sache mit Katta und Alex einfach zu schnell ging und unglaubwürdig war.

Fazit:
Ein süßes Jugendbuch mit bezauberndem Cover, dass ich allerdings eher einer jüngeren Zielgruppe empfehlen würde, die damit bestimmt einige schöne Lesestunden verbringen kann! Ich fand es gut, mal ein Buch mit einem neuen Thema zu lesen, glaube aber, dass ich trotz des "Krimi"-Anteils darin nicht mehr ganz das richtige Alter hatte. Dennoch hatte auch ich eine schöne Lektüre und kann das Buch guten Gewissens weiterempfehlen.


Kommentare:

  1. Huhu,
    sehr schöne Rezi :)
    Das Buch hab ich auch bekommen und gleich mal gelesen. Ich fand die Geschichte für zwischendurch auch ganz unterhaltsam und der Schreibstil der Autorin hat mir auch sehr gut gefallen :)

    LG ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich süß, aber eher für eine jüngere Zielgruppe.

      Löschen
  2. Das Cover ist wirklich sehr hübsch, inhaltlich wäre es aber wohl eher weniger was für mich

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...