Dienstag, 1. Juli 2014

(Buchvorstellung) Perfected von Kate Jarvik Birch

 
Titel: Perfected
Autor: Kate Jarvik Birch
Seiten: 304
Erscheinungstermin: 01.07.2014
Verlag: Entangled: Teen
Originalversion: Ja
Originaltitel: Perfected
Rezensionsexemplar: Ja

Was hat mich an dem Buch angezogen?
Der Verlag hatte mir angeboten, das Buch zu rezensieren und das Cover sowie die Idee sprachen mich an..
Inhalt:
Perfection comes at a price.
As soon as the government passed legislation allowing humans to be genetically engineered and sold as pets, the rich and powerful rushed to own beautiful girls like Ella. Trained from birth to be graceful, demure, and above all, perfect, these “family companions” enter their masters’ homes prepared to live a life of idle luxury.
Ella is happy with her new role as playmate for a congressman’s bubbly young daughter, but she doesn’t expect Penn, the congressman’s handsome and rebellious son. He’s the only person who sees beyond the perfect exterior to the girl within. Falling for him goes against every rule she knows…and the freedom she finds with him is intoxicating.
But when Ella is kidnapped and thrust into the dark underworld lurking beneath her pampered life, she’s faced with an unthinkable choice. Because the only thing more dangerous than staying with Penn’s family is leaving…and if she’s unsuccessful, she’ll face a fate far worse than death. (Klappentext, Amazon)

Cover:
Die Idee hinter diesem Cover finde ich klasse, da es den Hauptkonflikt direkt auf den Punkt bringt. Und schön aussehen tut es auch noch.

Titel:
Der Titel nimmt Bezug auf Ella, die eigentlich nur eins zu sein hat: perfekt.

Schreibstil:
Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm. Ella erzählt ihre Geschichte aus der Ich-Perspektive und man nimmt ihr ihre Naivität sofort ab. Der Stil ist locker und hat einen neugierigen Unterton, was das Ganze sehr authentisch macht. Generell vergingen die Seiten wie im Flug und richtige Längen kamen nicht auf.

Charaktere:
Ella war schon sehr süß, aber es hat einige Zeit gedauert, bis ich mit ihr warm wurde, da ihre nachvollziehbare Naivität schon viel Einwirkung auf ihren Charakter hatte. Nach und nach wurde es aber besser und man gewinnt sie richtig lieb! Penn hat mir sehr gut gefallen. Es ist ein süßer männlicher Gegenpart, ohne zu perfekt zu wirken. Er hat seine Ecken und Kanten, das Herz aber im Endeffekt auf dem richtigen Fleck. Auch seine kleine Schwester fand ich süß, aber leider hat diese mich an die Kleine aus "Beta" von Rachel Cohn erinnert.

Erwähnenswert:
Das Buch befasst sich im Grunde mit der Frage, was passiert, wenn man Sklaverei wieder ins Leben ruft. Auch wenn man die Betroffenen in einen goldenen Käfig sperrt.

Stuck in my Head:
»"Play some Schubert", he mouthed and I smiled, turning back around to face the piano. The music was soft, the sonata in B flat major. It was a beautiful choice, made even lovelier by the fact that Penn had been the one to make me think of it. I didn't even mind that Grant and the congressman kept talking as I played. They didn't even realize what they'd given us, this moment that now belonged to only Penn and me.«
Krisenreif:
Das Buch hatte doch leider einige Parallelen zu "Beta" von Rachel Cohn. Die erneute Einführung der Sklaverei, auch wenn man den betroffenen verwöhnt, die Familienkonstellation, die Pool-Szenen. Das ganze schwang leider durch das ganze Buch mit.

Fazit:
Ein wunderschönes Cover, eine süße Protagonistin aber leider keine neue Idee. Ich hatte ein bisschen mehr erwartet, dass das Buch vielleicht eine neue Richtung einschlägt aber das war leider nicht der Fall, weshalb ich einen Stern abziehe. Die Charaktere und auch der Schreibstil konnten mich komplett überzeugen. Sicherlich eine Leseempfehlung, auch wenn das Rad nicht neu erfunden wurde. Ich freue mich auf jeden Fall auf die Fortsetzung!


Danke an ...
... den Entangled - Teen Verlag.

Kommentare:

  1. Das Buch klingt spannend, wohl auch weil ich Beta nicht kenne.. aber schade wenn man denkt, dass man genau dieses Buch unter einem anderen Titel bereits kennt..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist nicht 1:1 gleich, aber vieles kommt einem dann doch bekannt vor, wenn man beide Bücher kennt.

      Löschen
  2. Ich hab BETA auch noch nicht gelesen es aber demnächt vor.
    Deshalb wandert jetzt auch Perfected auf meine Wunschliste mal sehn was mir dann besser gefällt. ;)
    LG Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin schon gespannt auf deine Meinung! :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...