Dienstag, 2. September 2014

(Buchvorstellung) Die Drei von Sarah Lotz

 
Titel: Die Drei
Autor: Sarah Lotz
Seiten: 512
Erscheinungstermin: 11.08.2014
Verlag: Goldmann Verlag
Originalversion: Nein
Originaltitel: The Three
Rezensionsexemplar: Ja

Was hat mich an dem Buch angezogen?
Ich hatte das Buch im neuen Katalog entdeckt und wollte es unbedingt lesen!

Inhalt:
Der Tag, an dem es passiert, geht als „Schwarzer Donnerstag“ in die Geschichte ein. Der Tag, an dem vier Passagierflugzeuge abstürzen, innerhalb weniger Stunden, an vier unterschiedlichen Orten. Es gibt nur vier Überlebende. Drei davon sind Kinder, die fast unverletzt aus den Flugzeugwracks steigen. Die vierte ist Pamela May Donald, die gerade noch so lange lebt, dass sie eine Nachricht auf ihrem Handy hinterlassen kann. Eine Nachricht, die die Welt verändern wird. Eine Nachricht, die eine Warnung ist ... (Klappentext, Amazon)

Cover:
Das Cover ist der Wahnsinn! Das sieht schon richtig gruselig aus und die Striche erinnern mich an eine typische Strichliste, als ob gleich der nächste dran glauben muss!

Titel:
Der Titel bezieht sich auf die drei Kinder.

Schreibstil:
Die Schreibperspektiven waren sehr interessant, denn mal erlebt den Zustand der Kinder und den Medienrummel durch verschiedene Kanäle. Journalisten, Angehörige, Polizei, Zeitungsartikel ...
Die Atmosphere in dem Buch wirkt dadurch sehr kühl und gruselig. Man sitzt permanent auf der Stuhlkante und erwartet schlimmes! Wunderbar!

Charaktere:
Drei Kinder haben drei verschiedene Flugzeugabstürze überlebt, obwohl das unmöglich sein sollte. Die Kinder sind auch nicht mehr so, wie früher. An sich wäre das nach so einem traumarisierenden Erlebnis nichts außergewöhnliches, aber sie wirken entrückt. Irgendwie seltsam.
Niemand wird mehr aus ihnen schlau und die Bedrohung scheint allgegenwärtig zu sein.

Erwähnenswert:
Es ist der erste Band einer Thrillerreihe.

Stuck in my Head:
“Der Junge ist ein Wunder. Ich werde ihn für den Rest meines Lebens nicht vergessen” (S. 44)
Krisenreif:
Naja, wirklich viel ist im ersten Band noch nicht passiert. Ein paar mehr Antworten wären schön gewesen.

Fazit:
Ein sehr guter Schreibstil, eine geniale Idee und ein tolles Konzept. Ich als Thrillerfan bin begeistert, hätte mir aber dennoch ein paar mehr Antworten gewünscht und freue mich auf den zweiten Teil.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...