Donnerstag, 25. September 2014

(Buchvorstellung) Die Seiten der Welt von Kai Meyer


 
Titel: Die Seiten der Welt
Autor: Kai Meyer
Seiten: 560
Erscheinungstermin: 25.09.2014
Verlag: FJB
Originalversion: Ja
Originaltitel: Die Seiten der Welt
Rezensionsexemplar: Nein

Was hat mich an dem Buch angezogen?
Achja, der allgemeine Hype...

Inhalt:
JEDES BUCH HAT GEHEIME SEITEN - EIN MAGISCHER ROMAN VOLLER PHANTASTISCHER ABENTEUER

„Während sie die Stufen zur Bibliothek hinablief, konnte Furia die Geschichten schon riechen: den besten Geruch der Welt.“  Furia Salamandra Faerfax lebt in einer Welt der Bücher. Der Landsitz ihrer Familie birgt eine unendliche Bibliothek. In ihren Tiefen ist Furia auf der Suche nach einem ganz besonderen Buch: ihrem Seelenbuch. Mit ihm will sie die Magie und die Macht der Worte entfesseln.  Doch dann wird ihr Bruder entführt, und Furia muss um sein Leben kämpfen. Ihr Weg führt sie nach Libropolis, die Stadt der verschwundenen Buchläden, und an die Grenzen der Nachtrefugien. Sie trifft auf Cat, die Diebin im Exil, und Finnian, den Rebellen. Gemeinsam ziehen sie in den Krieg – gegen die Herrscher der Bibliomantik und die Entschreibung aller Bücher. (Klappentext, Amazon)

Cover:
Das Cover ist einfach nur der Wahnsinn! Ich liebe die Goldfolie. Um ehrlich zu sein ist es eins der schönsten Bücher, das ich im Regal stehen habe.

Titel:
Richtig, in diesem Buch geht es um Bücher!

Schreibstil:
Der Schreibstil fiel leider radikal bei mir durch! Ich muss dazusagen, dass ich ein Leseexemplar in die Hände bekommen konnte und somit kleine Änderungen möglich sind. Aber selbst die können das Desaster nicht retten. Heißes Geschwafel ohne Ende, Dinge werden immer wieder wiederholt und totgeredet, Satzanfänge fangen oft mit den gleichen Wörtern an. Z.B Seite 312/313: 3 MAL ein Absatz mit "Die Umgarnte" angefangen. Das klingt einfach unterirdisch schlecht und ganz ehrlich, ich bin Kai Meyer Fan und schätze seinen Humor und seine scharfe Zuge. Davon findet man hier nichts. Es ist einfach nur fad und langweilig. Auf den ersten 170 Seiten passiert überhaupt nichts.

Charaktere:
Die Charaktere sind leider recht flach. Furia ist zwar ganz nett, aber sie auszutauschen würde keinen großen Unterschied machen. Dieses Mädchen hat keine Angewohnheiten, Charakterzüge oder sonstige Persönlichkeiten. Alles was sie tut ist die Handlung voranzubringen. Die Nebencharaktere waren leider noch eindimensionaler.

Erwähnenswert:
Ich bin Kai-Meyer-Fan und habe mich sehr auf dieses Buch gefreut, leider eine große Enttäuschung.

Stuck in my Head:
Zitate habe ich mir geschenkt ...
Krisenreif:
Alles! Von den Charakteren über den Schreibstil bis hin zur Storyumsetzung.

Fazit:
Wunderschöne Verpackung mit nichts als Luft drin. Die Idee mit den Hütern der Bücher war wirklich sehr schön, aber einfach nur fad umgesetzt. All das hätte man aber mit einem mitreißenden Schreibstil und einer gescheiten Charakterentwicklung retten können. Leider setzt Herr Meyer mittlerweile wohl mehr auf Quanti- anstatt Qualität. Schade. Einen Stern gab es für das tolle Cover und eins für die schöne Idee.


Kommentare:

  1. Hallo Sonja =)

    Ei jei jei... was ist denn de schief gelaufen?
    Ich kenne bisher nur die Leseprobe zum Buch und habe da schon festgestellt, dass der Erzählstil Gefahr läuft, zu langatmig zu werden. Trotzdem habe ich die Atmosphäre sehr genossen. Die Idee ist, wie du schon sagst, großartig.
    Aus deiner Rezension spricht ganz klar die Enttäuschung, schade! Ich werde mir bei Gelegenheit mal selbst ein Bild machen =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Schreibstil, ganz klar. Alles andere hatte wirklich Potenzial.
      Auf jeden Fall, les es mal, vielleicht siehst du es ganz anders als ich. Es ist aber deutlich schwächer als seine anderen Bücher.

      Löschen
  2. Hallo Sonja,
    das ist ja mal eine ehrliche Rezension, vielen Dank!
    Das Buch hat mich sooo gereizt, allein der ganze Aufwand, der betrieben wurde, und die schöne Verpackung. Dabei hatte ich es schon fast vermutet. Denn wenn ein Buch so richtig gut ist (vor allem von einem bekannten Autor), dann braucht's eigentlich gar keinen so großen Wirbel um die Neuerscheinung.
    Gut, dann warte ich, bis ich es bei uns in der Bibliothek finde oder günstig bekommen kann.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Cover ist wunderschön!
      Mhh, würde ich so nicht sagen, die Verlage machen immer Werbung für Bücher, die eine große Zielgruppe haben. Das sind selten schlechte Bücher.

      Löschen
  3. Schade!
    Liebe Grüße
    Kai

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Kai,

      ja, mir hat das auch echt keinen Spaß gemacht, diese Rezension zu schreiben. Eigentlich mag ich deine Bücher sehr gerne! Vielleicht wird's beim nächsten Mal ja wieder was mit uns, die Bilanz spricht für dich ;)

      Liebe Grüße,
      Sonja

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...