Dienstag, 23. September 2014

(Buchvorstellung) The Taking von Kimberly Derting


 
Titel: The Taking
Autor: Kimberly Derting
Seiten: 368
Erscheinungstermin: 29.04.2014
Verlag: HarperTeen
Originalversion: Ja
Originaltitel: The Taking
Rezensionsexemplar: Nein

Was hat mich an dem Buch angezogen?
Ich liebe momentan Sci-Fi!

Inhalt:
The last thing Kyra Agnew remembers is a flash of bright light. She awakes to discover that five whole years have passed. Everyone in her life has moved on—her parents divorced, her boyfriend is in college and dating her best friend—but Kyra's still the sixteen-year-old she was when she vanished. She finds herself drawn to Tyler, her boyfriend's kid brother, despite her best efforts to ignore her growing attraction. In order to find out the truth, the two of them decide to retrace her steps from that fateful night. They discover there are others who have been "taken," just like Kyra. Only, Kyra is the first person to have been returned past the forty-eight-hour taken mark. With a determined, secret government agency after her, Kyra desperately tries to find an explanation and reclaim the life she once had . . . but what if the life she wants back is not her own? (Klappentext, Amazon)

Cover:
Das Cover ist jetzt nicht so der Brüller. Da hat Harper Collins schon besseres auf den Markt geworfen,a her es passt mit den Glühwürmchen zur Story.

Titel:
Der Titel passt wunderbar, denn das Buch nimmt die Gerüchte der typischen Alien-Forscher/Fanatiker unter die Lupe.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist umwerfend gut. Ich hatte kaum zwei Seiten gelesen, da war ich schon hin und weg! Kyra ist eine tolle Ich-Erzählerin und die Autorin schaffte es, mich so zu faszinieren, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte! Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen.

Charaktere:
Lyra verschwindet nach einem Streit mit ihrem Vater spurlos, nur um kurz darauf hinter einem Müllcontainer aufzuwachen. Einziger Haken: Sie war 5 Jahre verschwunden. Doch warum sieht sie immer noch so aus wie am Tag ihres Verschwindens? Die Protagonisten sind unglaublich tiefgründig und gerade die emotionale Seite wurde sehr gut durchdacht und durchgespielt. Ihre Familie und vor allem ihr Vater handelt sehr nachvollziehbar und ich habe oft sehr mitgelitten! Das Lyra sich dann an den jüngeren Bruder ihres Ex-Freundes ran macht ist etwas klischeehaft, war aber gut umgesetzt. Allerdings steht Tyler immer etwas in ihrem Schatten.

Erwähnenswert:
Das ist wirklich richtig klassisches Sci-Fi. Die Aliens werden kommen, ich bin mir sicher! Zumindest in dieser Serie.

Stuck in my Head:
His smile faded. “Let me start at the beginning. My name is Simon Davis, and I'm like you, Kyra. I was taken too.”
Krisenreif:
Nichts!

Fazit:
Ein tolles und mitreißendes Jugendbuch, das mich komplett überzeugen konnte. Ich würde es jederzeit wieder lesen. Absolute Leseempfehlung!


Kommentare:

  1. Hey Sonja :)
    Oh man, schon wieder so eine tolle Buchvorstellung!
    Mein Wunschzettel wächst und wächst durch dich auch immer weiter :D
    Auch dieses Buch ist darauf gelandet!
    Von Kimberly Derting habe ich schon die "body Finders" gelesen und fand die eigentlich ganz okay ;) Mal sehen, wie mir dieses gefallen wird ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte von ihr "The Dark Queen" gelesen, welches ich nicht so toll fand. "The Taking" war aber einfach nur klasse!

      Löschen
    2. Oh Schade, "Dark Queen" bzw. "the Pledge" wollte ich auch noch gerne lesen :/

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...