Samstag, 25. Oktober 2014

(Gequatschtes) Mir geht's so gut!

Ja, der Titel ist genau so gemeint, wie er geschrieben ist. Irgendwie gehöre ich normalerweise zu der Sorte Menschen, die sich über alles Gedanken machen. Mögen andere meinen Blog, hat der Berufsweg, den ich eingeschlagen habe Zukunft, habe ich irgendetwas falsch gemacht? Wann lese ich all die Bücher, die sich in meinen Regalen tummeln?
Heute habe ich mir einfach mal einen Moment genommen, mich zurückzulehnen und im hier und jetzt zu leben. Und verdammt, mir gehts wirklich gut: Ich habe eine eigene Bibliothek zuhause, dank meines SuBs, ich habe einen Studienplatz als Onlinejournalist und ihr zeigt mir jeden Tag, dass euch mein Gequatsche als Blogger interessiert.
Was will ich euch damit sagen? Gute Frage, aber eins ist sicher: Ohne euch hätte ich wohl niemals den Berufsweg eingeschlagen, den ich jetzt gehe. Ich bin sicherer im Schreiben geworden und sage gezielt meine Meinung. Dieses Jahr hat sich so viel ergeben: Ich habe meine Lehre als Mediengestalterin abgeschlossen, mein erstes Manuskript fertig geschrieben, einen Literaturagenten für mich begeistern können und nun mein Studium angefangenen.
Mein ganzes Leben dreht sich momentan nur ums Schreiben, weshalb es wohl langsam angebracht ist zu sagen:

Ich danke euch, ihr seid die Besten!

Kommentare:

  1. hachz - das hört sich gut an - freu mich für dich - auf das es iiiiimmmer so weiter geht ;0)
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Ich denke, es gibt immer Höhen und Tiefen, aber ich glaube, wir müssen mehr auf das Positive schauen!

      Löschen
  2. Das hört sich doch super an :) Dann hoffe ich mal, dass alles so bleibt :)
    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
  3. Hey Sonja,
    das hört man doch gerne wenn es einem so richtig gut geht und alles so ist wie es sein soll. Man sollte wirklich mehr dem Guten Raum im Leben geben, als immer nur dem Schlechten.
    Das mit dem ständig Gedanken machen das kenne ich und ich finde sowas sollte man ruhig öfter tun, sich zurück lehnen und genießen was man hat. Das muss man lernen und ich glaube genau das ist der erste Weg um glücklich zu sein und ich drück dir ganz doll die Daumen, dass es sich alles so entwickelt wie du es dir wünscht.

    Ganz liebe Grüße,
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das unterschreibe ich so. Aber ich glaube, das hängt auch viel mit unserer schnelllebigen Gesellschaft zusammen.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...