Montag, 16. März 2015

(DVD-Kritik) Saphirblau

Titel: Saphirblau
Regie: Felix Fuchssteiner
Anzahl Discs: 1
Medium: DVD
Studio: Concorde Video
Spielzeit: 111 Min.
Erscheinungstermin: 05.03.2015

Warum wollte ich den Film sehen?
Ich bin ein großer Fan der Bücher und mochte auch die erste Verfilmung.

Inhalt:
Frisch verliebt in die Vergangenheit, das ist keine gute Idee. Das zumindest findet Gwendolyn Shepherd, Zeitreisende wider Willen. Schließlich haben sie und Gideon ganz andere Probleme: Die Welt retten, zum Beispiel, oder Menuett zu tanzen ohne es zu können. Gut, dass sie wichtige Ratgeber an ihrer Seite weiß: Ihre beste Freundin Leslie, den kleinen Wasserspeier Xemerius (Stimme: RUFUS BECK), den Schulgeist James und ihren Großvater. Und dann müssen Gideon und Gwendolyn sich zu allem Übel gegen eine gefährliche Allianz zur Wehr setzen die nicht nur ihre Liebe sondern auch ihr Leben bedroht …

Covergestaltung:
Das Cover ist zuckersüß gestaltet und passt sehr gut zum Genre und der Zielgruppe, die es ansprechen soll. Einzig und alleine die Kontraste zwischen Text und Bild hätten besser sein können, die Font geht etwas unter. Vor allem oben, aber auch im gelben Untertitel.

Story:
Gwen und Gideon sind frisch verliebt, doch die Loge fängt nun richtig an Druck auf die beiden auszuüben, sodass sie bei ihren Zeitreisen dringend Hilfe benötigen. Diese bekommen sie unter anderem von Gwens Großvater, der wunderbar gespielt wurde, und Xemerius, dem Wasserspeier, der im ersten Teil weggelassen wurde. Ich bin sehr froh, dass man sich umentschieden und ihn nun doch mit in die Story aufgenommen hat, denn diese Investition hat sich allemal bewährt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Leider ist dafür dann doch die ein oder andere Person aus dem Buch nicht im Film aufgetaucht und es gab weitere Veränderungen im Plot. Das wird nicht jedem gefallen, aber ehrlicherweise muss man auch sagen, dass sich in den Büchern nun einmal nicht genug Handlung für drei Spielfilme finden lässt.
Die geänderten Szenen haben allerdings wunderbar zur Story gepasst, sodass ich darüber hinwegsehen kann.
Ein bisschen haben mich die Probleme der beiden Protagonisten genervt, aber das ist ein prinzipielles Problem bei mir, wenn es kitschig wird. Diese Momente hielten sich jedoch in Grenzen, weshalb ich die Handlung wirklich gut fand.

Bild&Ton:
An deutschen Filmproduktionen scheiden sich nun einmal die Geister. Wie haben weniger Geld zur Verfügung, als die Amerikaner und das merkt man leider noch. Aufgrund dessen war ich damals bei "Rubinrot" sehr skeptisch, muss aber sagen, dass mir der Film bis auf ein/zwei Szenen gut gefallen hat. Bei "Saphirblau" hatte ich sogar das Gefühl, dass es um einiges besser war. Vor allem die Kostüme und die Atmosphäre in der Vergangenheit waren wie schon im ersten Teil grandios und sicherlich ein Highlight des Films.
Natürlich sucht man vergeblich nach komplizierten Spezialeffekten, aber der Film lebt von seiner Magie, den Protagonisten und den Dialogen, weshalb ich nicht eine Sekunde etwas vermisst habe.
Xemerius war selbstverständlich animiert und da wäre mit dem richtigen Budget mehr drin gewesen, aber es sieht auch nicht schlecht aus, weshalb man das kleine Monster schnell ins Herz schließt.

Fazit:
Eine Fortsetzung, die den ersten Teil der Trilogie übertrifft und somit auch etwas für Fans ist, die etwas skeptisch waren. Die Schauspieler und Kostüme überzeugen, die Story ist gut umgesetzt und erweitert worden. Vor allem aber kommt der Zauber, der die Bücher so einzigartig macht, sehr natürlich rüber. Definitiv eine Empfehlung!



Kommentare:

  1. Schön, dass der Film dir auch gefallen hat :) Ich finde ihn auch super ;) Xemerius ist total putzig *fangirl* :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Film ist klasse!

      Löschen
    2. Uhm, nur so eine Frage, aber Xemerius kommt doch auch im Buch erst im zweiten Teil vor? :o Schade fand ich allerdings, dass Giordano weggelassen wurde xD

      Löschen
    3. Puuhh, gute Frage. Es ist ewig her, dass ich die Reihe gelesen habe …

      Löschen
  2. Hallo Sonja
    Alles, was du sagst kann ich als Fan der Bücherreihe nur unterstützen.
    Sehr tolle Rezension zu einem sehr tollen Film! ;-)

    Liebe Grüße♥
    Souci

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...