Samstag, 28. März 2015

(Gequatschtes) Die Twitter-1-Tages-Follower

Heute ist Meckertag, denn etwas geht mir wirklich auf den Keks und das nicht nur, da ich meine Followerleiste rechts von Hand aktualisieren muss.
Oft habe ich Follower, die nicht einmal deutsch sprechen, keinen wirklichen Inhalt posten, merkwürdig erscheinen oder 56000 Follower haben. Die bleiben genau einen Tag und dann sind sie wieder weg. Habe ich hier was falsch verstanden? Ich meine, ich weiß dass es die Sorte gibt, die dir folgt in der Hoffnung, dass du ihnen zurück folgst und dich dann wieder entfolgen. Danach beten sie, dass du es nicht bemerkst. Deshalb folge ich nur noch Leuten, die ich interessant finde und nicht aus Gefälligkeit, was eh der Sinn und Zweck von Twitter ist.
Aber in letzter Zeit häuft es sich. Solche "Vögel" fliegen bei mir fast täglich ein und am nächsten Tag wieder aus. Ich bin doch kein Hotel! Entweder man mag mein Gequassel, dann muss man es sich anzutun, oder es interessiert einen nicht und man folgt mir eben nicht.
Warum tun diese Leute es dann dennoch? Es geht ums Geschäft, denn auch auf Twitter lässt sich Geld verdienen. Wer genug Follower hat, der darf für Unternehmen Artikel anpreisen, bekommt diese umsonst oder Geld dafür. Somit sammeln viele (vor allem amerikanische) User Follower, um damit Geschäft zu machen. Natürlich gibt es immer noch die, die einfach das Statussymbol "Ich habe über 1000 Follower brauchen". Beides ist wenig sinnvoll, denn die Unternehmen bezahlen Lehrgeld, wenn ich diesen User eh auf stummgeschaltet habe, da er nervt.


Also, tut euch selbst einen Gefallen und folgt nicht zurück, denn dieser Unfug breitet sich momentan schneller aus, als die Masern.

Kommentare:

  1. Hallöchen Sonja,
    ach lass dich doch nicht von so einem Quatsch ärgern? Ich folge grundsätzlich niemandem, nur weil derjenige mir folgt. Das macht ja auch gar keinen Sinn. Ich merke immer gar nicht, wenn mir jemand folgt oder nicht, weil es für mich auch absolut nicht wichtig ist, welche Zahl dort steht.
    Lass dich nicht stressen.

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Liebe,

      ja, eigentlich hast du recht. Mir fällt es halt auf, da ich die Followerleiste rechts von Hand aktualisieren muss. Sonst würde es mir auch nicht so stark auffallen.

      Löschen
  2. Hallo,
    also interessant was es alles gibt... .
    Ich folge auch niemanden "zurück" aus Zwang. Meine Zahlen habe ich zwar schon im Blick, schaue mir an wer da folgt, aber zurück-folge ich nur, wenn mir der Blog, zum Beispiel, zusagt.
    Ich mag es zum Beispiel nicht wenn ich selber X Leute folge und die Hälfte davon interessiert mich nicht mehr, oder die sind inzwischen gar nicht mehr aktiv. Ich miste darum meine eigene Liste auch 1x im Jahr aus - Überblickbar muss es bleiben. Ich könnte gar nicht jeden zurück-folgen, das würde mich irre machen. ;-)

    Schönes WE

    AntwortenLöschen
  3. ich twitter über alles mögliche, nicht nur Bücher, und dann auch noch auf Englisch. Oft folgen mir dann für ~3 Tage irgendwelche Leute, die gerade auch die Serie gucke, über die ich 3 Tweets gepostet habe. Ich kanns aber verstehen, dass die dann irgendwann wieder abspringen. Ich selber lese mir auch nicht den ganzen Twitterverlauf von Leuten, die ich interessant finde, durch, nur die ersten paar und folge. Und dann erscheinen zu viele langweilige oder uninteressante Tweets und ich unfollow wieder. Ich will mein Twitter-Dashboard klein halten und nichts verpassen und manche Leute scheinen den ganzen Tag nur bei Twitter zu sein und alles zu reposten und manchmal ist das einfach zu viel... es gibt viele Gründe für das nicht mehr verfolgen.
    Aber dieses F4F Leute sind mir auch schon aufgefallen und wirklich nervig. Wegen ihrer Kurzlebigkeit und Meinungslossigkeit kann man die aber leicht ignorieren.

    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...