Montag, 8. Juni 2015

(News) Barbarisches Urteil gegen den Blogger Raif Badawi bestätigt

Schlechte Nachrichten aus Riad. Das scharfe Urteil gegen den liberalen Aktivisten wurde durch den
Obersten Gerichtshof in Saudi Arabien bestätigt.
Trotz der internationalen Proteste und dem politischem Engagement des Westens hat Riad die zehnjährige Gefängnisstrafe, die noch ausstehenden 950 Stockhiebe und eine Geldstrafe von mehr als 200.000 Euro, als rechtskräftig angesehen.

Somit gibt es von juristischer Seite aus keine Möglichkeit mehr, auf einen Freispruch oder zumindest eine Reduzierung der Strafe hoffen zu können. Einzig und alleine der saudische König könnte eine Begnadigung erwirken. Doch ob es dazu kommen wird ist ungewiss, zumal er in der Vergangenheit betonte, sich generell nicht in das Rechtssystem einzumischen. Ein zynischer Widerspruch – hatte er doch erst zu seinem Amtsantritt 2500 Häftlinge begnadigt.
Seit Januar wurde die Folter offiziell aufgrund des gesundheitlich angeschlagenen Zustandes des 31-jährigen verschoben. Ob diese nun am kommenden Freitag fortgesetzt wird, ist bis jetzt nicht bekanntgegeben worden.
„Das Urteil hat mich schockiert“, sagte seine Ehefrau Haidar der Zeit gegenüber. Sie hatte bis zuletzt darauf gehofft, dass aufgrund des Fastenmonats Ramadan und des gerade erst begonnenen Amtsantritts König Salmans eine Begnadigung möglich gewesen wäre.
Raif Badawi war im Juni 2012 wegen Beleidigung des Islams festgenommen und im Januar 2015 zum ersten Mal öffentlich mit 50 Stockhieben gefoltert worden.
Er bloggte für den Liberalismus, ein moderneres Saudi-Arabien und für mehr Frauenrechte. Vor allem seine harsche Kritik an der Sharia sorgte im Königshaus für Unmut.
Wie das Urteil im Westen ankommen und ob es politische Sanktionen geben wird, bleibt abzuwarten. Doch der Fall Badawi ist mittlerweile zu bekannt, um einfach wegzusehen.

Kommentare:

  1. Da fehlen mir die Worte...unfassbar, dass dieses Urteil wirklich vollstreckt werden wird!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hätte auch am liebsten auf den Artikel eingedroschen. Das ist mega unfair ...

      Löschen
  2. Sowas kann ich einfach nicht verstehen. Das ist doch nicht fair. Da sieht man wieder, wie gut es uns in Deutschland doch geht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist einfach abartig.
      Deutschland biegt sich aber auch, wo es nur geht, der Wirtschaft zuliebe.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...