Mittwoch, 15. Juli 2015

(Gequatschtes) Kleiderschrank aufräumen vs. SuB ausmisten

Das SuB-, oder in meinem Fall mittlerweile RuB-Thema lässt mich einfach nicht los. Jugendbücher, Thriller, Liebesromane, Sci-Fi und Dystopien wohnen bei mir auf engstem Raum zusammen und ich kenne keins von ihnen, da mir die Zeit fehlt.
Bei machchen bin ich mir nicht einmal mehr sicher, ob ich sie noch kennenlernen möchte und das Nächte Arvelle-Paket ist schon auf dem Weg. Wo dessen Inhalt landen wird, wissen wir alle …
Beim Kleiderschrank gibt es ja die Regel: Alles, was ich ein Jahr nicht mehr anhatte, fliegt raus. Daran halte ich mich auch, abgesehen von festliche Kleidern, die selten getragen werden.
Aber auf ungelesene Bücher ist das ja absolut nicht anwendbar. Immerhin hatte ich die seit dem Kauf höchstens noch zum Abstauben in der Hand. Wie handhabt ihr das?
Ab und an denke ich darüber nach, mich von dem ein oder anderen Buch zu trennen, da sich mein Geschmack geändert hat. Aber dann bekomme ich Angst, dass ich es bereue. Immerhin hatte ich es ja mal gekauft, weil ich es unbedingt haben wollte!
Also sammeln sie sich an, Stapel werden zu Bergen und jedes Jahr kommen welche im zweistelligen Bereich hinzu.

Könnt ihr euch auch nicht trennen, oder werft ihr gezielt ab und an welche raus?

Kommentare:

  1. Hey :)

    Was das angeht: Ich bin richtig froh, dass es E-Books gibt. Soooo hilfreich :D ... Ich konnte mir das auch lange nicht vorstellen, meinen SuB auszumisten, aber die Zeiten ändern sich. Das erste Mal musste ich es tun, weil meine Wohnung einfach zu klein wurde und ich nicht mehr wusste, wo ich die Bücher aufbewahren sollte ...

    In der Zwischenzeit sortiere ich auch aus, wenn ich mir sicher bin, dass ich das Buch nicht mehr lesen werde. Als erstes kommen da immer die Bücher dran, die ich geschenkt bekommen, aber gar nicht haben wollte. Als nächstes gelesene Bücher, wo ich mir sicher bin, dass ich die kein zweites Mal mehr lesen werde - damit ist dann meistens schon wieder etwas mehr Platz.

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das bewundere ich, ich habe gerade einmal zwei Bücher weggegeben …

      Löschen
  2. Hallo^^
    also ich kenn das Gefühl schon, dass ich Angst habe, was zu verpassen. Aber ich hab mittlerweile trotzdem angefangen, ein wenig auszumisten, denn wenn ich ganz ehrlich zu mir bin dann gibt es bei mir einfach ein paar Bücher, die ich nie lesen werde. Hab auch neulich wieder ein halbes dutzend rausgesucht - bei meinem SuB ist das auch nicht gerade viel, aber immerhin:) Und irgendwie ist es auch schön, wenn die SuB-Zahl mal eben um 5 oder 6 sinkt;)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, ich bekomme das nicht gebacken.

      Löschen
  3. Hallo,
    ich miste zwei bis drei Mal im Jahr meine Regale und den SuB aus. Alles von dem ich weiss, das ich es in nächster Zeit nicht lesen werde, oder eben gar nicht mehr lesen will, fliegt raus. Sollte ich davon dann doch nochmal was lesen wollen, kann ich es mir ja wieder neu besorgen. Es gibt allerdings auch so ein paar Leichen, die schon Jahre vor sich hin "subben". Die gehören zur Stamm-SuB-Besetzung.
    Für mich sind Büchertrennungen keine große Sache. Außer natürlich Lieblingsbücher, die beziehen dauerhaft Quartier.

    Grüße
    Twineety

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dass ihr alle so strikt seid. Ich stehe immer vorm Regal und kann es einfach nicht.

      Löschen
  4. Hallo,

    also, das ist ein schwieriges Thema. Bisher habe ich den SuB aber noch nie ausgemistet, weil der bei mir (noch) recht überschaubar ist. Allerdings frage ich mich bei manchen Büchern schon, ob ich die überhaupt noch lesen werde ...

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so geht es mir, nur mit über 100 Büchern …

      Löschen
  5. Hallo :)

    Weil mir mein SuB schon bei einer Höhe von 42 auf den Kranz gegangen ist, hab ich mich irgendwann wirklich dazu entschlossen, auszusortieren. Rausgeflogen sind da vor allem Mängelexemplare, die ich nur aufgrund ansatzweise spannendem Klappentext mitgenommen habe. Außerdem habe ich es mir angewöhnt, Bücher abzubrechen, wenn sie mich wirklich arg nerven bzw. absolut nicht interessieren. Ganz hilfreich waren auch Challenges und die Angewohnheit, ein bis zwei SuB-Leichen pro Monat in Angriff zu nehmen.
    Auf diese Weise sinkt mein SuB im Moment konstant, aber er war ja auch noch nicht auf dem RuB-Level...

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  6. Stimmt, die beiden, die ich raussortiert habe, waren auch Mängelexemplare. Und abbrechen tue ich mittlerweile auch. Gerade bei den Mengen an Büchern, die ich habe, will ich mich durch keins durchkämpfen müssen.

    AntwortenLöschen
  7. Hey Sonja,

    ich kann dein Problem seeeeehr gut nachvollziehen. Mir geht es da ähnlich wie dir, ich kann mich eigentlich nicht von meinen Büchern trennen. Ausmisten kenne ich nicht. Gut, bei mir ist es nach wie vor noch recht überschaubar, aber der SuB erschlägt mich trotzdem xD Vor allem wenn man dann noch den digitalen SuB betrachtet. Ich versuche das momentan einzudämmen in dem ich einfach mal nicht so viele Bücher kaufe, was relativ gut klappt :D Ansonsten fliegt ein Buch maximal als Geschenk aus dem SuB. Das ewige Leid der Leseratten...

    Liebe Grüße,
    Diana :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Diana,

      die Digitalen habe ich gar nicht mitgezählt. Manches will ich gar nicht wissen :/
      Ansonsten sammelt sich bei mir durch die Messen extrem viel an ...

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...