Montag, 24. August 2015

(Wie reist mein Buch am bequemsten) Vielleicht mit einem Unikat von Gusti Leder

Lea aus "A Little Something Different" ist eine der sympathischsten Charaktere, die mir je begegnet sind. Und das, obwohl man sie immer nur durch die Augen der anderen zu sehen bekommt. Denn sie selbst oder auch der männliche Protagonist, Gabe, kommen nie aktiv im Buch vor. Sie werden immer nur beobachtet. Sei es von der Bedienung im Café oder gar dem Eichhörnchen auf der Parkbank. Und alle wollen nur eins: Dass Lea und Gabe zusammenkommen. Denn sie sind perfekt für einander. Zumindest sehen das alle, außer die Zwei, die es immer wieder schaffen, aneinander vorbei zu leben. Leah ist einfach nur wahnsinnig süß, liebt das kreative Schreiben und wirkt ein bisschen verträumt. Somit war sie die Erste, die mir in den Sinn kam, als ich die Tasche "Kirschblütentraum" von Gusti Leder sah. Sie passt perfekt zu ihr.



Das Label fiel mir übrigens auf, da es Unikate verreibt. Das heißt, ihr bekommt eine Tasche mit Laserverzierung, oder in meinem Fall eine handbemalte Tasche, die dann wirklich nur einmal existiert. Das war aber nicht der einzige Grund, weshalb mir die Firma so gut gefällt, dass ich sie hier vorstellen möchte.
Das ganze Firmenkonzept ist absolut sympathisch, denn sie garantieren ökologische Nachhaltigkeit, faire Arbeitsbedingungen ohne Kinderarbeit und arbeiten ohne Zwischenhändler. Das heißt, sie sind ganz nah dran und wissen, was vor Ort passiert. Schön ist vor allem, dass das verwendete Ziegenleder aus Ländern wie Indien, Marokko und Pakistan kommt, wo sie ihr ganzes Leben im Freien verbringen. Das verwendete Leder stammt übrigens nachweislich nur von Ziegen, die zur Fleischgewinnung geschlachtet wurden, was in diesen Ländern alleine schon traditionsbedingt geschieht. Somit geht das Konzept der Nachhaltigkeit sehr gut auf und ich finde, in diesem Fall muss man absolut kein schlechtes Gewissen haben, wenn man nicht gerade Vegetarier ist.

Erster Eindruck:
Der erste Eindruck war leider nicht der beste, auch wenn ich vorgewarnt wurde. Die Homepage des Herstellers ist sehr informativ, sodass nicht nur die Firmengeschichte vorgestellt wird, sondern auch wie das Leder behandelt wird und dass es dadurch am Anfang noch streng riecht. Dies entsteht, da
das Material pflanzlich gegerbt wird. Dazu kommen noch das Färben. Kurzum: Die Tasche roch wie eine Lackiererwerkstatt im Hochbetrieb. Meine Nase war gar nicht begeistert. Der Hersteller verspricht aber, dass der Geruch beim Tragen verfliegt. Trotzdem musste das gute Stück die erste Nacht im Hof verbringen und durfte am nächsten Tag erst nach einer Dusche im Chloé-Parfüm mit rein.
Nun aber zum Positiven: Nach einer Woche war der Duft deutlich angenehmer und es riecht eher nach Leder und ein bisschen Nagellack, als nach der Lackiererwerkstatt  Ehrlich gesagt finde ich den Geruch mittlerweile sogar angenehm, da er den Vintage-Look unterstützt. Wie gesagt, die Tasche stinkt nicht mehr.

Qualität:
Das Leder ist schön weich, weist allerdings auch Macken auf (Keine Löcher! Aber ausgebesserte Stellen). Diese stammen von Verletzungen, die nun einmal passieren, wenn die Tiere draußen leben. Zusätzlich unterstützt es den Used-Look.
Die Gerbung erfolgt ausschließlich mit natürlichen Gerbstoffen aus der Rinde des Babooltree. Danach wird die Tasche mit Öl, Safran und Mohn eingefärbt.
Hierdurch entsteht wohl auch der penetrante Geruch, der erst einmal verfliegen muss.
Unterm Strich bin ich wirklich begeistert, denn die Tasche hat einfach einen besonderen Flair.

Das Label:
Gusti Leder hat seinen Namen nicht von ungefähr, denn so hieß die Ziege des Firmengründers. Wie oben schon erwähnt, setzt die Firma auf eine nachhaltige Produktion und auf die Sicherung des Lebensunterhalts der Familien aus den östlichen Ländern, die für sie arbeiten.

Niemand ist perfekt:
Wer hier eine Tasche kauft, der muss wissen, dass er kein perfektes Stück bekommt und das hat eben unterschiedliche Gründe wie Herstellung und Herkunft des Leders. Aber das macht den Charme dieser Taschen aus und strapazierfähig ist sie allemal. Einzig und alleine der Geruch hat mich am Anfang genervt. Es wäre schön, wenn die Taschen bereits im Lager ausmüffeln dürften.

Harte Fakten:

Neckname: Kirschblütentraum
Marke: Gusti Leder nature
Abmessungen (BxHxT): 26,5 x 21 x 8,5 cm
Lederart: Ziegenleder
Fächer gesamt: 5
Innenfächer: 4
Reißverschlussfächer: 2
Verschluss: Magnet
Trageriemen: 120 x 2,5 cm, Längenverstellbar
Produzenten: Kleine Familienunternehmen
Gerbung und Färbung: Vegetabil gegerbt
Preis: 81,50 Euro

Fazit:
Tja, meine Tasche könnt ihr nicht mehr haben, denn diesen kleinen Schatz gebe ich nicht mehr her. Aber es gibt natürlich auch andere Unikate des Herstellers und ganz normale Linienprodukte, bei denen ihr nicht befürchten müsst, dass sie euch jemand wegschnappt.
Auch der Preis ist superfair, wenn man bedenkt, was das Unternehmen im Hintergrund leistet.


Danke an ...
... Gusti Leder.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...