Freitag, 2. Oktober 2015

(Proviant für Weltenwanderer) Ist denn schon Weihnachen? Elisenlebkuchen.

Das Erste, woran ich merke, dass bald wieder Weihnachten ist, ist die Lebkuchensammlung bei Aldi und Co.
Gestern bin ich durch den REWE gelaufen und hab doch tatsächlich Lebkuchenweihnachtssterne entdeckt – im Oktober.
Aber zugegeben, sie sind auch lecker.
Heute darf ich die Elisenlebkuchen von Wilhelm Feyler testen. Diese sind mit 8,80 Euro nicht gerade günstig, machen auf den ersten Blick jedoch einen sehr guten Eindruck.

In der Tüte befinden sich fünf Stück, teilweise mit heller Klausur, teilweise mit dunkler Schokolade. Ich persönlich bevorzuge die helleren, die mir auch hier besser geschmeckt haben.
Was mir sehr gut gefällt ist, dass sie im Vergleich zur günstigen Discounter-Variante nicht bröseln. Ehrlich gesagt ist kein einziges Stückchen zu Boden gefallen, sodass sie sich wunderbar als Lesefutter eignen.
Auch geschmacklich sind sie sehr gut. Das sind die günstigeren Varianten der Konkurrenz allerdings ebenfalls, denn einen großen Unterschied konnte ich hier nicht feststellen. Was allerdings positiv ist, ist die Zutatenliste, denn hier sind keine "merkwürdigen" Inhaltsstoffe drin. Im Gegenteil, es wirkt eher wie aus Omas Küche mit Honig, Zimt und kandierten Früchten, sodass es hier von mir definitiv ein Daumen hoch gibt!
Als regelmäßiges Schmankerl beim Lesen sind sie dann aber doch etwas teuer – als Geschenk aber auf jeden Fall eine Empfehlung wert. Sie schmecken, bröseln nicht und die Zutaten sind allesamt ansprechend.

Zutaten: Zucker, MARZIPAN (MANDELN, Zucker, Wasser), ÖLSAMEN (MANDELN, HASELNÜSSE), HÜHNERTROCKENEIWEIß, WEIZENMEHL, kandierte Früchte (Süßorangen-und grüne Zitronenschale, Glucose-Fructose-Sirup, Zucker, Salz, Säuerungsmittel: Citronensäure), Honig, KUVERTÜRE* (Kakaomasse, Zucker, Kakaobutter, Emulgator: SOJALECITHIN), OBLATEN (WEIZENMEHL, STÄRKE), Gewürzmischung (enthält Zimt), Backtriebmittel (Ammoniumhydrogencarbonat), natürliche Aromen.
*Zutat nur für schokolierte Lebkuchen

Danke an ...
... Wilhelm Feyler.

Kommentare:

  1. Hi!

    Wie bist du denn zum Lebkuchen testen gekommen? :D Das habe ich noch nie gesehen. Lustig, na ja für mich wäre das nichts und ob sich der Preis so rechtfertigt, wenn ich mir die zutatenliste ansehe... ich weiss nicht. Da hätte ich noch mehr erwartet.
    Trotzdem guten Appetitt. :-)

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab gefragt, da es mich wirklich interessiert hat :)
      Und da ich unglaublich viel futtere beim Lesen, dachte ich, die Kategorie passt gut *smile*

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...