Montag, 26. Oktober 2015

(Was nehme ich neben dem Buch mit in die Wanne?) Den Alltag vergessen mit Stenders

Ich glaube, ich bin die Letzte, die nun endlich "Songs of Revolution" gelesen hat, kann das sein? Zumindest strömten von allen Seiten die Rezensionen auf mich ein, nur ich war noch nicht durch.
Aber gut, dann kann ich es auch mit Ruhe angehen, habe ich mir danach gedacht. Zum Beispiel in der Badewanne.
Vor einiger Zeit bekam ich ein kunterbuntes Päckchen von Stenders, das nicht nur unglaublich gut riecht, sondern auch bildhübsch verpackt ist.
Da konnte ich es gar nicht erwarten, mein Buch zu packen und ins Badezimmer zu verschwinden.
Stenders Kiel ist, wie der Name schon sagt, in Kiel ansässig. Die Firma entwickelt natürliche Kosmetik und lässt sich hierfür von der Natur Nordeuropas inspirieren.
Die Shops gibt es nicht in Massen, aber dafür über die ganze Welt verteilt. Wer vielleicht nicht so schnell nach Kiel kommt, könnte in Dubai über einen Store stolpern, oder in Japan, Spanien, der Schweiz ... um mal ein paar aufzuzählen. Aber auch der Onlineshop ist sehr hübsch gestaltet.

Badekugeln (4,60€ für 130g)
Ich liebe Badekugeln, auch wenn einige doch fast zu schade zum Benutzen sind. Also mal schnell das Buch auf der Ablage abgelegt, und dann hieß es, sich entscheiden. Karamell, Pfingstrose oder Cranberry?
Ich bin ja ein totaler Karamell-Fan, weshalb diese zuerst mit durfte.
Die Kugel löst sich schnell und vor allem ohne Rückstände auf, was ich sehr willkommen heiße. Nur einen kleinen Wermutstropfen gab es dann doch. Nachdem die Wanne komplett eingelaufen war, war der sehr intensive Duft doch etwas abgeflacht. Es roch immer noch nach Karamell, aber ich liebe es, wenn das ganze Bad danach riecht, das war nicht der Fall. Der Duft ist dezent (und riecht dennoch gut).
Ehrlich gesagt bin ich dann recht schnell in "Songs of Revolution" abgetaucht, und wahrscheinlich hätte ich sogar den Postboten überhört, so sehr war ich in meiner eigenen Welt.
Die anderen beiden Badekugeln waren ebenfalls gut, aber die Karamellkugel blieb dann doch mein Favorit.
Da alle drei sehr natürlich riechen, ist das mit Sicherheit Geschmackssache. Der Pfingstrosenduft war übrigens auch wunderbar.

Für die Inhaltsstoff-Fans, hier für die Karamell-Badekugel:
Sodium Bicarbonate, Citric Acid, Sodium Chloride, Olus (Vegetable) Oil, Parfum (Fragrance), Aqua, PEG-7 Glyceryl Cocoate, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil, CI77492, CI77491, CI77499, BHT.

Zuckerpeeling (15,90€ für 250ml)
Nach ungefähr 50 Seiten habe ich das Buch dann doch mal zur Seite gelegt, denn ich hatte ja noch zwei Zuckerpeelings. Einmal die Sorte Erdbeere und einmal Aprikose.
Die rote Dose mit dem Erdbeerduft hat mich aber am ersten Testtag mehr angezogen und ich muss sagen, sie riecht himmlisch. Genauso intensiv, wie ich es mag. Über den Körnern hatte sich das Traubenkernöl abgesetzt, wie ihr auch im rechten Bild sehen könnt, aber das ist nicht schlimm. Das kenne ich von anderen echten Zuckerfeelings.
Dafür war die Konsestenz deutlich flüssiger, als ich es gewohnt war. Somit ist ein bisschen Vorsicht beim Entnehmen angesagt. Allerdings ist das Peeling dadurch auch um einiges ergiebiger, denn man benötigt keine Unmengen. Es verteilt sich schön, hat einen sehr guten Peelingeffekt und hinterlässt ein gepflegtes Gefühl. Eigentlich ist ein Eincremen danach nicht unbedingt nötig. Die Haut ist butterweich und duftet zum Anbeißen. Das Peeling hatte übrigens innerhalb weniger Minuten den Karamellduft im Bad überdeckt.
Die Duftrichtung Aprikose ist auch klasse. Ich benutze beide je nach Laune und die Dosen sehen toll im Bad aus.

Anbei auch hier die Inhaltsstoffe für das Erdbeer-Zuckerpeeling:
Sucrose (Sugar), Vitis Vinifera (Ggrape) Seed Oil, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil, Prunus Armeniaca (Apricot) Seed Oil, Ffragaria Vesca (Strawberry) Seed, Phenoxyethanol, Ethylhexylglycerin, Parfum ( Fragance), Laureth-3, Datem, Tocopherol, Ascorbyl Palmitate, Lecithin, Helianthus Annuus (Susflower) Seed Oil, CI 16255, Butylphenyh Methylpropional, Benzyl Salicylate

Bodyjoghurt (15,90€ für 220ml)
Eigentlich hätte ich mich nicht mehr eincremen müssen. Das Peeling hinterlässt wie gesagt schon ein tolles Hautgefühl. Aber ich war neugierig, und irgendwie gehört es für mich auch dazu, weshalb ich nach dem Rosen-Body-Joghurt gegriffen habe.
Auch hier ist der Duft schön intensiv und sie zieht recht schnell ein, wobei meine Haut schon gesättigt war.
Am nächsten Morgen habe ich sie noch einmal nach dem Duschen verwendet und da konnte sie noch einmal zeigen, was sie konnte.
Schön finde ich, dass man keine Unmengen benötigt. Sie zieht wie gesagt schnell ein und ich roch auch in der Bahn noch angenehm danach. Natürlich dezent, also es hat keiner wegen mir den Sitzplatz gewechselt, ich fand es genau richtig.

Inhaltsstoffe des Bodyjoghurt:
Aqua (Water), Glyceryl Stearate, Ceteareth-20, Ceteareth-12, Cetearyl Alcohol, Cetyl Palmitate, Decyl Oleate, Glycine Soya (Soy Bean) Oil, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Seed Oil, Glycerin, Carbomer, Yogurt Extract, Phenoxyethanol, Methylparaben, Ethylparaben, Butylparaben, Isobutylparaben, Propylparaben, Sodium Hydroxide, Parfum (Fragrance), Lecithin, Tocopherol, Ascorbyl Palmitate, Hydrogenated Palm Glycerides Citrate, CI 14720, Benzyl Salicylate, Citronellol, Geraniol, Limonene, Linalool

Seife (5,40€ für 100g)
Im Päckchen lag auch noch eine Seife. Allerdings muss ich sagen, ich bin wohl der undankbarste Seifentester, den es gibt. Ich hatte noch nie eine Seife, die ich nicht mochte und schenke ihnen meistens auch nicht viel Beachtung, es sei denn sie riechen komisch. Und solche werden dann auch gar nicht gekauft.
Die Naturseife Pfingstrose riecht sehr gut und hinterlässt auch nach dem Waschen einen angenehmen Duft. Somit hat sie den Test bestanden und darf im Badezimmer wohnen bleiben.

Inhaltsstoffe der Naturseife
Aqua, Glycerin, Sodium Stearate, Propylene Glycol, Sorbitol, Sodium Laurate, Sodium Laureth Sulfate, Sodium Lauryl Sulfate, Parfum (Fragrance), Sodium Chloride, Stearic Acid, Lauric Acid, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil, Pentasodium Pentetate, Tetrasodium Etidronate, Rosa Damascena (Rose) Essential Oil, CI 77891, CI 12490, Citral, Citronellol, Eugenol, Limonene, Linalool.

Allgemeines Fazit zu Stenders
Ich bin sehr angetan von den Produkten, vor allem von den Zuckerpeelings, die wirklich eine Wohltat waren und auch bei Codecheck sehr gut abschnitten.
Wer sich oder anderen etwas Gutes tun möchte, der ist hier an der richtigen Adresse!



Danke an ...
... Stenders.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...