Samstag, 21. November 2015

(Gequatschtes) Das ganze Lizenz- und Bildrechtechaos

Der Artikel ist fertig, alle Infos drin und er könnte direkt veröffentlicht werden? Dann fehlen hin und wieder noch geeignete Bilder. Klar, bei Buchcovern für eine Rezension wird kein Verlag etwas sagen. Im Gegenteil, viele haben diese extra für Pressearbeiten auf ihrer Homepage.
Aber was ist, wenn ich ein Bild eines Autors, einer Stadt oder meinetwegen ein Icon oder eine Karikatur benötige?
Wir kennen alle den Satz: "Aus Google und anderen Blogs wird nichts kopiert und geklaut!"
Das ist richtig und muss auf jeden Fall berücksichtigt werden. Denn hinter den meisten Bildern stehen Bildrechte, die erworben werden müssen, oder die gar nicht erwerblich sind.

Es gibt jedoch bei Google in der Bildersuche eine Möglichkeit, Bilder zu finden, die ihr problemlos benutzen könnt. Wie das geht?


  • Bei Google den Suchbegriff eingeben und auf "Bilder" gehen
  • Dann "Suchoptionen" anklicken 
  • Dann auf "Nutzungsrechte" gehen
  • Nun habt ihr zwei Auswahlmöglichkeiten, die für euch wichtig sind:
    • "Zur Wiederverwendung gekennzeichnet". Diese könnt ihr verwenden, dürft die Bilder aber nicht bearbeiten und verfälschen
    • "Zur Wiederverwendung und Veränderung gekennzeichnet". Mit denen könnt ihr machen, was ihr wollt



Kommentare:

  1. Danke für die Info! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Sonja!

    Oh ja, ein wichtiges Thema, das du hier aufgreifst! Es gibt auch noch Suchmaschinen, die direkt lizenzfreie Bilder angeben (ich nutze z.B. Pixabay, aber es gibt noch mehr :) ).
    Letztens war das auch Thema eines meiner Seminare in der Uni. Auch bei eigenen Fotos muss man bedenken, die Gesichter von Menschen unkenntlich zu machen (oder sie vorher um Erlaubnis zu fragen).

    Liebe Grüße und danke für den Beitrag! :)
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja stimmt, an Pixabay habe ich gar nicht gedacht. Gut, dass du das einwirfst!
      Stimmt, da gibt es diese Regel, ab einer bestimmten Anzahl Menschen ist es aber okay.

      Ich denke halt, dass es mit den lizenzfreien Bildern am sichersten ist :)

      Löschen
  3. Hallo Sonja,
    das ist ja klasse! Vielen Dank für die Info :)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sonja :) Vielen lieben Dank für deinen informativen Beitrag, das ist echt gut zu wissen ;)

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
  5. Hey Sonja,
    das ist ein toller Tipp danke dir dafür <3

    Liebe Grüße,
    Jenni

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sonja,

    danke für die Info! Das wusste ich noch gar nicht. Daraufhin habe ich gleich mal ein Bild ausgetauscht. Man weiß ja nie... Auch der Tipp von Skyline bezüglich Pixabay ist gut. Vielen Dank! (y)

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr cool, wenn es einigen helfen kann! Ich wusste das am Anfang auch nicht und kam dann irgendwann selbst durch einen Tipp drauf. Vielleicht hätte ich den Post schon damals schreiben sollen :D

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...