Donnerstag, 26. November 2015

(Gewinnspiel) Zwei signierte Exemplare von Gregs Tagebuch 10 von Jeff Kinney zu gewinnen!

Ich war ja am Montag auf der Jubiläumsfeier von Jeff Kinney eingeladen und durfte euch etwas mitbringen: Zwei signierte Ausgaben von "Gregs Tagebuch 10 – So ein Mist!"

Darin hat der Autor nicht nur eine Signatur hinterlassen, sondern sich zusätzlich mit einer kleinen Zeichnung verewigt. Diese ist pro Buch individuell und ich habe mich dazu entschieden, es als Überraschung zu verschweigen, denn das Buch wird hierdurch ein richtiges Unikat.

Wenn ihr eins haben wollt, dann verratet mir doch bis zum 10. Dezember ein lustiges Kindheitserlebnis als Kommentar.

Wichtig: Bitte hinterlasst eine Kontaktmöglichkeit. Sei es eine Mailadresse, ein G+ Konto oder ein Bloggerprofil. Es ist immer ärgerlich für beide Seiten, wenn der Gewinner nicht zu erreichen ist.

Teilnehmen können Leser aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 
Der Einsendeschluss ist der 10.12.2015 um 23:59

Kommentare:

  1. Liebe Sonja,

    das ist DAS Buch für meine Tochter, da muss ich sofort mein Glück versuchen :)) mein lustigstes Erlebnis als Kind? Puhhhh, da muss ich erstmal nachdenken. Leider spielt mir mein Gedächtnis ein paar Streiche, so wirklich erinnere ich mich gerade an nichts überragend Komisches. Lustig fand ich immer, gemeinsam mit meinem Dad vor dem Aquarium im "Haus der Natur" zu stehen und den Fischen zuzusehen, wie sie sich an der Scheibe entlang bewegtenn und uns dabei so komisch mit ihren großen Glubschaugen anstarrten. Oder wenn wir einfach zusammen gelacht haben, über irgendeinen Blödsinn. Das war schön :)

    Würde mich sehr freuen, wenn ich Tochterherz mit dem Buch überraschen könnte ♥

    Liebe Grüße
    Sandra

    PS: Kontakt derzeit über buechernische(ät)gmx.de

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen Sonja,
    ich möchte gern mein Glück versuchen :)
    Leider habe ich überhaupt keine lustige Kindheitsgeschichte.... Also ich hatte eine schöne Kindheit, aber speziell fällt mir da überhaupt keine Geschichte ein.
    Liebe Grüße
    Charleen
    charleen_gorny@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  3. Hey,
    Gregs Tagebuch habe ich immer gelesen als ich kleiner war und hätte total Lust nochmal einen Teil zu lesen :)

    Eine lustige Geschichte von mir als Kind habe ich sogar auf Video. Selbst daran erinnern tue ich mich zwar nicht aber das Video ist sehr süß und lustig.
    Ich bin durch den Rasensprenger bei uns im Garten gelaufen und habe immer, wenn ich Durst hatte etwas von dem Wasser getrunken. Dann hat mein Opa mir gesagt das ich das Wasser nicht trinken soll, da es nicht zum Trinken ist. Darauf habe ich ihm dann ganz neunmalklug mit erhobenen Zeigefinger erklärt: " Wenn man Durst hat, darf man das auch trinken!"
    Vielleicht hört sich das jetzt nicht so lustig an, aber auf dem video ist es schon echt lustig, wie ich da mit erhobenen Zeigefinger vor meinem Opa stehe und probiere ihn zu belehren.

    Liebe Grüße, Paula
    paulaschaoswelt@gmail.com

    AntwortenLöschen
  4. Wow! Tolles Gewinnspiel! Ich habe Gregs Tagebuch immer wieder mal angefangen, aber da ich noch nie eines besessen habe, habe ich die halt immer nur gelesen, wenn ich bei einer Freundin war und die die hatte (ich war nicht so klug, mir die auszuleihen :P). Deswegen hüpfe ich mal dafür in den Lostopf.

    Meine Kindheitserlebnisse sind auf Fotos teilweise festgehalten, erinnern kann ich mich meistens nicht. Einmal hat es einen Meter hoch geschneit (ich war drei) und mein Vater hat unseren Hof freigeschaufelt auf einen riesigen Berg. Ich stand oben und hab den Schnee mit einer Kinderschaufel wieder runtergeschmissen...

    Oder einmal wollte ich die Vögel füttern und wir hatten so einen 5kg-Sack Körnermix. Meine Mama: "Mila (da war ich auch drei/zwei), warte auf mich, ich hole dir den Sack." (Er war offen.) Doch: Selbst ist das Mädel - und die ganze Sauerei war in der Küche verstreut. Mama hat mir dann inen Löffel gegeben und ich sollte es in eine Schüssel löffeln... (Natürlich habe ich das nru ein bisschen als "Strafe/Konsequenz" machen müssen, den Rest hat sie mit einem Besen aufgekehrt :)".

    Liebe Grüße
    Mila <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grad gemerkt, dass meine Emailadresse fehlt (falls du sie noch benötigst :P): dashausderbuntenbuecher@gmail.com

      Löschen
  5. Hallo,
    da probiere ich gerne für meinen kleinen Bruder mein Glück. Das Buch steht nämlich auf seiner Wunschliste.

    Das war wohl, als ich Mehl im ganzen Zimmer verteilt habe. Ich fand es lustig, man konnte so schön spielen. Meine Eltern fanden es nicht so toll.

    Alles Liebe
    Sophie

    sophieslittlebookcorner@gmx.de

    AntwortenLöschen
  6. Das wäre doch das perfekte Geschenk für meinen Greg-Fan hier :-)
    Lustige Kindheitserinnerungen? Das ist schwer. Das ist ja schon eine ganze Weile her :o

    Aber da es für meinen Sohn sein soll, hab ich ihn gefragt.
    Er erinnert sich an seinen kleinen Bruder, der Milchshake machen wollte, indem er eine ganze Erdbeere am Stück in die Milch geworfen hat. >.<
    Ja, Kinder haben einen seltsamen Humor >.<

    Liebe Grüße

    Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Da muss ich aber sofort mal mein Glück versuche, dass wäre das perfekte Geschenk für meinen Bruder, der liebt Gregs Tagebuch! :)
    Ein lustiges Kindheitserlebnis, ähm, da muss ich doch mal meinen Bruder fragen, der hat so viele Erinnerungen an unsere Kindheit, manchmal denke ich, der kann sich noch an seine Geburt erinnern :D
    Naja, auf jeden Fall kann ich mich noch an ein Jahr Ostern erinnern, wo mein Opa die Ostereier so gut versteckt hat, dass seine 11 Enkelkinder 3 Stunden gesucht haben und das letzte immer noch nciht gefunden haben. Wir waren sehr fleißig dabei zu suchen und wollten gar nicht aufhören :)

    Liebe Grüße,
    Jana
    janas-traumwelten@t-online.de

    AntwortenLöschen
  8. Anonym20:51

    Hallo ,

    Ich kann mich nicht mehr erinnern an ein lustiges Kindheitserlebnis weil
    so lustig garnicht war.
    Ich springe gerne in den Lostopf.

    Liebe Grüße Margareta
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  9. Tiffi200012:51

    Hallo,

    ein direkt lustigstes Kindheitserlebnis habe ich nicht, ich kann mich aber an mein schönstes erinnern und das war der Tag, an dem ich meine Katze bekam :D

    LG (PPS13743@ku.de)

    AntwortenLöschen
  10. Uh, ich liebe Gregs Tagebuch! Und mein jüngerer Bruder auch :D

    Mein lustigstes kindheitserlebnis war, als ich meinen kleinen Bruder dazu überredet hatte, dass er eigentlich mein Klon war. Nur in männlicher Form xD Manchmal ist es eben gut, wenn man 10 Jahre älter ist, als das Geschwisterchen.

    Alles Liebe
    Carly

    c.gencer1991@gmail.com

    AntwortenLöschen
  11. Hey Sonja,
    ich liebe diese Bücher!
    Hm zu dieser Jahreszeit ist mir erst neulich eins wieder eingefallen. Ich war auf Klassentour, also eine Tagesfahrt und es war ziemlich eisig draußen und einige Jungs wollten sich beweisen dass sie so einen Eisenmast hochklettern können. Und dann wollte ich ihnen beweisen dass ein Mädel das auch kann Ich glaub ich war 9 oder so, jedenfalls konnte ich Stangenklettern und deswegen bin ich diesen Mast da hoch und ich weiß noch wie saukalt das war und meine Hände an dem Stab festklebten...ich weiß nicht mehr ob ich Ärger bekommen habe oder wie es überhaupt ausging, aber ich wollte immer mit den Jungs mithalten.
    Liebe Grüße,
    Fiorella

    lady-principessa@t-online.de

    AntwortenLöschen
  12. Biggy10:52

    da fällt mir jezt spontan gar nix ein, aber mein Sohn würde sich riesig freuen, er hat bis jetzt alles Greg Bücher gelesen, nur das neue fehlt ihm noch!! kiki.ch(at)web.de

    AntwortenLöschen
  13. Tja, komischerweise erinnert man sicher eher an Erlebnisse, die nicht so lustig waren. Aber dieses hier war zumindest lustig, solange es dauerte: In der Grundschule hat meine Mama mir erstmals erlaubt, jemanden aus der Schule nach Hause einzuladen. Sie war selbst arbeiten und dachte natürlich nicht an GENAU HEUTE und alle, die ich auftreiben konnte. Ich hab also ca 8-10 Kids mit nach Hause genommen, ein Riesenchaos veranstaltet und keiner der Eltern wusste überhaupt Bescheid. Ab einem gewissen Zeitpunkt gab es dann Risenärger, weil alle Kids gesucht wurden. Bis dahin war es aber eine klasse Party.

    LG, Silvia
    silvia-hilde at live.de

    AntwortenLöschen
  14. Hallo!

    Ich fürchte, die Kindheit ist schon eine Weile her, ich nehme hier für meine Tochter teil.
    Ich kann mich aber noch gut an den Moment erinnern, als ich festgestellt habe, daß Eier innen flüssig sind. Ich habe mir eins geschnappt - da war ich so 3 oder 4 - und bin damit durch die Wohnung geflitzt. Als es hinfiel, war ich erst stockstarr und dann fand ich es irre lustig. Danach mußten Eier vor mir versteckt werden, weil ich das unbedingt wiederholen wollte.

    Über eins dieser tollen Bücher würde ich mcih sehr freuen,

    liebe Grüße,

    Melanie

    lotti_karotti74 (at) gmx.de

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...