Donnerstag, 31. Dezember 2015

(Gequatschtes) Jahresrückblick 2015

Ich könnte jetzt aufzählen, wie viele Bücher ich rezensiert habe, wie viele Kommentare wir über die letzten zwölf Monate zusammengetragen haben, wie viele Besucher der Blog täglich, monatlich, insgesamt hatte. Aber warum? Das ist alles unwichtig.
Kommen wir direkt zum wichtigsten: Dieses Jahr hat verdammt viel Spaß gemacht! Es ist einiges passiert, weshalb wir noch einmal einen Blick zurückwerfen sollten. Nur ganz kurz, bevor wir nach vorne schauen und uns auf das freuen, was 2016 kommen wird.

Ich habe dieses Jahr eine Menge über den Blogger Ralf Badawi berichtet, wenn auch nicht so viel, wie ich es eigentlich vorgehabt hatte. Da ist mir "Die Zeit" voraus, die das Thema regelmäßig aufgreift. Immerhin ist Meinungs- und Pressefreiheit ein teures Gut, das wir schützen müssen. Solche Fälle zeigen uns, dass es nicht selbstverständlich ist. Gerade die jüngsten Vorfälle in der Türkei (und auch in Deutschland! Ich erinnere an den Fall Netzpolitik!) verdeutlichen, dass Zensur die Gefahr beinhaltet, dass sie schon im Kopf anfängt.

Aber es gibt auch erfreuliches, denn ich habe ganze zwei SuB-Bücher gelesen. "The Traitor" von Allen Zadoff und "Oblivion" von Kelly Creagh – ja, lacht mich aus, es waren nur zwei. Aber das ist okay, denn Lesen ist Genuss und ich wollte ja entschleunigen, was immer noch mein Vorsatz für 2016 ist. Viel entscheidender ist auch, welche Pageturner ich entdeckt habe. Zum Beispiel die weiteren Bände der "Obsidian"-Reihe von Jennifer L. Armentrout. "Half Wild" von Sally Green, das mich gespannt auf den dritten Band warten lässt. "Unforgiven" von Lauren Kate, das zwar kein Pageturner, aber ein gutes Buch war – zum Glück, denn ich texte euch seit März damit zu, wie ich gerade gesehen habe. Der neue Fitzek "Das Joshua-Profil" und "Verity heißt Wahrheit", was nicht von Fitzek, aber von Jeannie Waudby ist und natürlich "Verdorbenes Blut" von Geoffrey Girard, das mich kaum noch aufatmen ließ. Aber auch "Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken" von Sabaa Tahir wird noch lange in Erinnerung bleiben.

Ich habe zwei Buchmessen über- … ähm … miterlebt. Mein besonderes Highlight war die Frankfurter Buchmesse, denn ich durfte nicht nur mein großes Vorbild Sebastian Fitzek treffen, nein ich durfte ihn auch interviewen und wir hatten ein sehr lustiges Gespräch. Dieses Interview wurde dann von mir auch noch für Hospitanz-Bewerbungen missbraucht und siehe da: Es kam gut an und ab März starte ich mein 18 wöchiges Semester-Praktikum in einer Lokalzeitung in Mainz und im Anschluss noch einmal 6 Wochen in einer großen Frankfurter Zeitung im Deutschland und die Welt/Politik Ressort.

Selbst habe ich gerade in den letzten Monaten nicht allzu viel geschrieben, da ich ein bisschen durch eine Krise gehe. Ich zweifle gerade aufgrund von einigem Feedback an meinem Schreibstil und meinem Talent, sodass ich zwischenzeitlich gerne komplett aufgehört hätte. Ich bin immer noch am hin und her überlegen. Ich denke, das ist eine Entscheidung, die 2016 fallen wird. Mein Agent will ein neues Projekt von mir, dem ich auf jeden Fall eine Chance geben werde. Je nachdem, wie das ausgeht, wird mir die Entscheidung vielleicht abgenommen.

Was war sonst noch? Ja, natürlich, die Montagsthemen. Ich habe mich wirklich in die Mode- und Kosmetikwelt getraut und merke, dass ich darin immer mutiger werde. Ja, es ist ein Spagat, es weiterhin buchrelevant zu halten, aber ich denke, mit dem Badewannen- und Modische Seiten-Posts passt es gut hier rein. Ich habe Labels kennengelernt, die ich vorher nicht kannte. Werde im Januar einen Artikel posten, der mir immer noch wie ein Märchen vorkommt, denn das Kleid ist einer Prinzessin würdig, ich habe dank Stenders in Gold gebadet und dank Alpenleder eine neue Unitasche. Auch hatte ich einen Artikel geschrieben, wie das mit den Kooperationen läuft, woraufhin wirklich zwei oder drei Leser weggelaufen sind. War es ein Fehler, offen drüber zu reden? Nein, ich denke nicht. Bloggen ist eine Parallelwelt und ich hatte vor ein paar Wochen schon einmal einen Artikel geschrieben, wie schnell dadurch das eigene Leben beschleunigt und verändert werden kann. Ich will nicht in dieses Getriebe fallen, aus dem ich dann vielleicht irgendwann nicht mehr rauskomme.
Ich bin kein Hollywood-Mädchen, kein
Mauerblümchen, kein Partygirl und auch kein Stubenhocker. Ich bin irgendetwas dazwischen, genau wie dieser Blog.

Ich danke euch für die vergangenen Monate, wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr und freu mich schon auf all die Kommentare, Diskussionen und Meinungen, die wir die nächsten 365 Tage austauschen werden!

Eure Sonja.

Kommentare:

  1. Martina11:08

    Ach, zahle und Statistiken sagen im Zweifel nichts aus. Sie berücksichtigen dabei das Leben nicht. Man hat nicht immer Zeit und Lust zum Lesen, man lebt auch. Und, dass du "nur" 2 Sub Bücher gelesen hast.. wurscht. Dafür hast du viele andere Bücher gelesen und einige Bücher haben es ja nicht mal auf den Sub geschafft und wurden sofort gelesen.

    Ich finde die Rubriken montags toll und die Sachen oftmals schön, leider liegen sie dann oftmals über meiner Preisgrenze :-( Und ich finde es gut, auf einem Blog auch etwas über den Blogger selbst zu erfahren und dazu gehört das eben auch.

    Das mit dem Praktikum hört sich super an! Leider scheint es auch zu bedeuten, dass du nicht zur Leipziger Buchmesse kommst?

    Ich hatte mir dieses Jahr auch einiges in Sachen Lesen vorgenommen... joa, ich habe mehr gelesen als in den beiden vorherigen Jahren,aber immer noch nicht so viel, wie früher. Meine diesbezüglichen Ziele hab ich knapp verfehlt, aber das macht nichts. Lesen soll Spaß machen :-)

    Ich wünsche dir auch einen guten Rutsch ins neue Jahr und freue mich auf das, was ich hier zu lesen bekomme :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt schon. Viele Bücher sind ja ein durchlaufender Posten :)

      Stimmt, einiges ist teuer. Aber ich glaube, das spiegelt auch mich ein bisschen wieder. Ich bin nach dem "kauf einmal gut statt zwei Mal billig"-Prinzip erzogen worden und irgendwie ist das bei mir verankert. Ich bin da wohl ein bisschen verwöhnt *smile*

      Ja, Leipzig wird in der Tat schwierig werden. Ich könnte zwar am Wochenende hinfahren, allerdings wird das mit der Anfahrt schwierig, da ich ja Fr und Mo arbeiten muss. Ich muss es noch klären, aber es sieht eher düster aus …

      Eben, stress dich nicht. Lesen soll Entspannung und keine Arbeit sein!

      LG
      Sonja

      Löschen
    2. Martina23:30

      Das Prinzip ist auch eigentlich nicht schlecht, aber ich hab das Geld dann oftmals leider nicht, um mir das einmal zu kaufen. Da müsste ich länger für sparen :D Hab mir ja letztes Jahr nen Neuwagen gekauft, nachdem ich mein 21 Jahre altes Auto nach 10 Jahren besitzen in Rente geschickt habe.

      Ich muss den Montag danach auch wieder arbeiten, weil dann hier in NRW Ferien beginnen und eine Kollegin schon Urlaub hat. Die Azubine hat auch schon Interesse angemeldet. Aber wenn ich gegen 21 Uhr zu Hause bin am Sonntag, ist das ok.

      Vielleicht klappt es ja doch noch mit der Messe. Das Wochenende wäre ja auch schon was.

      Ab morgen wird wieder gelesen, die Pflichttermine bei Verwandten sind jetzt erst einmal abgearbeitet :)

      Löschen
    3. Ein neues Auto ist auch wichtiger :)
      Dafür fehlt mir momentan das Geld und meins gammelt im wahrsten Sinne des Wortes weg. Zumindest der eine Frontscheinwerfer und innen schlägt die Nässe über Nacht gegen die Scheiben.

      Ich schau mal, was sich wegen der Messe machen lässt. Ich will ja eigentlich auch hin :) …kennst mich ja *lach*

      Löschen
    4. Martina08:52

      Ja, das mit der Nässe kenne ich. Zum Schluss ist dann auch noch die Heizung ausgefallen (war im Winter sehr schön), und auch so hatte es am Ende mehr Macken, und da ich mir in den letzten Jahren was angespart hatte, hab ich mir dann eben endlich ein neues Auto gekauft und habe damit hoffentlich die nächsten Jahre Ruhe.

      Kannst ja mal erwähnen, dass du da schon ein Zimmer hättest oder so :D Kannst dich ja auch dazu verpflichten, einen Artikel für die Zeitung zu schreiben, so haben die auch was davon :)

      Löschen
  2. Liebe Sonja!

    Ich wünsche Dir ein supertolles Jahr 2016! Du hast es auf den Punkt gebracht: Zahlen sind unwichtig, Hauptsache es hat Spaß gemacht!!!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,

      danke, dir auch :)

      LG
      Sonja

      Löschen
  3. Liebe Sonja,
    das ist wirklich ein sehr gelungener Rückblick! (:
    Fürs neue Jahr wünsche ich dir nur das Beste, viele schöne Momente und natürlich auch gaaaanz viele tolle Bücher! ^.^
    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jasi,

      vielen Dank! Ich dir natürlich auch!

      LG
      Sonja

      Löschen
  4. Liebe Sonja,

    mach mit deinem Blog einfach genau so weiter. Folge einfach deinem Herzen und deinem Bauchgefühl, dann ist das genau richtig ;)

    Rutsch gut ins neue Jahr und lass die Korken knallen!

    Ganz liebe Grüße
    Sanni & Rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ihr Zwei,

      vielen lieben Dank :) Das gebe ich mal genauso an euch zurück :)

      LG
      Sonja

      Löschen
  5. Hey :)

    Genau das macht deinen Blog ja so toll, dass du machst, was du willst :)

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch ♥

    AntwortenLöschen
  6. Hey!
    Dein Jahresrückblick hat mir bis jetzt am besten gefallen. Bleib 2016 einfach so wie du bist und mach dein Ding. Ich bleibe dir gern weiterhin als Leserin treu!
    LG
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sarah,

      wow, danke für das Lob! :)

      Lg Sonja

      Löschen
  7. Hallöchen!

    Ich kann mich da nur anschließen; blogge über Sachen, die dich interessieren und dir Spaß machen, jegliche Kohärenz ist dabei unwichtig. Mir sind auch schon oft Leser davon gelaufen wenn ich beliebte Bücher schlecht bewertet habe. Sosehr man auch versucht auf seine Leser Rücksicht zu nehmen, letztlich bloggt man doch für sich selbst :)

    Ein gutes neues Jahr und viel Erfolg beim Schreiben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      ja eben, immerhin muss man ja auch hinter seinen Texten und der darin vertretenen Meinung stehen :)

      Danke, mal sehen, was die Schreiberwelt dieses Jahr bereithält.

      LG
      Sonja

      Löschen
  8. Hallo,
    ich habe den Blog gerade neu entdeckt und finde ihn echt cool :)!
    Ich wünsche noch ein frohes neues Jahr ;)
    http://anie1990.blogspot.de
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Anie,

      danke und herzlich willkommen hier :)

      LG
      Sonja

      Löschen
  9. Hallo Sonja,
    ich finde deinen Jahresrückblick super! Ich habe deinen Blog ja erst kurz vor Jahresende entdeckt, werde 2016 aber sicher öfter vorbeischauen :)
    Das mit den SuB-Büchern geht mir ähnlich. Man entdeckt einfach immer so schöne Neuheiten, da kann man nichts dagegen tun. Das kann ich gut verstehen :)

    LG Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Katharina,

      danke dir :) wir werden 2016 bestimmt noch viel voneinander hören!

      LG
      Sonja

      Löschen
  10. Liebe Sonja,

    ich wünsche dir hier auch noch einmal ein gesundes und glückliches neues Jahr und hoffe sehr, dass du so viel Spaß haben wirst im vergangenen Jahr! Der Jahresrückblick ist dir schön gelungen und ich denke du hast auch alles richtig gemacht.

    Für deine Projekte hoffe ich, du gewinnst mehr Selbstvertrauen, mir hat deine Leseprobe auf der Messe zumindest echt gut gefallen :)

    Liebste Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Diana,

      vielen lieben Dank! Ich hoffe, du bist gut ins neue Jahr gestartet :)

      Ja, ich hoffe es auch. Aktuell kam mein Schreibstil nicht so gut weg.

      LG
      Sonja

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...