Montag, 28. Dezember 2015

(Modische Seiten) Momino-Schuhe für Verity

Ja, lasst uns heute mal über Verity aus "Verity heißt Wahrheit" von Jeannie Waudby sprechen, denn die Protagonistin hat es mir echt angetan. Ich weiß nicht, ob es an ihrer natürlichen und dennoch taffen Art liegt, oder am Setting, das aufgrund von Terroranschlägen und Fanatismus den heutigen Zeitgeist erschreckend genau trifft.

Egal woran es liegt, Verity ist einer der Top-Protagonistinnen des Jahres 2015. Zumal wir kleidungstechnisch auf einem Nenner sind. Wir erinnern uns, wie oft sie ihren Schulleiter mit ihnen Männerkleidern in den Wahnsinn getrieben hat. Sei es Gregs Jacket, das sie sich ausgeliehen hat, oder ihre Schuhwerk, das nicht damenhaft genug ist.

Aber jetzt mal ehrlich. Muss es immer schick und prinzessinnenlike sein? Ich laufe gern mal rockiger durch die Gegend, mit Nieten an der Handtasche, ausgewaschenen Jeans und Lederjacke. Dazu sehen Pumps nun einmal unvorteilhaft aus. Und bequemer sind die Momino-Schuhe, die ich euch heute zeige, allemal. Das Modell gibt es in verschiedenen Farben und Variationen (gefüttert und ungefüttert). Meine sind Kastanienbraun und ungefüttert, was ich bei diesem Pseudowinter auch begrüße, denn die vergangen Tage erinnerten eher an den Frühling. Aber nass war es, sodass ich die Schule gleich mal auf Herz und Nieren testen konnte.

Das Leder wurde so bearbeitet, dass es an einigen Stellen speckig und used wirkt, was ich sehr schick finde, denn es unterstreicht den Streetstyle-Look. Noch dazu sind sie sehr bequem und auch für breitere Füße geeignet, da gerade vorne bei den Zehen viel Platz ist. Halt bieten sie dennoch, denn durch die Schnürsenkel sind sie individuell anpassbar.

Ich hab die Schuhe vor meinem Spaziergang imprägniert und das Geplansche in der Pfütze haben sie gut weggesteckt. 100 Prozent wasserdicht sind sie aber aufgrund der Schnürsenkelösen natürlich nicht, das sollte jedem bewusst sein. Wer die innere Prinzessin auch mal zuhause lassen möchte, der ist hier genau richtig, gerade in Kombination mit einer braunen Wildlederjacke sehen sie spitze aus, sodass ich Verity verstehen kann, wenn sie sich stets gegen die Kleiderordnung auflehnt. Zu ihr passen die Schuhe super und auch bei mir haben sie einen festen Platz im (Schuh)Regal.

Da die Kollektion im Abverkauf ist, war es nicht so einfach, noch einen Onlineshop zu finden, der sie führt. Das Modell habe ich für euch, allerdings mit Lammfell gefüttert (meine sind ungefüttert).
Hier könnt ihr sie für knapp 200 Euro bekommen. Ich meine mich daran zu erinnern, dass die ungefütterte Variante 30 Euro günstiger war, also 170 Euro.

Vielen Dank an … 
… Momino

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...