Montag, 21. Dezember 2015

(Was nehme ich neben dem Buch mit in die Wanne?) cnk* Christine Niklas Gesichtspflege

Zum mit in die Wanne nehmen im klassischen Sinne sind die heutigen cnk* Christine Niklas Produkte eher ungeeignet. Wobei ich auch oft abends eine Waschcreme zum Makeup entfernen in der Badewanne verwende.

Dennoch bin ich seit meinem letzten Test von der Marke sehr angetan, weshalb ich wissen wollte, was sie in punkto Gesichtsreinigung so draufhaben. Zusätzlich bekam ich noch eine Gesichtscreme gegen Unreinheiten, was mich sehr gefreut hat, denn für dieses Problem bin ich ja prädestiniert.

Also im Großen und Ganzen geht es heute um den Cleanser, das Balance*WashGel, den Balance pore away Tonic und die AA Cream Clear Skin.

Balance*Washgel (150 ml für 11,90 Euro)
Das Waschgel ist nicht nur silikon- und mineralölfrei, sondern auch komplett parfümfrei, sodass es sich wunderbar für sensible Haut eignet. Ich habe es morgens verwendet und war gespannt, ob es das Versprechen, die Haut ins Gleichgewicht zu bringen, halten kann.
Nach dem Waschen ist das Gefühl auf jeden Fall sehr gut und hält auch lange an, wobei meine Nase gegen Mittag dann doch wieder etwas ölig wurde. Den halben Tag hält es also und seinem Job als sensibles Waschgel macht es definitiv gut. Die Haut fühlt sich danach weich an und es entsteht kein Spannungsgefühl.

Cleanser (200 ml für 7,90 Euro)
Da ich mich ja abends gewöhnlich noch abschminke, habe ich mich entschlossen, hier den Cleanser zu verwenden, was mit einem Wattepad sehr gut funktioniert.
Das darin enthaltene Hamamelis Extrakt soll die Poren verkleinern und Entzündungen entgegenwirken. Neben den hautberuhigenden Inhaltsstoffen konnte es bei mir noch mit dem Grünteeextrakt punkten, denn von dessen reinigender Wirkung bin ich schon vorher überzeugt gewesen.
Zu allererst einmal, er reinigt die Haut sehr gut und hinterlässt ein schönes Gefühl. Auch habe ich ihn sehr gut vertragen, sodass ich in der Zeit der Anwendung weder mehr, noch weniger Pickel bekam. Aktuell ist meine Haut bis auf die üblichen zwei bis drei Verdächtigen auch recht rein.

Balance tore away tonic (100 ml für 19,90 Euro)
Nach dem Waschen morgens und abends einen Tonic zu benutzen, ist bei mir schon zur Gewohnheit geworden. Der Balance pore away tonic soll porenverfeinernd wirken, was ich bei mir an der Nase überprüft habe (das ist die einzige Stelle, an der ich Poren sehen kann). Die haben sich bei mir wirklich ein bisschen verbessert, komplett weggegangen sind sie aber nicht.
Der Tonic hinterlässt ein sauberes und frisches Gefühl und ich habe ihn sehr gut vertragen. Er ist ebenfalls silikon-, mineral- und parfümfrei.


AA Creme ClearSkin (50 ml für 43,00 Euro)
Wie gesagt – ich bekam noch eine Creme. Eigentlich bin ich immer etwas vorsichtig, wenn es ums Testen von Gesichtscremes geht, denn meine Haut ist ja etwas zickig. Um nicht zu sagen verdammt schwierig.
Aber den T-Zone Corrector der Firma vertrug ich sehr gut, sodass ich ihn immer noch anwende und auch während des Tests wieder regelmäßig verwendet habe.
Die Creme ist recht reichhaltig, was einer der Gründe ist, weshalb ich sie nur abends verwendet habe. Der andere ist, dass ich morgens eine getönte Gesichtscreme benutze, da ich die einem Makeup vorziehe.
Die Creme muss wirklich nur hauchdünn aufgetragen werden, damit sie auch einzieht. Gerade über Nacht finde ich, dass sie einen schönen pflegenden Effekt hat. Für tagsüber wäre sie mir allerdings nicht leicht genug.

Allgemeines Fazit der cnk* Christine Niklas Produkte:
Alles in allem bin ich zufrieden mit den Reinigungsprodukten. Sie sind sanft und erfrischend und ich habe sie gut vertragen. Ich denke, das ist das wichtigste, denn machen wir uns nichts vor: Wir sprechen hier von Gesichtsreinigung. Unreinheiten haben viele Ursachen, die auch hormonell oder gesundheitsbedingt entstehen können. Deshalb will ich hier nichts als Patentrezept anpreisen. Wer jedoch zu öliger Haut neigt, der ist hier richtig und wird definitiv eine Verbesserung erzielen können.
Die Creme hat mir auch gut gefallen, da sie die Haut pflegt, ohne sie zu überfetten. Mir ist sie nur als Tagescreme einen Ticken zu reichhaltig.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...