Donnerstag, 14. Januar 2016

(Buchvorstellung/Rezension) Windfire von Lynn Raven

 

Titel: Windfire
Autor: Lynn Raven
Seiten: 464
Erscheinungstermin: 14.12.2015
Verlag: cbt
Originalversion: Nein
Rezensionsexemplar: Ja

Was hat mich an dem Buch angezogen?
Der Klappentext und das Cover sehen vielversprechend aus.

Inhalt:
Las Vegas – inmitten der glitzernden Stadt der Glücksspieler schlägt Jessie sich gerade so durch. Immer knapp bei Kasse, versetzt sie ein kostbares Erbstück. Doch kaum hat der Schmuck den Besitzer gewechselt, poltert ein unberechenbarer Fremder in Jessies Leben: Shane. Und er verlangt genau dieses Amulett von ihr.

Die Begegnung der beiden entfacht ungeahnte Leidenschaft: Feuer trifft auf Wind, Halb-Djinn auf Hexe. Wie echte Gegensätze ziehen sich Jessie und Shane an, stoßen sich ab, und Magie bricht sich Bahn. Schnell wird klar, dass sie gemeinsame Feinde haben. Halb auf der Flucht, halb auf der Suche reisen sie zusammen in die Wüstenstadt Petra, um dort Antworten zu finden – Antworten, die weiter führen als je gedacht. (Klappentext, Amazon)

Cover & Titel:
Das Cover ist wunderschön. Vor allem die Kombination aus gold und schwarz hat es mir angetan. Die Printausgabe punktet hier, da die goldenen Stellen mit funkelndem Lack veredelt wurden.

Schreibstil:
Also schreiben kann sie. Das will ich der Autorin gar nicht absprechen. Das Buch lässt sich angenehm lesen, aber die Story ist einfach nur langatmig und blubbert vor sich hin. Hier muss ich anmerken, dass ich nur für die ersten 200 Seiten sprechen kann. Weiter kam ich nicht, da ich hier schon viel überflogen hatte und mich auch die Charaktere nicht sonderlich fesseln konnten. Aber dazu gleich mehr. Zumal das sehr schade ist, denn während ich den Prolog und den Anfang gelesen hatte, dachte ich noch: Das ist es, das Buch wird ein Pagetruner! Leider verflog die Euphorie sehr schnell wieder.

Charaktere:
Shane hat wirklich Potenzial und war mir schon im Prolog deutlich sympathischer, als später Jessie. Allerdings wird recht schnell deutlich, dass beide zumindest zueinander sehr oberflächlich sind, was dann von den Längen, die das Buch schnell aufbaut, noch unterstrichen wird. Dabei hatte vor allem Shane als Kriegsfotograf wirklich Potenzial, während Jessie das typische arme Mädchen mit krankem Bruder war. Auch hat sie mir den magischen Teil der Geschichte viel zu schnell geschluckt und war einfach nervig vom Verhalten her.

Erwähnenswert:
Andere Bücher der Autorin sollen wirklich gut sein, vor allem "Blutbraut".

Stuck in my Head:
»Abrupt fuhr er herum, noch bevor ich den Satz beendet hatte. Die Bewegung zwang mich, ihn loszulassen. Der Blick, mit dem er mich bedachte, war mörderisch.« (S.131)
Krisenreif:
Nach "Seelenkuss" der zweite Reinfall für mich.

Fazit:
Ich wollte wirklich, dass mir dieses Buch gefällt und es wird sicher seine Leser finden. Aber ein Buch, das ich abbreche, kann nicht mehr als einen Stern bekommen. Das ist mein zweiter Versuch, mich mit der Autorin anzufreunden und ich befürchte, es war mein letzter.




Kommentare:

  1. Martina10:20

    Wenn man sich schon dazu durchringt, ein Buch abzubrechen, dann muss es wirklich ein schlechtes sein. Ich kann leider kaum ein Buch abbrechen, ich hoffe immer, dass es dann noch besser wird und wenn es das nicht wird, dann werden die Seiten eben überflogen.

    Ich hatte zuletzt "Die Rache trägt Prada" gelesen, wirklich begeistert war ich auch nicht. Es fing gut an, aber ab der Mitte oder kurz danach, zog es sich und mir ging der Charakter auf den Keks.

    Aber gut, dass du hier den Punkt gefunden hast, abzubrechen. So kannst du dich an das nächste machen, das dich hoffentlich mehr überzeugt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Martina,

      früher habe ich mich auch durchgebissen, aber mittlerweile ist mir meine Zeit dafür einfach zu kostbar! Und wenn ich mich durchquälen muss, ist das ja auch blöd. In der Zeit kann ich auch was lesen, was besser passt.

      LG
      Sonja

      Löschen
  2. Hey :)

    Ich habe mich auch soooo sehr auf "Windfire" gefreut, nachdem "Seelenkuss" meiner Meinung nach ein Flop war - und ich die Romane der Autorin ansonsten allerdings zu den allerbesten in meinen Fantasy-Reihen zähle. "Die Blutbraut" und "Der Kuss des Kjer" sind einfach fantastische Bücher - Windfire konnte mich allerdings (ebenso wie Seelenkuss) nicht wirklich überzeugen.

    Den neueren Büchern der Autorin fehlt leider die besondere Magie ihrer früheren Werke. Ich hoffe wirklich, dass du denen noch eine Chance geben wirst. :)

    Liebe Grüße! :)
    Nana ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nana,

      ja, "Seelenkuss" war auch das erste Buch, das ich von ihr gelesen habe und ich fand es ebenfalls schlecht. Vielleicht sollte ich den beiden alten Titeln mal eine Chance geben. Denn viele teilen deine Meinung, dass diese beiden toll waren und die Autorin es aktuell einfach nicht gebacken bekommt.

      LG
      Sonja

      Löschen
  3. Hallo meine Liebe :)

    Ahhhhhhhhhh. o.O Jetzt machst du mir es aber nicht leicht. Ich hab das Buch noch da und freu misch schon so drauf. Dann hab ich, wie ich das immer tu, zuerst geschaut wie viele Sterne und jetzt bin ich mir unsicher ob ich die Rezension lesen soll. -.-
    Okay... hab es jetzt doch getan. War gar nicht schlimm. :D Ich glaube es ist nicht deine Autorin wenn ich das so vorsichtig ausdrücken darf. Oder hast du noch andere Bücher von ihr gelesen - außer "Seelenkuss". Ich muss ja sagen, dass ich von "Seelenkuss" wirklich überzeugt war. :D
    Aber wirklich sehr schade, dass es diesmal auch nicht geklappt hat. :-/

    Liebste Grüße ♥
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Katja,

      ich glaub's auch langsam. Wobei ich gaaaanz vielleicht mal zu "Der Kuss des Kjer" greifen werde. Vielleicht …

      Bin gespannt, ob es dir besser gefällt.

      LG
      Sonja

      Löschen
  4. Hey,

    ich denke, dass Buch wäre so oder so nichts für mich aber nach deiner Rezi fliegt es komplett raus.
    Mir fällt es auch immer schwer ein Buch abzubrechen, ich denke dann "Vielleicht wird es ja noch..". Aber wenn man sich nur noch von Seite zu Seite quält macht es ja keinen Sinn und ist Zeitverschwendung. Geschmäcker sind ja verschieden.

    Liebe Grüße,
    Nimue

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nimue,

      ich hab so ne Faustregel: Wenn mich die ersten 50 Seiten nicht überzeugen war's das. Dem Buch hier habe ich schon deutlich mehr Seiten gegeben, da ich den Anfang toll fand. Ich hatte die Hoffnung, dass es vielleicht noch wird …

      LG
      Sonja

      Löschen
  5. Oh, noch jemand, der mit "Seelenkuss" den ersten Versuch mit Lynn Raven gestartet hat? (Irgendwie ist das kein Deutsch, aber ich habe gerade keine Lust , den Satz umzustellen, verzeih mir. xD) Ich habe damals denselben Fehler gemacht und bin enttäuscht worden. Dann habe ich "Der Kuss des Kjer" gelesen und mag die Autorin seitdem, auch wenn "Blutbraut" zwar absolut toll, "Der Spiegel von Feuer und Eis" aber leider nur mittelmäßig war. ^^
    Lange Rede, aber worauf ich hinaus will: Schade, dass du das Buch abgebrochen hast, weil - eigentlich habe ich mich darauf gefreut und jetzt mischt sich Angst in meine Vorfreude. xD Na ja, ich werds vermutlich trotzdem lesen. ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Dana,

      anscheinend habe ich wirklich die beiden Flop-Bücher erwischt. Mal sehen, ob ich es noch mal mit "Der Kuss des Kjer" versuche.

      Ich drück dir die Daumen, dass es dir besser gefällt!

      LG
      Sonja

      Löschen
  6. Hey Sonja

    Ohe, ein Stern ..... Da das Buch noch auf meinem SuB liegt, habe ich nun deine Rezension noch nicht gelesen. Das Buch scheint die Leser wirklich zu polarisieren. Leider entdecke ich aber immer mehr negative Meinungen .... jetzt muss ich mich dann wirklich auch dazu aufraffen, "Windfire" in die Hand zu nehmen ....

    lg Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Favola,

      also du kannst es beruhigt anfangen. Der Anfang is echt gut. Nur der Rest nicht. Von daher: Fang einfach an und entscheide dann, ob du es weiterliest oder nicht :)

      LG
      Sonja

      Löschen
  7. Oh je, das ist aber schade! "Blutbraut" kann ich dir echt empfehlen, das hat mir sehr gut gefallen. "Windfire" hätte mich auch interessiert, das muss ich mir aber noch einmal überlegen. Vorher möchte ich sowieso noch "Der Kuss des Kjer" lesen.

    LG Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Katharina,

      wenn, dann versuche ich es mit "Der Kuss des Kjer" …

      LG
      Sonja

      Löschen
  8. Schade, dass dir das Buch so wenig gefallen hat und du es nun nicht mehr mit Lynn Raven probieren magst - obwohl ich dir, wie viele andere "Blutbraut" trotzdem sehr ans Herz lege ;) "Windfire" hat mir als Fan der Autorin nämlich auch nicht besonders gut gefallen, Jesse war mir auch gar nicht sympathisch, und ich wurde wenig mitgerissen.

    Allerdings mochte ich wiederum "Seelenkuss" recht gern - sehr intensive High Fantasy, die mir gefallen hat, also sind meine Tipps für deinen Lesegeschmack vielleicht tatsächlich nicht wirklich wertvoll :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      ja irgendwie weiß ich nicht, was ich bezüglich der Autorin machen soll. Vielleicht versuche ich es mal mit "Der Kuss des Kjer". Irgendwann …

      LG
      Sonja

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...