Sonntag, 21. Februar 2016

(Hörbuch-Rezension) Mindreader von Patrick Lee


Titel: Mindreader
Autor: Patrick Lee
Anzahl Discs: 6
Verlag: Argon
Spielzeit: 6h 56 Min.
Erscheinungstermin: 25.09.2014
Rezensionsexemplar: Nein


Warum wollte ich den Film sehen?
Ich liebe Sci-Fi-Thriller.

Inhalt:
Eine Weltmacht jagt ein Mädchen
Dem Veteranen Sam Dryden läuft beim abendlichen Joggen ein Mädchen über den Weg, barfuß und zutiefst verängstigt. Rachel ist auf der Flucht. Warum jagen schwer bewaffnete Soldaten eine 12-Jährige? Schnell wird klar: Rachel ist kein normales Kind, denn sie kann Gedanken lesen. Doch von sich selbst weiß sie nur, dass sie seit ihrer Geburt gefangen gehalten wurde. Alle anderen Erinnerungen sind weg. Sam beschließt, ihr beizustehen. Allmählich kehrt Rachels Gedächtnis zurück. Und Sam muss sich eingestehen, dass das scheinbar so hilflose Mädchen über viel gefährlichere Gaben verfügt als die des Gedankenlesens. (Klappentext, Amazon)

Cover und Titel:
Das Cover ist ein typisches Thriller-Cover. Kein künstlerisches Meisterwerk, aber auch nicht unansehnlich. Es vermittelt dem Leser zusammen mit dem Titel sofort, um was es geht und das ist gut. Was ich nicht so ganz verstehe, ist, warum ein englischer Titel in einen neuen englischen Titel umbenannt wurde.

Schreibstil/Stimme:
Ive Teschner entpuppt sich als äußerst talentierter Sprecher, der zusammen mit dem spannenden Schreibstil von Patrick Lee keinerlei Probleme hat, den Leser in den Bann zu ziehen. In der dritten Perspektive erzählt, wechselt das Buch zwischen verschiedenen Schauplätzen hin und her. Man bekommt nicht nur einen Einblick in das Leben des Protagonisten, sondern auch in die Handlungen der Antagonisten. Das war sehr spannend und hat nur selten wichtige Ereignisse vorweggenommen.

Charaktere:
Eigentlich haben wir in diesem typischen Actionthriller einen klassischen Aufbau. Den Ex-Profi-Soldaten, der ein mysteriöses Mädchen rettet, das vermutlich Opfer geheimer Experimente wurde und natürlich die große Flucht/Verfolgungsjagd. Nichts Neues, aber es funktioniert! Die Charaktere haben mir alle sehr gut gefallen – selbst die Antagonisten – und ich fand die Auflösung rund um Rachel sehr gut. Am Anfang denkt man, dass "das Geheimnis" viel zu schnell gelüftet wurde. Dabei ist die Sache viel komplizierter.

Erwähnenswert:
Das Buch ist bei Amazon als Reihenanfang gekennzeichnet, lässt sich aber auch wunderbar als Stand-Alone lesen.

Krisenreif:
Na ja, die Charaktere sind leichte Stereotypen, aber es funktioniert.

Fazit:
Ein sehr rasanter Thriller der mich direkt in seinen Bann gezogen hat. Sowohl die Lesestimme als auch der generelle Schreibstil konnten mich direkt überzeugen. Wer Spotify hat, findet das Hörbuch dort übrigens inklusive.







Kommentare:

  1. Hallo Sonja,

    kurz und knackig zusammengefasst :) Ich liebe den Schreibstil von Patrick Lee und "Mindreader" ist ein geniales Buch. Schaue dir auf jeden Fall die anderen Bücher noch von ihm an, du wirst sie lieben.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Uwe,

      ja, ich schleiche schon um "Die Pforte" rum. Das Buch zieht definitiv bald bei mir ein :)

      LG
      Sonja

      Löschen
    2. Sehr gut und ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...