Montag, 29. Februar 2016

(Modische Seiten) Ab Richtung Frühling, mit Inga aus "Ist das Liebe oder kann der weg?"

Kennt ihr schon Inga? Die hat die Nase gestrichen voll von ihrem (nun) Ex-Freund und nimmt sich erst einmal eine Auszeit von allem, indem sie zu Tante Lisbeth zieht.
An der schönen Nordsee kann man wunderbar den Kopf freibekommen und sich um wichtige Dinge kümmern. Zum Beispiel den sexy Komissar für sich gewinnen, denn aus der Auszeit wird schnell ein Abenteuer.
Nicht nur, dass ihre Tante sie überredet, bei einer Fernsehquizshow mitzumachen, nein, zu allem Überfluss findet Inga auch noch eine Leiche im Gebüsch. Aber wer kann das gewesen sein? Auf dem Dorf kennt doch jeder jeden!
Schnell ist für sie und ihre Tante klar, dass es ja nicht schaden kann, auch ein bisschen Polizei zu spielen und zu ermitteln … kann ja nichts bei schiefgehen. Oder?

Inga ist wirklich eine sympathische Protagonistin, die mir beim Lesen ans Herz gewachsen ist und neben ihrer schrillen Tante eher klassisch und normal erscheint. Doch normal muss keinesfalls langweilig bedeuten. Feminine Schnitte, mediterrane Farben und Muster haben ihren ganz eigenen Charme, sodass ich mir Inga wunderbar im heutigen Outfit vorstellen kann.
Da sollte es doch ein leichtes sein, einen neuen Freund zu finden, wieder Selbstbewusstsein zu bekommen und noch dazu einen Mordfall zu lösen. So ein bisschen Frauenpower hat schließlich noch keinem geschadet. Und wer schon in den Norden reist, der sollte auch gleich auf einen qualitativen Schirm setzten, denn bei der nächsten Böe trennt sich schnell die Spreu vom Weizen.

Schirm von Knirps (69,99 Euro)
Nein, Knirps stellt nicht nur Taschenschirme her. The Nimbus Collection zum Beispiel konnte mein Herz mit einem ganz einfachen Detail erobern: Der Schließe. Diese ist im klassischen Stil gehalten mit den Schriftzug "Knirps". Noch dazu unterstreicht das dezente Karomuster die edle Optik. Aber auch qualitativ weiß der Schirm zu überzeugen – wobei ich mittlerweile eingefleischter Knirps-Fan bin, denn mein Taschenschirm hat den letzten Sturm überlebt, ohne sich in eine Satellitenschüssel zu verwandeln.
Der Stockschirm mit Automatikmodus hat übrigens auch die perfekte Größe (108 cm Durchmesser), um spielend leicht die beste Freundin vorm nächsten Regenguss zu retten.
Das 88 cm lange Stahlgestell ist unten am Griff mit Kunstleder überzogen, was ihn nicht nur griffig, sondern auch unglaublich schick werden lässt. Mit 550g ist er angenehm leicht und die acht Schienen sorgen für Stabilität.

T-Shirt von LeComte (69,95 Euro)
Mein Inga-Shirt kommt von LeComte. Es besteht zu 100 Prozent aus Leinen und ist butterweich. Somit bezaubert es durch ein sehr angenehmes Tragegefühl und sieht dabei auch noch richtig schick aus! Die Nähte sind sauber verarbeitet, es stehen keine Fäden ab und auch sonst wirkt das Shirt sehr hochwertig. Vorne ist es mit einem mediterranen Muster bedruckt und fühlt sich etwas glatter an als der restliche weiche Stoff. Gerade die Farbe Terrakotta lässt das Shirt sehr warm und freundlich wirken, was direkt gute Laune hervorruft.
Zudem ist es leicht zu kombinieren, da sich im Muster einige Farben zusammengetan haben. So passt nicht nur der gleichfarbige Cadigan dazu, sondern auch der beige Poncho. Aber auch ein Jäckchen im dunklen Grün oder Blau wirkt mit Sicherheit harmonisch.

Cardigan von LeComte (89,95 Euro)
In der gleichen Farbe wie das T-Shirt, kommt auch der Cardigan daher, allerdings einfarbig und ohne Muster. Durch die Front im Wasserfalllook wirkt er sehr verspielt und feminin, was genau meinen Geschmack trifft.
Er ist zudem etwas kürzer als das Shirt, wodurch ein schöner Style entsteht.
Der Cardigan besteht ebenfalls aus 100 Prozent Leinen und ist genauso weich und hochwertig verarbeitet wie das Shirt. Beides ist übrigens Handwäsche und sollten deshalb vorsichtig gehandhabt werden.

Poncho von LUCIA (109,00 Euro)
Ponchos sind nur was für Omas? Von wegen! Seit diesem Winter bin ich Poncho-Fan. Aber nicht nur die warmen Wollvarianten haben es mir angetan. Nein, auch die leichteren für das Frühjahr. Der Beige mit dem Lochmuster von Lucia ist ist nicht nur unglaublich weich, er sieht durch den asymmetrischen Schnitt auch sehr jugendlich aus. Wer eine Alternative zur klassischen Strickjacke sucht, die zudem spielend leicht zu kombinieren ist, ist hier genau richtig. Ich fand ihn sogar etwas wärmer, als das terrakottafarbene Jäckchen, was aber auch daran liegen kann, dass sich unter dem Poncho mehr Luft ansammelt, die von der Körperwärme erwärmt wird. Der weiche Baumwolle/Polyacryl-Mix ist schön griffig und die Verarbeitung kann sich sehen lassen – wobei ich das bei einem Poncho für knapp 110 Euro auch erwarte. Dafür darf dieser in die Waschmaschine.

Ich hoffe, mein Inga-Look hat euch gefallen. Wer in diesen Tagen nicht nur auf der Suche nach einem Frühjahrs-Outfit ist, sondern auch nach einem guten und humorvollen Buch sucht, dem kann ich "Ist das Liebe oder kann der weg?" von Anke Maiberg wärmstens ans Herz legen.
Mit freundlicher Unterstützung von … 
… Knirps und Rabe Moden GmbH

Kommentare:

  1. Lina13:18

    Huhu Sonja,

    sehr süß geschrieben und echt schöne Bilder!

    Lg
    Lina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lina,

      danke dir :)

      LG
      Sonja

      Löschen
  2. Das ist ein wirklich schöner Post. <3
    Liebste Grüße und eine zauberhafte Woche wünsche ich dir, Liebes.
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Hibi,

      schön, dass du vorbeischaust und freut mich, dass dir der Post gefällt :)

      LG
      Sonja

      Löschen
  3. Anonym18:30

    Sehr schön geschrieben, Sonja!

    Liebe Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...