Samstag, 20. Februar 2016

(Serien-Vorstellung) Dominion Staffel 1


Titel: Dominion Staffel 1
Anzahl Discs: 2
Medium: Blu-Ray
Studio: Universal
Spielzeit: 419 Min.
Erscheinungstermin: 12.02.2016
Rezensionsexemplar: Ja
Freigegeben ab: 16

Warum wollte ich den Film sehen?
Wenn's um Engel geht, bin ich immer dabei.

Inhalt:
Mit Hilfe des Erzengels Michael erwachen vier wehrhafte Städte aus der Asche des vergangenen Krieges. Die Überlebenden halten einen jungen, rebellischen Krieger (Christopher Egan) für den auserwählten Erlöser, was erneut eine Schlacht zwischen Himmel und Erde entfacht. Die Engel in dieser postapokalyptischen Welt sind nicht nur real, sondern auch unsere erbitterten Todfeinde.. (Amazon)

Covergestaltung:
Das Cover sieht sehr gut aus, auch wenn mich Tom Wisdom permanent an Michael Mittelmeier erinnert. Auch auf dem Cover – ich kann mir da einfach nicht helfen.

Story:
Gleich vorab: Ich habe "Legend" nie gesehen (ich weiß, Schande über mein Haupt). Aber dennoch fiel mir der Einstieg in die Geschichte sehr leicht und auch die einzelnen Charaktere und ihre Rollen waren schnell ersichtlich. Somit findet man sich ohne Probleme zurecht, auch wenn es viele Personen gibt, die einem direkt zu Anfang vorgestellt werden.
Auch die dystopische Welt wirkt sehr glaubhaft und die daraus entstehenden Konflikte sind leicht nachzuvollziehen. Womit ich ein paar Probleme hatte, war, dass sie ihren Auserwählten, der auch schon Anfang 30 ist, permanent mit "Junge" angesprochen haben. Das hatte mich ziemlich irritiert, aber irgendwann gewöhnt man sich auch daran und lässt sich von der spannenden Story mitreißen.

Bild&Ton:
Ich war ein bisschen skeptisch, wie das mit den Spezialeffekten aussehen wird, denn so etwas kann schnell "billig" wirken. Aber meine Sorgen waren unbegründet. Die Flügel sehen zwar nicht immer komplett echt aus, aber alles in allem bewegt es sich auf einer soliden bis guten Basis.
Sehr gelungen fand ich dafür die Landschaftsaufnahmen in der Wüste, die mit ihrer Trostlosigkeit genau die richtige Stimmung erzeugten.
Auch von der Synchronisation her gibt es nichts zu meckern, auch wenn Michael eine recht hohe Stimme verpasst wurde, die nicht so wirklich zu seinem Charakter passen wollte.

Fazit:
Ich denke, die Serie ist nicht nur etwas für "Legend"-Fans. Wer auf Dystopien, spannende Kämpfe und Engel steht, ist hier genau richtig. Ich bin definitiv jetzt schon auf die zweite Staffel gespannt und freue mich auf deren Erscheinungsdatum im März.











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...