Mittwoch, 16. März 2016

(Filmvorstellung) Thief - Der Einzelgänger - Ultimate Edition


Titel: Thief - Der Einzelgänger - Ultimate Edition
Anzahl Discs: 5
Medium: DVD/Blu-Ray
Studio: OFDb Filmworks (Edel)
Spielzeit: 125 Min.
Erscheinungstermin: 11.03.2016
Rezensionsexemplar: Ja
Freigegeben ab: 18

Warum wollte ich den Film sehen?
Ich war neugierig auf die Story.

Inhalt:
Der erfahrene Einbrecher und Juwelendieb Frank saß lange Jahre im Gefängnis. Sein großer Traum ist es, eines Tages ein normales bürgerliches Leben führen zu können. In der Kellnerin Jessie glaubt er, die richtige Frau gefunden zu haben, um mit ihr an seiner Seite eine Familie zu gründen. Für den Wechsel in ein normales Leben braucht Frank allerdings noch das nötige Kleingeld. Gangsterboss Leo scheint im ersten Moment der richtige Mann zu sein, der Frank die notwendigen lukrativen Aufträge verschafft. Doch nicht nur die Polizei ist Frank stets auf den Fersen und wartet auf den kleinsten Fehler, auch der Deal mit Leo entpuppt sich als schwerwiegende Fehlentscheidung mit fatalen Konsequenzen...

Ausstattung/Extras:
Hauptfilm in 3 verschiedenen Versionen, jeweils in deutscher und englischer Sprache:
1. Überarbeitete Director’s Cut-Fassung von einem brandneuen 4K-Transfer, erstellt in Zusammenarbeit mit Regisseur Michael Mann [Blu-ray und DVD]
2. Original-Kinofassung [Blu-ray und DVD]
3. „Special Director’s Edition“ aus dem Jahre 1995 [nur DVD]
Bonusmaterial:
- Audiokommentar von Regisseur und Drehbuchautor Michael Mann und Hauptdarsteller James Caan
- Audiokommentar von Prof. Dr. Marcus Stiglegger
- Isolierte Musik- und Effektspur bei der Kinofassung
- The Directors: Michael Mann – Dokumentation über den Filmemacher
- Stolen Dreams – Neues Interview mit James Caan
- Hollywood USA: James Caan – Episode der französischen TV-Serie „Ciné regards“ über den Schauspieler James Caan, die kurz nach Abschluß der Dreharbeiten des Films entstand
- The Art of the Heist – Ausführliche Analyse des Films mit Schriftsteller und Kritiker F.X. Feeney
- Kinotrailer
- Booklet mit einem Essay von Prof. Dr. Marcus Stiglegger
- gefaltetes Filmposter (Amazon)

Covergestaltung:
Das Cover sieht sehr extravagant aus und glänzt sehr stark, je nach Lichteinfall. Schön ist auch der Retro-Look, denn es geht ja um einen älteren Film. Hier muss ich gestehen, dass ich ihn, obwohl es sich um einen Klassiker handelt, noch nie gesehen habe.

Story:
Der Film ist älter als ich (1981) und erzählt die Geschichte eines Mannes, der trotz einer Gefängnisstrafe von einen normalen Leben träumt. Frank ist sicherlich jemand, den man getrost als Antihelden bezeichnen kann und mir hat Michael Manns Erstlingswerk gut gefallen.
Als Thriller-Fan muss ich sagen, dass der Film eher ruhigere Töne anschlägt und der Geschichte Zeit gibt, sich zu entwickeln. Trotzdem kommen Spannung, Emotionen und sehr gute Dialoge nicht zu kurz, sodass ich mich sehr gut unterhalten gefühlt habe.
Vor allem die Charakterentwicklung ist wirklich gelungen und ich frage mich, warum ich den Film nicht früher gesehen habe.

Bild&Ton:
Ich war überrascht von der Kameraführung, die bei so einem alten Film wirklich sehr gelungen ist. Ansonsten muss ich sagen, dass ich mir den Film auf Deutsch auf der Blu-Ray angesehen habe und dann irgendwann ins Original umgeschaltete habe, da mir die Synchro nicht so zugesagt hat. Es war jetzt keine Katastrophe, aber im Original klang es besser und einfach authentischer.
Ich habe im Nachhinein auch gelesen, dass mit der Tonspur auf den Blu-Rays wohl in der Produktion etwas schief gelaufen ist. Einige Nutzer beschwerten sich, die Leute würden wie auf "Valium" klingen. Das ist maßlos übertrieben, aber es gibt schon einen kleinen Unterschied zwischen der DVD und Blu-Ray. Das Studio hat allerdings schon angekündigt, die betroffenen Disks auszutauschen. Ganz ehrlich? Mir ist es beim Schauen nicht aufgefallen sondern erst, nachdem ich die DVD kurz zum Vergleich eingelegt hatte und dann drauf achtete.

Fazit:
Alt, aber nicht veraltet, wäre wohl ein gutes Fazit. Wer ihn noch nicht gesehen hat, sollte dies nachholen und auch für eingefleischte Michael Mann-Fans hat die Specialedition einiges zu bieten. Neben der DVD und Blu-Ray gibt es noch eine Special Director's Edition' aus dem Jahre 1995 und eine überarbeitete Director's Cut-Fassung (4K-Transfer) – ebenfalls – auf DVD und Blu-Ray.
Dazu kommt natürlich ich eine ganze Menge Bonusmaterial!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...