Mittwoch, 30. März 2016

(Gequatschtes) Alles ein bisschen langsam momentan

Ihr merkt es ja selbst: Ich komme mit dem Kommentare beantworten einfach nicht mehr hinterher. Und damit ihr nicht denkt, ich ignoriere euch, erzähl ich euch jetzt auch mal, woran das liegt: Ich stecke (hetze gefühlt eher) durch mein Hospitanz-Semester.
Ich absolviere aktuelle mein Praktikum in der Allgemeinen Zeitung in Mainz (oder bin ins feindliche Lager gewechselt, wenn man es mit den Augen der Zeit sieht. Die scheinen unter Blogger-Phobie zu leiden, wie dieser Artikel beweist).

Somit bin ich aktuell selten vor 20:30 Uhr zuhause, da der Fahrtweg von Frankfurt nach Mainz wirklich lang ist. Ich versuche also aktuell, zumindest noch jeden Tag einen Blogpost online zu stellen, meine Bücher zu lesen und zu rezensieren, mein eigenes Manuskript von gefühlt 10 Millionen Stilblüten zu befreien und irgendwann auch noch mal mein Pferd zu sehen. Und meinen Nebenjob in der FAZ habe ich auch noch.

Nun würde ich gerne sagen, ab jetzt wird es besser, aber ich glaube, das haut nicht hin. Aktuell kann es also durchaus passieren, dass ich auch mal eine Woche lang keine Kommentare beantworte, da mir einfach die Zeit dazu fehlt. Ab Juli wird es ein bisschen ruhiger. Da bin ich zwar immer noch in der Praxisphase, allerdings in zwei Zeitungen in Frankfurt, weshalb sich die tägliche Fahrerei von vier auf eine halbe Stunde reduziert. Klingt gut, oder?

Ich will aber auch nicht nur meckern. Meine Hospitanz in Mainz gefällt mir sehr gut und bestärkt mich darin, den Weg Richtung Journalismus weiter zu gehen, auch wenn ich denke, dass der noch steinig werden könnte. Nicht nur, da ich mit meiner Kommaschwäche kämpfe.

Heute Abend setzte ich mich auch hin, beantworte jeden Kommentar und freue mich auf den April, denn da werde ich einen großen Fitzek-ReRead starten. So sehr ich meine Rezensionsexemplare liebe, einen Fitzek pro Woche verordne ich mir jetzt selbst. Sozusagen als Therapie – Mit der fange ich dann am besten als erstes Buch auch direkt an.

Kommentare:

  1. Oh, noch ein Fitzek-Fan?! :D
    Ich habe auch noch ein paar Fitzeks zu lesen.. und wenn du magst, können wir das ein oder andere ja auch gemeinsam lesen?! "Die Therapie" habe ich aber schon rezensiert, werde ich also vorerst nicht noch mal lesen. ^^'

    Herzige Grüße
    Jane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, total. Klar, ich lese die eh in der Reihenfolge des Erscheinungsdatums. Also wenn ich "Die Therapie" rezensiert habe, können wir zusammen das nächste lesen. Katja von Katja's Bücherwelt traut sich auch nicht alleine an den "Seelenbrecher" :)

      Löschen
    2. Hast du denn eine Liste, in der du die Reihenfolge festgehalten hast? Dann könnte ich dir zumindest schon mal sagen, welche Titel ich auch habe und mitlesen würde. :)

      Löschen
    3. Das sollte die richtige Reihenfolge sein: Die Therapie, Amokspiel,
      Das Kind, Der Seelenbrecher, Splitter, Der Augensammler, Der Augenjäger, Abgeschnitten, Der Nachtwandler, Passagier 23 (letzeres werde ich allerdings nicht noch mal lesen, da schon rezensiert :) )

      Löschen
    4. Schon rezensiert: Die Therapie, Amokspiel, das Kind, Der Augensammler, Der Augenjäger

      Würde ich mitlesen: Der Seelenbrecher, Splitter, Abgeschnitten, Der Nachtwandler

      Les ich dann alleine: Passagier 23 ;P

      Löschen
    5. Das passt doch dann super mit dem Seelenbrecher. Da ist Katja dann bestimmt auch mit dabei :)

      Löschen
    6. Sag einfach dann Bescheid, wenn es soweit ist. :)

      Löschen
  2. Da hast du dir einiges vorgenommen. Viel Spaß mit den Fitzek Büchern! Schön, dass dir das Praktikum so gut gefällt :)Das Problem mit der Kommaschwäche habe ich auch xD mich nerven diese vielen Kommas :D

    LG Katharina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...