Samstag, 19. März 2016

(Hörbuchvorstellung) Layers von Ursula Poznanski


Titel: Layers
Autor: Ursula Poznanski
Sprecher: Jens Wawrczeck
Anzahl Discs: Hörbuchdownload
Verlag: Randomhouse
Spielzeit: 12h 44 Min.
Erscheinungstermin: 17.08.2015
Rezensionsexemplar: Ja


Warum wollte ich den Film sehen?
Ich wollte das Buch schon ewig lesen, da es spannend klingt.



Inhalt:
Die Wahrheit ist vielschichtig
Der neue Jugendthriller von "Erebos"-Autorin Ursula Poznanski
Dorian lebt auf der Straße und steckt so richtig in der Klemme: Er fühlt sich von der Polizei verfolgt. Unverhofft hilft ihm ein Fremder und versteckt ihn in einer Villa, wo Dorian Kleidung, Essen und sogar Schulunterricht erhält. Doch umsonst ist nichts im Leben. Als Gegenleistung soll er geheimnisvolle, versiegelte Werbegeschenke verteilen. Als Dorian eines der Geschenke für sich behält, gerät sein Leben in Gefahr. (Klappentext, Amazon)

Cover und Titel:
Das Cover finde ich richtig schick. Aber ich mag es eh, wenn mit der Font gespielt wird. Auch der Titel Layers passt wunderbar, denn darum wird es in der Geschichte gehen.

Schreibstil/Stimme:
Jens Wawrczeck hat eine sehr angenehme Stimme, der man gerne zuhört. Aber ich muss dazusagen, dass er auch verdammt gutes Material hatte. Denn "Layers" ist sehr flüssig und spannend geschrieben, auch wenn es eine Länge aufzuweisen hat: Dorians anfängliche Zeit in der Villa war dann doch etwas langweilig. Aber gerade zu Anfang und nach der kleinen Länge wird es sehr spannend und das Buch gewinnt kontinuierlich an Tempo. Es ist übrigens in der dritten Person geschrieben.

Charaktere:
Dorian war sympatisch, keine Frage. Jedoch habe ich öfters das Gefühl gehabt, ihn mal ganz kräftig durchschütteln zu müssen. Es gab sehr viele Situationen, in denen er einfach nicht schnell genug geschaltet hat, beziehungsweise es ewig gedauert hat bis er die richtigen Schlüsse zog. Auch die anderen Charaktere waren eher dürftig charakterisiert, was aber nicht so schlimm war, denn das Buch lebt eindeutig von seiner Geschichte.

Erwähnenswert:
Das Buch ist im Großen und Ganzen ein Technik-Thriller.

Krisenreif:
Ich fand Dorians Handlungen nicht immer schlüssig.

Fazit:
Ein guter Thriller, der sich gerade als Hörbuch wunderbar nebenher hören lässt. Wer etwas spannendes zum Ausspannen sucht, ist hier genau richtig.
Das Buch ist spannend, verlangt dem Hörer aber keine stetige Präsenz ab. Ehrlich gesagt bekommt es deswegen auch nur vier Sterne, da mir einfach der Pageturner-Effekt gefehlt hat. Dafür war der Twist am Ende sehr gut!





Kommentare:

  1. Piepi10:10

    Das Buch steht auch auf meine Hörliste :)

    Toller Blog! Nur kleiner Tipp: Es heißt "Krisenreif", sorry will nicht klugscheissen, aber es fällt mir immer wieder auf :D
    Liebe Grüße, Piepi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Piepi,

      oh gut, dass es dir aufgefallen ist. Klar schreibt man "Krise" ohne "e". Da ist mir vor Monaten wohl ein Fehler unterlaufen und da das Html-Gerüst ja bei jeder Rezi das gleiche ist, hat es sich schön durchgezogen.

      LG
      Sonja

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...