Sonntag, 13. März 2016

(Neuzugänge) Ihr kennt das Spiel ja …

Was soll ich groß drum rum reden? Das Bild spricht ja für sich. Es gab einige Neuzugänge. Ich hatte mir ja vorgenommen, mehr Thriller zu lesen und zumindest die neuen Bücher, sind ein Schritt in die richtige Richtung.

Dazu gab es auch noch zwei Filme. Beziehungsweise einen Film und eine Serie. Als riesiger "Orphan Black"-Fan ist klar, dass ich die nächste Zeit nicht mehr von Fernseher wegzubekommen bin!
Zusammengezählt ist es also sechs Mal was zum Lesen und zwei gute Gründe, den Abend vorm Flimmerkasten zu verbringen.

"Orphan X" von Gregg Hurwitz klingt nicht unbedingt neu von der Story her, dafür aber genau nach meinem Geschmack:
1. Gebot: Keine voreiligen Schlüsse
Seine Nachbarn halten Evan Smoak für einen harmlosen Verkäufer von Industriereinigern. Dabei ist er eine der tödlichsten und geheimsten Waffen der US-Regierung: ein Absolvent des Orphan-Programms, in dem Waisenkinder zu hocheffizienten Killern ausgebildet wurden. 
4. Gebot: Es ist nie persönlich
Nach Jahren des Mordens im inoffiziellen Regierungsauftrag, ist Evan in den Untergrund gegangen. Er hilft nun den Verzweifelten, die mit ihren Problemen nicht zur Polizei gehen können - mit allen Fähigkeiten, die ihm zur Verfügung stehen. Dabei hält er sich strikt an seine eigenen Gebote. Doch diesmal bricht er eine der Regeln und sein Auftrag entwickelt sich zur Katastrophe. Nun muss er gegen ein Gebot nach dem anderen verstoßen, damit das allerwichtigste unangetastet bleibt: 
10. Gebot: Lasse niemals einen Unschuldigen sterben


Und es geht auch gleich spannend weiter, mit einem recht bekannten Namen, nämlich Zoran Drvenkar. Sein neues Buch "Still" musste einfach bei mir einziehen:
Wenn die Seen schweigen, kommt der stille Tod. Ein Mann, der seine Tochter sucht und dabei seine Identität verliert. Ein Mädchen, das seit sechs Jahren reglos aus dem Fenster schaut und darauf wartet, dass ihr jemand den Schlüssel zu ihrer Erinnerung bringt. Vier Männer und eine Mission, die aus Hunger und Disziplin besteht und keine Opfer scheut. Ein Winter in Deutschland, ein See im Wald und Schatten, die sich unter dem Eis bewegen. Der neue, große Thriller des SPIEGEL-Bestseller-Autors Zoran Drvenkar.


Und da bald Buchmesse ist, musste auch der erste Band von "Zurück nach Holly Hill" her, denn ich werde die Autorin auf der Messe treffen.
Wie weit würdest du gehen, um das Geheimnis deiner Herkunft zu lüften, den Jungen deiner Träume zu bekommen und deine Freundin zu retten? Für die 17-jährige Emily werden diese Fragen plötzlich entscheidend, als sie nach dem Abitur in das geheimnisvolle Dartmoor reist, um das Dorf ihrer verstorbenen Mutter zu finden. Ein Dorf, das auf keiner Karte eingezeichnet ist. Das jedoch genau der Junge kennt, der in Emily von der ersten Sekunde an Gefühle auslöst, die irgendwo zwischen Himmel und Hölle schwanken ... Eine packende Zeitreise, die Spannung und Magie mit den Träumen und Sehnsüchten junger Leserinnen nach der ersten Liebe, Abenteuer und der Suche nach den eigenen Wurzeln verbindet.


Ich bin gerade mit "Nur ein Tag" fertig geworden und wollte den zweiten Teil anfragen, aber der Fischer Verlag kann wohl Gedanken lesen, denn in meinem Briefkasten lag "Und ein ganzes Jahr".
Der zweite Teil des Roman-Duos NUR EIN TAG … UND EIN GANZES JAHR
der Bestseller-Autorin Gayle Forman.
Wenn Du einem Menschen begegnet bist, der dein Herz geöffnet hat, wirst du alles dafür tun, ihn wiederzufinden. Aber was, wenn du dann tatsächlich vor ihm stehst?
Eine große, überwältigende Geschichte von Entscheidungen und Zufällen – und vom Glück, wenn beides zusammenkommt.
Wer ist Willem wirklich? 
Was ist in diesem Jahr passiert?
Und – was ist noch zwischen ihnen?
Jetzt erzählt er seine Geschichte!


Des Weiteren erreichte mich, ebenfalls von Fischer da Buch "Herzflattern mit Karamell" von Erin Gough. Von dem Buch hatte ich bis jetzt das erste Mal auf der Buchmesse gehört.
Ein eigenes Café leiten – das ist doch viel besser als lernen!
Als Delilahs Vater auf Weltreise geht, muss die Siebzehnjährige plötzlich alleine sein Café in Sydney leiten, das ›Flywheel‹. In die Schule will sie sowieso nicht mehr. Außerdem hat sie vom Café aus den perfekten Blick auf Rosa, die Kellnerin im Restaurant gegenüber. Für sie und ihren besten Freund Charlie wird das ›Flywheel‹ ihre eigene kleine Welt. Doch dann scheint sich alles und jeder gegen Delilah zu verschwören, und sie muss sich der entscheidenden Frage stellen: Wie viel Flywheel-Spezial-Karamell-Milchshake braucht man wirklich, um ein ruiniertes Leben zu retten?
Ein bittersüßer, witziger Roman über das Unabhängigwerden, über absolut unmögliche beste Freunde und das Finden (und Behalten!) der großen Liebe


Weiter geht es mit Eric Berg, dessen Bücher ich ja auch sehr gerne mag. Also wird es Zeit, dass ich sein neues Werk "Kalt" lese.
Finnland. Eine abgeschiedene Moorlandschaft. Eine Internatsklasse auf Exkursion. Nacheinander verschwinden beide Lehrer. Niemand weiß, was mit ihnen geschehen ist. Die Anführer der Klasse wollen die neu gewonnene Freiheit nutzen, um mal so richtig Party zu machen, andere möchten die Exkursion lieber sofort abblasen und nach Hause fahren, ein paar sind dafür selbst auf Spurensuche zu gehen, um herauszufinden, wo die Lehrer abgeblieben sind. Der finnische Betreuer Nooa, der von den Jungs bewundert und von den Mädchen umschwärmt wird, scheint immer genau zu wissen, was zu tun ist. Aber ist er wirklich der, für den er sich ausgibt? Als im schönsten Mai noch einmal Schnee fällt und der Winter mit Macht zurückkommt, verschärft sich die Situation. Ein Schüler wird tot aufgefunden. War es wirklich nur ein unglücklicher Unfall oder steckt mehr dahinter? Schließlich überschlagen sich die Ereignisse und niemand in der Gruppe kann mehr genau sagen, wer Opfer und wer Täter ist …


Zu "Orphan Black" Staffel 3 muss ich wahrscheinlich nicht viel sagen.
Kaum konnten Sarah und ihre Klonschwestern das Puzzle hinter der komplexen Verschwörung des Dyad Instituts zusammensetzen, müssen sie sich einer neuen Herausforderung stellen. Sie sind nicht die einzigen Klone und es warten mächtige, männliche Gegenspieler auf sie, die ihre Leben erneut durcheinander werfen!
Als streng geheimes Militärprojekt getarnt und von der rücksichtslosen Matriarchin Dr. Coady überwacht, werden beim Projekt Castor extrem hochqualifizierte männliche Klone hergestellt, die als tödliche Soldaten außergewöhnliche Fähigkeiten besitzen. Aber wer hat sie erschaffen? Und was noch viel wichtiger ist, warum wurden sie erschaffen?
Die plötzliche Ankunft der Castor-Klone erweitert das Orphan-Black-Universum. Intrigen und Spannung nehmen zu, und die Serie überrascht erneut mit erstaunlichen Drehungen und Wendungen.

Vollgepackt mit witzigen Dialogen, atemberaubender Action und jeder Menge Spannung, werden die Zuschauer auch in Staffel 3 in eine Welt entführt, wo nichts sicher ist und Jeder ums eigene Überleben kämpft.


Zum Schluss gab es noch die Box "Thief - Der Einzelgänger - Ultimate Edition".
Der erfahrene Einbrecher und Juwelendieb Frank saß lange Jahre im Gefängnis. Sein großer Traum ist es, eines Tages ein normales bürgerliches Leben führen zu können. In der Kellnerin Jessie glaubt er, die richtige Frau gefunden zu haben, um mit ihr an seiner Seite eine Familie zu gründen. Für den Wechsel in ein normales Leben braucht Frank allerdings noch das nötige Kleingeld. Gangsterboss Leo scheint im ersten Moment der richtige Mann zu sein, der Frank die notwendigen lukrativen Aufträge verschafft. Doch nicht nur die Polizei ist Frank stets auf den Fersen und wartet auf den kleinsten Fehler, auch der Deal mit Leo entpuppt sich als schwerwiegende Fehlentscheidung mit fatalen Konsequenzen...


Durfte davon auch was bei euch einziehen?


Kommentare:

  1. Zurück nach Holly Hill mochte ich nicht so, aber es scheint doch viele doch anzusprechen! :) Wünsche dir viel Spaß mit deinen Neuzugängen. )))

    Grüßchen
    Tanya (Bookish Neverland)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanya,

      oh schade, ich bin gespannt, wie es mir gefallen wird.

      LG
      Sonja

      Löschen
  2. Huhu Sonja!
    "Und ein ganzes Jahr" ist auch bei mir eingezogen. Freue mich schon total auf die beiden Bücher. Das neue Buch von Eric Berg klingt auch super. Das wandert mal auf meine WUnschliste!
    Ich wünsche dir viel Freude beim Lesen!
    Liebe Grüße, Petra von Papier und Tintenwelten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Petra,

      Die Bücher sind so toll!
      Hab am Freitag Eric Berg auf der Messe getroffen – netter Kerl!

      LG
      Sonja

      Löschen
  3. Hey,

    so richtig "kennen" tue ich keinen deiner Neuzugänge...
    Und das waren meine:

    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/03/neuzugange-kw-9-10.html

    LG, Mary <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      ich schau gleich mal bei dir :)

      LG
      Sonja

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...