Dienstag, 12. Juli 2016

(Buchvorstellung/Rezension) Dark Canopy von Jennifer Benkau



Titel: Dark Canopy
Autor: Jennifer Benkau
Seiten: 528
Erscheinungstermin: 27.11.2015
Verlag: Skript5
Originalversion: Ja
Originaltitel: Dark Canopy
Rezensionsexemplar: Nein

Was hat mich an dem Buch angezogen?
War eine Zufallsentdeckung und mir hatte schon die Leseprobe sehr gut gefallen.

Inhalt:
Die Percents, für den dritten Weltkrieg geschaffene Soldaten, haben die Weltherrschaft übernommen und unterjochen die Menschen. Rebellenclans versuchen, außerhalb des Systems zu überleben. Mit ihnen kämpft die 20-jährige Joy gegen das Gewaltregime. Doch dann fällt sie dem Feind in die Hände und muss feststellen, dass sich auch unter den vermeintlichen Monstern Menschlichkeit findet. Und sogar noch mehr … (Klappentext, Amazon)

Cover & Titel:
Das Cover wird sehr dystopisch, was zur Story passt. Auch wenn ich im ersten Moment mit dem Titel nicht viel anfangen konnte. Aber das klärt sich auf den ersten Seiten auf: "Dark Canopy" ist eine Maschine, mit der die Percents die Tageszeiten manipulieren.

Schreibstil:
Das ist mein ersten Buch von Jennifer Benkau und ich muss sagen, nach ein paar Seiten hatte sie mich an der Angel. Joy erzählt in der Ich-Perspektive und das so spannend, dass man das Buch gar nicht aus der Hand legen möchte. Als zweiter Erzählter tauchte Joys Freund auf, dessen Szenen jedoch in der dritten Person beschrieben werden. Allerdings muss ich sagen, dass ich diese recht langweilig fand und mir Joy gereicht hätte.

Charaktere:
Mit Joy hat die Autorin eine starke Protagonistin geschaffen, die auf eigenen Beinen steht, ohne übermenschlich zu wirken. Emotionen werden sehr gut rübergebracht und Joy entwickelt sich stetig weiter. Auf der anderen Seite haben wir Neél, der Joy gefangen hält und am Anfang sehr undurchsichtig ist. Gerade die Entwicklung zwischen den beiden hat mir ausgesprochen gut gefallen. Es war erfrischend, dass sich die zwei Protagonisten nicht nach drei Kapiteln um den Hals gefallen sind. Eher gehen sie sich gegenseitig an die Gurgel und es dauert wirklich sehr lange, bis sie überhaupt mal anfangen, sich für die Pläne des anderen zu interessieren.

Erwähnenswert:
Die Reihe besteht aus zwei Bänden.

Stuck in my Head:
»Man kann lesen und schreiben lernen, man kann lernen zu reiten und zu kämpfen und Pläne zu machen. Was man nicht lernen kann ist, richtig auf jemanden zu reagieren, der das eigene Weltbild ins Schwanken bringt.« (S.246)
Krisenreif:
Nichts zu meckern.

Fazit:
"Dark Canopy" ist seit Längerem mal wieder ein Buch, das mich von der ersten Seite an fesseln konnte. Unbedingt lesen und sich am besten direkt Band 2 mitbestellen!.


Kommentare:

  1. Hallo Sonja,

    ich habe von Jennifer Benkau bisher nur "Marmorkuss" gelesen, "Wenn wir fallen", wartet auf meinem SuB. Um diese Dilogie schleiche ich ein wenig herum, sie stand mal auf meiner Wunschliste, dann habe ich sie da runter geschmissen und jetzt bringt deine Rezension mich dazu, das Buch wieder lesen zu wollen. ^^

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      das war mein erstes Buch von ihr und ich bin jetzt neugierig auf die anderen :)

      LG
      Sonja

      Löschen
  2. Hi Sonja,

    die Dilogie von Jennifer Benkau hat mir auch sehr gut gefallen und kann sie absolut empfehlen. Gerade die Idee dahinter hat mich sehr gereizt gehabt und finde sie toll umgesetzt.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      ich hab mich leider ein bisschen gespoilert, was das Ende betrifft. Deshalb will ich den zweiten Band nicht beenden ...

      LG
      Sonja

      Löschen
  3. Hallo Sonja,

    ich habe diese Dark-Canopy-Dark-Destiny-Bücher letzten Sommer verschlungen. Schön, dass dir der Auftakt so gut gefallen hat. Es ist einfach mal was anderes, dass sich die Protas eigentlich nicht mögen und sogar fast schon Abscheu voreinander haben.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      ja, die Charakterisierung ist 1A!

      LG
      Sonja

      Löschen
  4. Huhu liebe Sonja,

    oh ja Dark Canopy ist wirklich ein grandioses Buch! Das ist auf jeden Fall eines der Bücher was ich irgendwann noch mal lesen möchte.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      ich hab es wirklich verschlungen. Trotz Leseflaute!

      LG
      Sonja

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...